Frage Identifikation Herzogshut

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Balsi

Frage Identifikation Herzogshut

Beitrag von Balsi » 18.07.2012, 12:48

Sehr geehrte Foren-Teilnehmer,

gestatten Sie eine Frage bzgl. der Identifikation dieses Herzoghutes. Eingrenzen lässt sich dieser Knopf auf den Raum Hildburghausen-Meiningen. nach Auskunft des Museums Hildburghausens könnte es sich dabei um den Knopf auf der Epaulette handeln (Knopfdurchmesser 20,5mm).

Man meint auch die Initiale "G" erkennen zu können, was auf Georg II. von Sachsen-Meinigen schliessen würde.

Meine Frage ist nun, inwieweit dies bestätigt werden kann.

besten dank für die Hilfe.

Bild
Bild
Bild

hospes
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 16.04.2011, 20:07
Wohnort: Hessen

Beitrag von hospes » 18.07.2012, 15:36

Guten Tag,
das "gespiegelte" G als Regiments-Namenszug hatten nur zwei Einheiten:
- Königlich Sächsische 7. Infanterie-Regiment König Georg Nr.106 und
- Grenadier-zu-Pferd-Regiment Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr.3,
(hier für den Regimentschef König Gustav V. von Schweden, 20.9.1884)
Wenn, dann könnte es eher zum 106er-Namenszug passen!?

Ob der Knopf wirklich für eine Epaulette war oder überhaupt einen militärischen Hintergrund hatte, kann ich nicht beantworten!
Der Knopf könnte z. B. auch vielleicht von Bediensteten, Schlosswache oder Sonstigem sein!?
;) Gruss Jens

Balsi

Beitrag von Balsi » 18.07.2012, 15:45

Hallo Jens,

besten Dank für Ihre Rückantwort. Die Heraldik ist für mich ein völlig neues Themengebiet. Aber jetzt erkenne ich dann auch das gespiegelte "G". Habe mich die ganze Zeit gefragt, wo dort Buchstaben zu sehen sein sollen. Aber nun ist das zumindest klar. Danke

Ich tendiere dann doch eher zu georg II. denn ein sächs. oder neumärkisches Regiment würden zumindest räumlich nicht passen. Ich bleibe dran.

Robert

hospes
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 16.04.2011, 20:07
Wohnort: Hessen

... ach ja - fast vergessen ...

Beitrag von hospes » 18.07.2012, 16:42

Hallo Robert,
bin jetzt kein Heraldik-Experte, aber die Rangkrone auf dem Knopf dürfte vermutlich auch keinen Herzogshut darstellen!?
;) Gruss Jens

Bild


Nachtrag zum Knopf: ansonsten dazu evtl. hier mal erkundigen!? http://www.knopfsammler.de/main_index.html
Zuletzt geändert von hospes am 19.07.2012, 09:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Beitrag von R1126 » 18.07.2012, 22:04

Es handelt sich meiner Meinung nach um eine "Großherzogskrone". Die Mütze (senkrecht schraffiert) füllt den Raum zwischen den Kronbügeln zur Hälfte aus.

Viele Grüße

Ralf
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Enne

Beitrag von Enne » 04.08.2014, 19:55

Ich habe hier fast das gleiche Wappen... LG

BildBild

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3927
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 05.08.2014, 11:42

Kein Wappen "nur" ein Monogramm.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Enne

Beitrag von Enne » 05.08.2014, 15:33

Aber trotzdem interessant denke ich...

hospes
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 16.04.2011, 20:07
Wohnort: Hessen

Beitrag von hospes » 08.08.2014, 15:52

Enne hat geschrieben:Ich habe hier fast das gleiche Wappen... LG

BildBild

Hallo Enne,
bei Deinem Monogramm ("G" gespiegelt + ein kleines "V") dürfte es sich wohl um den Namenszug des Grenadier-zu-Pferd-Regiment Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr.3 handeln.
Der Namenszug steht für den Regimentschef König Gustav V. von Schweden und wurde am 29.08.1911 eingeführt. In Metall wurde es z. B. auf Schulterstücken der Offiziere verwendet. Leider keine Ahnung wie groß Dein Stück ist.
;) Gruß Jens

Antworten