Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4850
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Janowsky v. Janowitz

Beitrag von Joachim v. Roy » 11.10.2020, 10:03

Nach Maßgabe des Adelslexikons, Bd. VI, Limburg a.d. Lahn 1987, S. 25,
führten auch die böhmischen Herren de Janowicz (so 1289) bzw.
Freiherren Janowsky v. Janowitz (so seit 1772) k e i n e andere Helmzier
als den oben von Gerd H. vorgestellten g e s c h l o s s e n e n , wie der Schild
bezeichneten A d l e r f l u g .

MfG

Grafschaft
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 19.08.2016, 07:29

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von Grafschaft » 11.10.2020, 14:02

Danke an Alle,

Für die Hilfe. Nach ein paar Recherchen scheidet von Klenau aus: Das Geschleicht schein 1846 erloschen zu sein und der Säbel ist jüngeren Datums. Zu von Janowsky muss ich noch einmal recherchieren.

Danke & einen schönen Rest-Sonntag,

Peter

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von RobertK. » 11.10.2020, 14:15

Hallo Peter,

gibt es auf dem Säbel eigentlich weitere Hinweise (Initialen, die Bezeichnung oder den Namen eines Regiments o.ä.)?
Das würde Deine Frage vielleicht räumlich eingrenzen.

Beste Grüße
Robert

Grafschaft
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 19.08.2016, 07:29

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von Grafschaft » 11.10.2020, 15:17

Hallo Robert,
Leider keine sonstigen Hinweise bis auf einen "Gardestern" auf dem Griff. Ich muss jetzt mal die Ranglisten durchstöbern, um zu sehen, ob ein Janowsky bei der Garde stand. Nach ersten Stichproben, gab es da nicht viele Offiziere, die in Frage kommen.
Alles Gute,
Peter

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4850
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 11.10.2020, 17:19

Beim Artillerie-Depot Königsberg stand ein „Feuerwerks-Leutnant“ v. Janowsky,
der am Ende des Ersten Weltkriegs als „Hauptmann beim Zeugamt a.D.“ aus
der Armee ausschied. - Quelle: Ehren-Rangliste des ehemaligen Deutschen Heeres
1914 - 1918, Berlin 1926, S. 660.
Ob der Offizier einst in ein Garderegiment oder in ein Regiment eingetreten war,
das befugt war, den Gardestern zu führen, ist nicht zu erkennen.

MfG

Grafschaft
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 19.08.2016, 07:29

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von Grafschaft » 12.01.2021, 09:50

Guten Morgen in die Runde!
Wieder einmal befindet sich auf einem alten Degen, der zum Verkauf steht ein Wappen auf der Knaufplatte, dass ich nicht einordnen kann. Daher würde ich mich über Hinweise aus dem Forum sehr, gerade weil die Qualität des Scans, den ich habe, leider nicht sehr gut ist.
Vielen Dank für die Hilfe!
Peter

Bild

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4850
Registriert: 09.08.2005, 13:20

unbekanntes Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 12.01.2021, 11:07

Da der Steinbock (?) in der Helmzier nach – heraldisch – l i n k s
und damit unüblich ausgerichtet ist, so dürfte das freiherrliche
(besser: gräfliche) Wappen s e i t e n v e r k e h r t zu sehen sein.

MfG

Grafschaft
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 19.08.2016, 07:29

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von Grafschaft » 12.01.2021, 12:28

JA, ich denke auch dass es spiegelverkehrt ist, da gerade bei Degen die Knaufplatte als Siegel gedacht war. Allerdings war das nur ein Geck und ich glaube, das wurde nicht oft genutzt.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4850
Registriert: 09.08.2005, 13:20

unbekanntes Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 12.01.2021, 14:31

Kein „Geck“. - Von einem Rittmeister, der im 19. Jahrhundert beim
Königlich preußischen Leib-Kürassier-Regiment Nr. 1 in Breslau stand,
weiß ich, daß dieser seinen abschraubbaren (!) Säbelknauf (graviert mit
seinem spiegelverkehrten Wappen) s t ä n d i g als Petschaft verwendete.

Freundliche Grüße vom Rhein

Benutzeravatar
Ziegenadler
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 14.10.2020, 12:23

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von Ziegenadler » 12.01.2021, 16:30

In Siebmachers "Die Wappen des preußischen Adels" finde ich das Wappen der Grafen von Bredow:

Bild

Auf "https://www.familie-von-bredow.de/" auch noch folgendes Wappen:

Bild

Mit Grüßen aus Thüringen

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4850
Registriert: 09.08.2005, 13:20

unbekanntes Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 12.01.2021, 18:36

Große Klasse! Vielen Dank.

Den "Steigbaum" hielt ich für einen Perlen- oder Rosenkranz.

MfG

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 895
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von Duppauer1 » 12.01.2021, 23:23

Sehr schön gemacht Johannes :!: :)
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von RobertK. » 13.01.2021, 09:10

Prima Johannes!

Bei meiner Suche nach "geviert Seitenspitze" hatte ich keinen Erfolg und den Steigbaum vermag ich auf dem Foto eigentlich immer noch nicht so richtig zu erkennen :-)

@Peter: Nur so aus reiner Neugierde: Sammelst Du alte Degen u. ä.?

Beste Grüße
Robert

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6743
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von Claus J.Billet » 13.01.2021, 11:11

ähem ...
nur mal so nebenbei :
https://de.wikipedia.org/wiki/Steigbaum
mit bestem Gruß :wink:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1765
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Beitrag von Gerd H. » 13.01.2021, 12:29

Glückwunsch zum Fund :!:

Ich hatte bisher vergeblich gesucht.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Antworten