Erstaufriss Meinungen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 822
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 12.10.2020, 12:01

Gerd H. hat geschrieben:
12.10.2020, 10:58
Andreas hatte es doch schon anders beschrieben.
Berlingo hat geschrieben:
08.10.2020, 23:49
...drei Rosen göpelförmig am Stiel mit 2 Laubblättern, drei Hacken deichselförmig, alle Stiele einander zugekehrt und aus einem Kreisring wachsend...
Stimmt, dass ist sehr klar. Vielleicht könnte man auf göpel- und deichselförmig verzichten. Sieht vermutlich beides sehr ähnlich aus. Dafür könnte man die Form der Hacken spezifizieren, damit sie als echte "Heindls" gezeichnet werden.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1559
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Gerd H. » 12.10.2020, 17:38

Mit göpel- und deichselförmig ist allerdings eindeutig klar in welche Richtung was ausgerichtet ist. :wink:
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 822
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 13.10.2020, 10:02

Gerd H. hat geschrieben:
12.10.2020, 17:38
Mit göpel- und deichselförmig ist allerdings eindeutig klar in welche Richtung was ausgerichtet ist. :wink:
Stimmt, aber ich denke, man könnte die Ausrichtung dem jeweiligen Wappenkünstler überlassen, weil es nur zwei Ausrichtungen gibt, und beide sehr ähnlich aussehen. Ich finde es grundsätzlich nicht schlecht, wenn man den Blason so knapp hält wie möglich. Aber klar, wenn die Ausrichtung eine Rolle spielt, muss man sie benennen.

Es gibt übrigens die Figur des "felgenlosen Rades". Man könnte die Figur also auch so blasonieren:

"In Blau ein felgenloses Rad. Anstelle der Speichen, wechselweise drei silberne Hacken und drei silbern bestielte und beblätterte Rosen mit goldenen Blüten."

Dieser Blason, der die Grundform zuerst nennt ist aus meiner Sicht leicht nachvollziehbar und unmissverständlich.

Ich würde übrigens auf das Gold der Rosenblüten verzichten, und diese lieber in Silber zeigen. Ein Wappen sollte nach Möglichkeit nur ein Metall zeigen.


Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 16.10.2020, 12:27, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 822
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 15.10.2020, 12:46

Ich weiss, das Hacken-Rosen-Rad ist gesetzt und ich will den angehenden Stifter auch nicht verwirren. Aber die Idee unten fand ich so gut, dass ich sie nicht vorenthalten wollte. Die Hacken kann man natürlich auch anders zeichnen:

Bild


Wenn man von den Hacken ganz absehen würde, könnte man diese durch zwei Zepter ersetzte, als Attribut des Hl. Heinrich (II.), dem Namenspatron der Familie Heindl. Mit dem symmetrischen Zepter ergeben sich viel mehr Gestaltungsmöglichkeiten als mit der Hacke:


Bild

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 822
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 16.10.2020, 12:30

ChristianH hat geschrieben:
10.10.2020, 17:18

Wenn ich mir alle Vorschläge bisher ansehe, so finde ich die folgenden am besten:

Platz 1: Gefällt mir noch immer am besten, ist jedoch von der Sichtbarkeit nicht optimal:
Bild
Gerne auch mit goldenen Blüten:
Bild

Ich finde den ersten Schild am besten, dass ist aber wohl Geschmackssache.

Ich würde vielleicht nochmal die goldenen Blüten überdenken. Genaugenommen stossen hier Silber auf Gold, was generell nicht gern gesehen wird und vielleicht bei einer Wappenrolle auf Widerstand stösst.

Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 17.10.2020, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1559
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Gerd H. » 16.10.2020, 17:48

Tejas552 hat geschrieben:
16.10.2020, 12:30
Ich würde vielleicht nochmal die goldenen Blüten überdenken. Genaugenommen stossen hier Silber auf Gold, was generell nicht gern gesehen wird und vielleicht bei einer Wappenrolle auf Widerstand stösst.
Das ist ein zu vernachlässigender Konflikt den auch die Wappenrollen akzeptieren.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 822
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 17.10.2020, 15:16

Gerd H. hat geschrieben:
16.10.2020, 17:48
Tejas552 hat geschrieben:
16.10.2020, 12:30
Ich würde vielleicht nochmal die goldenen Blüten überdenken. Genaugenommen stossen hier Silber auf Gold, was generell nicht gern gesehen wird und vielleicht bei einer Wappenrolle auf Widerstand stösst.
Das ist ein zu vernachlässigender Konflikt den auch die Wappenrollen akzeptieren.
Vermutlich hast Du recht. Der Erkennbarkeit ist damit aber trotzdem nicht gedient. Gold und Silber kontrastieren schlecht und wenn man schon ein neues Wappen entwirft, kann man es auch richtig machen.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1559
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Gerd H. » 17.10.2020, 18:07

Ich verstehe dein Problem nicht. Zum einen ist es kein Farbverstoss und zum anderen sind die Rosenblüten so besser erkennbar (siehe Avatar).
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2241
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von GM » 17.10.2020, 22:13

Tejas552 hat geschrieben:
17.10.2020, 15:16
[...] und wenn man schon ein neues Wappen entwirft, kann man es auch richtig machen. [...]
Und was denn nun „richtig“ sei, darüber schreiben wir uns jetzt schon in einigen jüngeren Fäden wieder einmal die Finger wund ...
Eine uralte und IMHO ziemlich fruchtlose Debatte. Immer wieder der Versuch, den Kreis der Heraldik in ihren unüberschaubar vielfältigen Formen und Ausprägungen zu verbindlichen und eindeutigen Regeln zu quadrieren.
Useless

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 822
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 17.10.2020, 22:34

Gerd H. hat geschrieben:
17.10.2020, 18:07
Ich verstehe dein Problem nicht. Zum einen ist es kein Farbverstoss und zum anderen sind die Rosenblüten so besser erkennbar (siehe Avatar).
Ich habe kein Problem. Ich frage mich einfach ob das Wappen nicht besser wäre, wenn man die Gold-Silber Farbanstösse beseitigen würde. Auch wenn sie keinen Regelverstoss darstellen, könnte man die Rosen auch Silber tingieren, da sie ja keine eigenständige Figur bilden sondern Teil eines Rades aus Rosen und Hacken sind. Ist wohl nur Geschmacksache, aber mir gefällt eben die Version in Blau und Silber besser als jene in Blau, Silber und Gold. Aber klar, war nur ein Vorschlag.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 822
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 17.10.2020, 22:42

GM hat geschrieben:
17.10.2020, 22:13
Tejas552 hat geschrieben:
17.10.2020, 15:16
[...] und wenn man schon ein neues Wappen entwirft, kann man es auch richtig machen. [...]
Und was denn nun „richtig“ sei, darüber schreiben wir uns jetzt schon in einigen jüngeren Fäden wieder einmal die Finger wund ...
Eine uralte und IMHO ziemlich fruchtlose Debatte. Immer wieder der Versuch, den Kreis der Heraldik in ihren unüberschaubar vielfältigen Formen und Ausprägungen zu verbindlichen und eindeutigen Regeln zu quadrieren.
Useless
Ich verstehe Deine Aufregung nicht. Mit "richtig" meine ich nur, dass man darüber nachdenken könnte, ob man den kleinen Farbanstoss nicht vermeiden sollte - wenn man doch schonmal daran ist ein neues Wappen zu entwerfen.

Es ist nur ein Vorschlag (keine dringliche Empfehlung und schon gar keine Regel und von einem Regelverstoss war meinerseits nie die Rede). Niemand will irgendetwas "verbindlichen" oder gar Regeln "quadrieren" (ich weiss sowieso nicht was das heissen soll). Wenn Christian sich für goldene Rosen entscheidet, ist das doch völlig in Ordnung, aber Meinungen können doch gehört werden.

Lassen wir es dabei. Ich betrachte diesen Faden als geschlossen.
Gruss
Dirk

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2241
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von GM » 18.10.2020, 10:05

Tejas552 hat geschrieben:
17.10.2020, 22:42
[...] Niemand will irgendetwas "verbindlichen" oder gar Regeln "quadrieren" (ich weiss sowieso nicht was das heissen soll). [...]
Quadratur des Kreises ?

Aber Du hast recht - es ist alles gesagt
(wenn auch vielleicht noch nicht von allen :wink: )

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3980
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Markus » 18.10.2020, 11:42

Ich könnte auch noch was sagen, sage aber nix. :cry:
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2241
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von GM » 18.10.2020, 13:11

8)

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Berlingo » 18.10.2020, 13:38

GM hat geschrieben:
17.10.2020, 22:13
Tejas552 hat geschrieben:
17.10.2020, 15:16
[...] und wenn man schon ein neues Wappen entwirft, kann man es auch richtig machen. [...]
Und was denn nun „richtig“ sei, darüber schreiben wir uns jetzt schon in einigen jüngeren Fäden wieder einmal die Finger wund ...
Eine uralte und IMHO ziemlich fruchtlose Debatte. Immer wieder der Versuch, den Kreis der Heraldik in ihren unüberschaubar vielfältigen Formen und Ausprägungen zu verbindlichen und eindeutigen Regeln zu quadrieren.
Useless
Nicht nur das. Implizit steckt da drin, dass alle, die das neue Wappen nicht "so" entwerfen, es "falsch machen". Puhh, da habe ich ja Glück gehabt, dass ich die Rosenblüten von Anfang an silbern tingiert habe. Nicht auszudenken, wenn ich sie anders eingefärbt hätte. :shock: Dann wäre ja mein Entwurf ja so "falsch" gewesen wie beispielsweise das Wapper derer von Schienen mit seinen "Gold-Silber Farbanstössen" ... 8) :mrgreen:
:ironie:

https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Schie ... eschlecht)

Bild

Antworten