Familienwappen Michulitz und Liebal

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Egon Ossowski
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.10.2016, 17:39

Familienwappen Michulitz und Liebal

Beitrag von Egon Ossowski » 12.10.2019, 10:17

Ich wende mich mit einer Bitte an Euch:
Einem Bekannten von mir ist folgendes widerfahren: Die über 200 Jahre alte Familie seines mütterlichen Zweiges in Oranienburg (Berlin) ist im September komplett abgebrannt. Damit auch sämtliche Unterlagen und persönliche Habseligkeiten. Im Wohnzimmer hingen zwei gemalte Familienwappen der Familien Liebal und Michulitz.
Gibt es irgendwelche Hinweise auf die Existenz dieser Familienwappen? Ich bin nicht fündig geworden.
Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung.
Mit besten Grüßen
Egon Ossowski

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4598
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Familienwappen Michulitz und Liebal

Beitrag von Joachim v. Roy » 12.10.2019, 13:25

Hallo Herr Ossowski,

es tut mir leid, in den mir zur Verfügung stehenden Namen- und Wappen-
registern vermochte ich die doch wohl eher seltenen Familiennamen
LIEBAL und MICHULITZ nicht zu finden.

In der Deutschen Wappenrolle (DWR), Bd. 48, erscheint zwar das Wappen
einer aus Werden i. Sachsen stammenden Familie LIEBEL, ebenso finde ich
im Schlesischen Güter-Adreßbuch 1937 einen Inspektor A. LIEBEL auf der
bedeutenden Majoratsherrschaft Flößingen, Kreis Gleiwitz (Besitzer:
Dr. jur. Nikolaus Graf v. Ballestrem), doch sucht man hier den Namen LIEBAL
vergeblich.

Allerdings sind die Familiennamen LIEBAL und MICHULITZ im Telefon-
verzeichnis von B e r l i n auf das Jahr 1 9 0 0 zu finden. Hier erscheinen
eine ANNA LIEBAL, Näherin, wohnhaft SW, Gitschinerstraße 87 a IV,
sowie JOSEPH MICHULITZ, Bademeister, und AUGUSTE MICHULITZ,
geb. Schellschmidt, Hebamme, beide wohnhaft in Pankow, Breite Straße 30 a,
Parterre, und ein JOHANN MICHULITZ, Schneider, wohnhaft N, Große Ham-
burger Straße 30.

MfG

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 505
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Familienwappen Michulitz und Liebal

Beitrag von Kleinschmid » 12.10.2019, 17:20

Die Berliner Michulitz und auch einige aus dem Umland stammten aus dem Kreis Grünberg in Schlesien, dort mit Schwerpunkt in dem Dorf Kleinitz. Im gesamten Kreis Grünberg findet sich genau diese Schreibweise bereits Ende des 18. Jhd.
Oranienburg selbst konnte ich allerdings nicht abfragen.
Von einem 'schlesischen Wappen' Michulitz ist mir nichts bekannt. Man findet Micho... oder noch mehr Miku... Am nächsten kommt dann ein Wappen Mikulitsch aus Galizien.

Liebal gab es (natürlich) ebenso in Schlesien, aber ein Wappen läßt sich dort auch in abweichender Schreibweise beim Adel oder den Bürgerlichen nicht nachweisen.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Familienwappen Michulitz und Liebal

Beitrag von Duppauer1 » 13.10.2019, 00:54

Lieber Egon,

frag doch mal Deine Bekannten nach der Wappenbeschreibung (Blason) ab, vielleicht lässt sich darüber etwas ermitteln.
Wenn im Wohnzimmer diese 2 Familienwappen gehangen haben und man täglich darauf schaut, können diese doch bestimmt beschrieben werden, oder es gibt Fotos davon bei Familienfeiern wo diese im Hintergrund zu sehen sind. Evtl. hat die Verwandtschaft ja Bilder davon.
Also in diese Richtung mal nachforschen.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Egon Ossowski
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.10.2016, 17:39

Re: Familienwappen Michulitz und Liebal

Beitrag von Egon Ossowski » 13.10.2019, 08:49

Herzlichen Dank für Eure Nachforschungen und Hinweise!

Die Angaben aus dem Berliner Adeßbuch sowie die Abstammungshinweise aus Schlesien finde ich sehr spannend. Mal schauen, was meine Bekannten dazu sagen. Und es ist natürlich richtig, Dieter, wie sahen die Wappen eigentlich aus? Stimmt schon, auf irgendwelchen Bildern müßten sie ja im Hintergrund mit drauf sein. Ein sehr guter Ansatz!

Ich wünsche allen einen schönen, ruhigen Sonntag!

Mit herzlichen Grüßen
Egon

Antworten