? zu Wappen auf dem Epitaph Breidbach in Trier

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 01.08.2019, 10:32

? zu Wappen auf dem Epitaph Breidbach in Trier

Beitrag von RobertK. » 16.11.2019, 19:52

Hallo und guten Abend,

im Kreuzgang des Domes zu Trier hängt das Epitaph des Otto von Breidbach. Es werden fünf Wappen gezeigt, alle leider ohne Helmzier:

__________Breidbach

[unbekannt1]_____Waldeck3

[unbekannt2]_____Lorch4

1 Mühlrad
2 Im Spickelschnitt geteilt, oben zwei Zeichen [?], unten sieben (4, 3) Quadrate
3 Balken: hier ohne weitere Symbole
4 Schrägbalken mit [ähnl.] Wolkenfeh belegt

Die Wappen Breidbach, Waldeck und Lorch sind soweit zuzuordnen, die väterliche Seite hingegen stellt sich etwas undurchsichtiger dar. Die genealogischen Angaben (Quelle: Annalen des historischen Vereins für den Niederrhein insbesondere die alte Erzdiöcese Köln, 24. Heft, Seite 70 ff.) geben keine Namen für die Wappen mit dem Mühlrad oder mit dem Spickelschnitt her.

Kann einer von euch dieses Wappen einer Familie zuordnen? Was für Zeichen/Symbole sind oben zu sehen?
Bild

Und: Hat vielleicht jemand eine belastbare Genealogie des Otto von Breidbach?

Beste Grüße
Robert

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: ? zu Wappen auf dem Epitaph Breidbach in Trier

Beitrag von Kleinschmid » 17.11.2019, 14:42

RobertK. hat geschrieben:
16.11.2019, 19:52
... eine belastbare Genealogie des Otto von Breidbach?
Das mit dem Belastbaren ist immer so eine Sache für den hier betref. Zeitraum ...

Auch nur gegoogelt:

Johann v. Breidbach oo Paza v. Merenberg
- Paul v. Breidbach oo Hedwig v. Heddesdorf, To.d. Gerlach v. Heddesdorf u.d. Heilwig v. Wied
- - Gerlach v. Breidbach oo ? v. Waldeck, To.d. Johann Saneck v. Waldeck u.d. Katharina Wabe von Lehmen
- - - Otto v. Breidbach

Das hier gezeigte Wappen sollten dann aber zu den Wabe von Lehmen an der Mosel gehören. Siehe die Darstellung mit dem Untertitel 'Wabe von Lehmen 1428' + rechts daneben 'Wabe von Lehmen':
https://www.heraldik-wiki.de/images/F-114-le-lei.jpg

Nachtrag:
Im Landeshauptarchiv in Koblenz befindet sich:
"Frank von Kronberg der Ältere und Heinrich von Staffel stellen dem Dekan und Kapitel der Trierer Domkirche eine Ahnenprobe für Otto von Breidbach ... "
Siehe: http://www.archivdatenbank.lha-rlp.de/k ... 1.01/1151/

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: ? zu Wappen auf dem Epitaph Breidbach in Trier

Beitrag von RobertK. » 18.11.2019, 12:26

Hallo Kleinschmid,

vielen Dank für die Hinweise, es ist in der Tat das Wappen der Familie „Wabe von Lemen“. Die anderen Nennungen („Mühlrad“ und „Balken“) gehören weiterer Recherche nach nicht in den Kreis der Ahnen und sind bei der Betrachtung wohl zu vernachlässigen. Die Genealogie dieses Otto von Breidbach aus der o.g. Quelle ist die wahrscheinlich beste, die zur Verfügung steht (soll im wesentlichen mit der Ahnenprobe von ihm übereinstimmen).
Abschließend kann gesagt werden, dass dieses Epitaph in der heutigen Form wohl nicht mehr der ursprünglichen Ausführung in Hinsicht auf die Anordnung der Familienwappen entspricht.

Beste Grüße
Robert

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: ? zu Wappen auf dem Epitaph Breidbach in Trier

Beitrag von Kleinschmid » 18.11.2019, 16:54

Mich hat das mit den nur 5 Wappen sowieso gewundert. Allerdings sind mir die moselfränkischen Epitaphien auch nicht geläufig. Oft weisen sie ja 4 Wappen (bspw. in jeder Ecke) auf für die Generationen Eltern u. Großeltern oder mit 8 dann zusätzlich für die Urgroßeltern.

In jedem Fall fehlt das Wappen der Heddesdorf, während Lorch dann vemutlich wieder zu den Waldeck gehören wird. Aber der Trierer Dom (!) - der müßte doch eigentlich irgendwo vollständig beschrieben sein. Gibt es da nicht etwas wie 'Kunstdenkmäler der Stadt Trier, Band XY: Die Kirchen'?

Scheint aber nicht online vorzuliegen:
Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz / im Auftrage des Provinzialverbandes der Rheinprovinz hrsg. von Paul Clemen ; Bd. 13: Die Kunstdenkmäler der Stadt Trier / Abt. 1=Bd. 1, Abt. 1, Titel: Der Dom zu Trier / von Nikolaus Irsch, Düsseldorf 1931, XI, 378 S.

Online zum fraglichen Grabmal fand ich bislang nur:
https://digital.ub.uni-duesseldorf.de/i ... ew/3698720

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: ? zu Wappen auf dem Epitaph Breidbach in Trier

Beitrag von kalex1946 » 19.11.2019, 01:25

Nebenbei bemerkt

Hier etwas zu "Wabe" von Lehmen bei Monasterium.net

https://www.monasterium.net/mom/DE-LHAK ... nd?block=4

Gruß aus South Carolina
Kurt

Antworten