Kuriosa

Länderwappen, Kommunalheraldik und mehr
Heraldry of countries, cities, and more

Moderatoren: Christian Ader, R1126

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4688
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Kuriosa

Beitrag von Jochen » 17.09.2020, 12:30

Vielen lieben Dank an alle für die vielen interessanten Beiträge und die Richtigstellungen zum Wappen André le Nôtres, die ich mit großem Interesse und viel Vergnügen gelesen habe..

Ich würde übrigens nicht uneingeschränkt "leider" sagen, wenn die heraldische Fachsprache bisweilen von der wissenschaftlichen abweicht.

Ein gutes Beispiel ist die Rose, die in der Umgangssprache "Dornen" hat, die in der botanischen Fachsprache eigentlich "Stacheln" heißen sollten. Oder die farblich oft abstechenden "Butzen" deren Blüten, die gerne schon mal das Attribut "besamt" bekommen, obwohl sie eigentlich deren Staubbeutel bzw. das Ensemble aus Staubbeutel und Stempel darstellen. "Es weiß doch jeder was gemeint ist" !

Die Heraldik ist ihren Ursprüngen nach eine naive Kunst, und – wenigstens ist das meine private Meinung – man sollte sie nicht allzusehr "verkopfen" (sage ich als Naturwissenschaftler...)
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4688
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Kuriosa

Beitrag von Jochen » 17.09.2020, 13:03

Noch'n Gedicht....

Das Wappen der niederländischen adligen Familie Graafland:

Bild

Blason des 1./4. Feldes: "In goud drie zwarte molshopen, waarvan uit de onderste aan de rechterkant een mol kruipt."

Es gibt auch eine Version des Graaflandschen Schildbildes ohne den "mol" am unteren "molshoop".... :wink: :wink: :wink:
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 466
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Kuriosa

Beitrag von Berlingo » 17.09.2020, 13:47

Jochen hat geschrieben:
17.09.2020, 13:03

Blason des 1./4. Feldes: "In goud drie zwarte molshopen, waarvan uit de onderste aan de rechterkant een mol kruipt."
Sehr schön. Ich habe es gleich in dem entsprechenden Beitrag eingearbeitet (da fehlte bislang eine Abbildung). Gibt ja noch mehr Familien mit einem "Maulwurfshügel" im Wappen. :wink: Siehe:

https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Maulw ... h.C3.BCgel

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4688
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Kuriosa

Beitrag von Jochen » 17.09.2020, 14:06

Prima, danke Andreas!

Ich hatte eigentlich auch nach den Barons Saye gesucht und die Heeren Graafland gefunden....

Tito Achen bezeichnet die Maulwurfshügel der Sayes in seinem unterhaltsamen Büchlein "Heraldikkens femten glæder" (" Die 15 Wonnen der Heraldik") interessanterweise mit ... :oops: *räusper* :oops: .... "Hundehaufen", wobei ich aber denke, daß er einem Irrtum aufgesessen ist.... :oops: :oops: :oops: :
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1596
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Kuriosa

Beitrag von Gerd H. » 23.09.2020, 21:53

Hier eine Karikaturvariante des Landeswappens von NRW durch die Satirepartei DIE PARTEI.
https://i.redd.it/sevr8edv4oo51.jpg
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Antworten