Wappen Ullmann Sachsen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
ullimania
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2019, 16:04

Wappen Ullmann Sachsen

Beitrag von ullimania » 31.12.2019, 21:00

Hallo,
bei den komplizierten Sachverhalten, welche hier diskutiert werden, fällt es mir doch etwas schwer eine so einfache Frage aufzuwerfen. Sehen Sie mich daher, auf dem Gebiet der Heraldik, bitte als „Blutigen Anfänger“. Ich befasse mich seit Jahren in erster Linie mit den Vorfahren meiner Familie. So konnte ich u.a. meine Ullmann-Vorfahren bis Mitte des 16. Jahrhunderts zurückverfolgen. Dies gelang mir auch nur, da fast alle aus Sachsen b.z.w. Nordböhmen stammten, und die digitalisierten Kirchenbücher für Böhmen per Internet für jeden verfügbar sind. Im Rahmen dieser Recherche fand ich vor einiger Zeit ein Wappen welches den Namen „Ullmann“ mit dem Zusatz „Sachsen“ trägt. Ich halte es zwar als sehr unwahrscheinlich das dieses Wappen Teil meiner Familie sein könnte, da Köhler, Bergmänner, Handwerker, später bestens Handwerksmeister wohl eher kein Wappen trugen. Trotzdem habe ich versucht das Wappen zu deuten und erbitte mir von den Experten in diesem Forum eine Richtigstellung oder Bestätigung meiner Gedanken.
Der Bär mit Axt deutet, für mich, auf den starken (Bär) und kriegerischen (Axt) Charakter des Wappen-Inhabers hin. Der Stechhelm hingegen, las ich, ist eher ein bürgerliches Symbol. Der Bär mit dem Bienenkorb soll wohl darstellen das sich der Wappen-Träger als „Herr“ um seine, fleißigen, emsigen, „Untergebenen“ kümmert und sie beschützt. Habe ich das halbwegs richtig eingeschätzt? Ich würde mich sehr über eine Berichtigung oder, noch besser, eine detailliertere Beschreibung freuen.
Vielen Dank im Voraus, S.Ullmann
https://www.zvab.com/manuskripte-papier ... 9315233/bd

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1295
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Wappen Ullmann Sachsen

Beitrag von Gerd H.z.B. » 31.12.2019, 21:22

Hallo,

und willkommen im Forum!

Das Forum ist auch da um Fragen zu beantworten die jemand hat der sich sonst nicht mit Heraldik beschäftigt.
Zum Wappen selbst kann gesagt werden dass es sich um ein bürgerl. Wappen handelt, da es sich auch im Siebmacher bürgerl. Wappen befindet.
Textteil: https://reader.digitale-sammlungen.de/d ... 00080.html
Bildteil: https://reader.digitale-sammlungen.de/d ... 00279.html

Zur Bedeutung von einzelnen Symbolen kann nur der Wappenstifter etwas sagen oder Aufzeichnungen die er hinterlassen hat. Es sei denn man erkennt anhand der Symbole schon den Bezug zum Namen oder ähnlichen. Eine allgemeine Deutung der Symbole gibt es nicht.
Ein Stechhelm ist nicht unbedingt auch gleich mit einem bürgerl. Wappen gleichzusetzen. Es gibt auch Wappen Adliger die einen Stechhelm haben so wie es auch bürgerl. Wappen mit Spangenhelm gibt.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

ullimania
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2019, 16:04

Re: Wappen Ullmann Sachsen

Beitrag von ullimania » 01.01.2020, 12:24

Ich bedanke mich vielmals und wünsche ein erfolgreiches 2020!

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4640
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappen Ullmann Sachsen

Beitrag von Joachim v. Roy » 01.01.2020, 13:52

Der B i e n e n k o r b verdeutlicht lediglich, daß H o n i g die L i e b l i n g s s p e i s e
des Bären ist, vgl. https://www.ansichtskarten-briefmarken. ... ig-um-1910 .

Vgl. auch https://de.wikipedia.org/wiki/Reineke_F ... d.1.10.jpg .
Zuvor hatte Reinke der Fuchs - im VIII. Kapitel - zum Bären gesagt:

„Ohm“, sprach der Schelm, „seht diesen Baum.
Was in ihm steckt, das träumt Euch kaum.
Er hält mehr H o n i g , als Ihr glaubt.
Steckt nur recht tief hinein das Haupt.
Nehmt aber nicht zuviel des Süßen,
daß Ihr's nicht müßt mit Leibweh büßen.“

Von einem „Herrn“ (= der Bär bzw. der Wappenträger), der sich um seine „Untergebenen“
(versinnbildlicht durch die Bienen) kümmert, kann hier wahrlich keine Rede sein.

Freundliche Grüße vom Rhein

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Wappen Ullmann Sachsen

Beitrag von Kleinschmid » 01.01.2020, 16:41

ullimania hat geschrieben:
31.12.2019, 21:00
Ich befasse mich seit Jahren in erster Linie mit den Vorfahren meiner Familie.
Dann trage ich natürlich Eulen nach Athen, aber das gezeigte Wappen gehörte doch u.a. auch nach Nordböhmen. Gibt es keinen Anschluß zu denn genannten Personen (Seiten 331-332)?
Siehe hier

ullimania
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2019, 16:04

Re: Wappen Ullmann Sachsen

Beitrag von ullimania » 01.01.2020, 18:29

... das Buch ist mir bekannt, der Verfasser, ein Herr Herrmann, hat aber wohl auch schlecht recherchierte Überlieferungen in seinem Buch aufgenommen (... das wurde mir von einem Ahnenforscher, auf Anfrage, so mitgeteilt). Der dort genannte Cristof Ullmann wurde am 12.3.1646 geboren. Einen Eintrag fand ich im Kirchenbuch von Lauter (KB 3). Leider sind die Aufzeichnungen aus dieser Zeit sehr lückenhaft und ich konnte daher bei der Recherche (leider) keine Verbindung zu meinen Vorfahren nachweisen. Möglich ist es natürlich trotzdem.

ullimania
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2019, 16:04

Re: Wappen Ullmann Sachsen

Beitrag von ullimania » 01.01.2020, 18:32

... der Eintrag befindet sich nicht im KB Lauter sondern im KB Neudek (Entschuldigung für den Fehler)!

ullimania
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2019, 16:04

Re: Wappen Ullmann Sachsen

Beitrag von ullimania » 01.01.2020, 18:36

... man sollte sich mehr Zeit beim Schreiben lassen, dann verhindert man Zahlendreher 1664 (nicht 1646) ist beim Geburtsdatum des Christof Ullmann richtig!

Antworten