Wappenmantel

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

C.F. v. Restorff

Beitrag von C.F. v. Restorff » 24.04.2005, 18:23

Fehlt da nicht noch ein wenig Helmdecke...? Wirkt ein bisschen einsam der kleine Helm da oben...

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1881
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von GM » 24.04.2005, 23:27

Ist ja eh' nur Jokus - aber so geht's auch:Bild :wink:

Primax
Beiträge: 7
Registriert: 01.04.2009, 11:49

Beitrag von Primax » 07.05.2009, 14:33

Habe da ein paar Fragen zu Wappenmantel/Wappenzelt.

Irgendwo habe ich gelesen das es Wappenzelte erst ab 1680 gegeben hat.
Stimmt das oder gab es die schon früher? Ab welchen Jhd. war das Wappenzelt im gebrauch?

Der Wappenmantel soll es schon früher gegeben haben.
Ab welchen Jhd. war der Wappenmantel im gebrauch?

Stimmt es das das Wappenzelt damals nur dem Herrscher vorbehalten war? D.h. der König durfte eines haben der untergebene Herzog nicht?
Der Herzog durfte dann nur den Wappenmantel benutzen?

Wie war das damals Heraldisch geregelt als es Wappenmantel/Wappenzelt gab?

Benutzeravatar
Rider
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 18.07.2006, 08:30

Beitrag von Rider » 07.05.2009, 14:43

Hallo,

als Erfinder der Wappenzelte/mäntel gilt der Franzose Phillip Moreau. Zuerst angewendet wurden sie von den französischen Königen um 1680.

Diese Wappenzelte kann jeder hinter seinem Wappen anbringen. Aber es liegt in der Natur der Sache, dass sich nur fürstliche Personen eines solchen zur Aussschmückung ihrer Wappen bedienten. Sie dienten/dienen rein zu Dekorationszwecken.
Gruß vom Rider

Primax
Beiträge: 7
Registriert: 01.04.2009, 11:49

Beitrag von Primax » 07.05.2009, 15:10

Rider hat geschrieben:Hallo,

als Erfinder der Wappenzelte/mäntel gilt der Franzose Phillip Moreau. Zuerst angewendet wurden sie von den französischen Königen um 1680.

Diese Wappenzelte kann jeder hinter seinem Wappen anbringen. Aber es liegt in der Natur der Sache, dass sich nur fürstliche Personen eines solchen zur Aussschmückung ihrer Wappen bedienten. Sie dienten/dienen rein zu Dekorationszwecken.
War das damals auch so das jeder das anbringen durfte?
Ich glaube damals war das nur dem Adel vorbehalten, oder?
Heute darf das ja jeder nutzen.

Benutzeravatar
Rider
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 18.07.2006, 08:30

Beitrag von Rider » 07.05.2009, 17:12

Gruß vom Rider

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4437
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 08.05.2009, 05:51

Laut A.v.Volborth ("Heraldik aus aller Welt in Farben") sei es beim neuen Adel in Schweden/Finnland im 18.Jhdt. nicht ungewöhnlich gewesen, Helmdecken als Wappenmäntel auszugestalten:

http://home.att.net/~numericana/arms/gadolin.htm

Ist dies auf den ersten Blick eine interessante Alternative, sind die individuellen Ausgestaltungsmöglichkeiten doch insgesamt eher eingeschränkt.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Antworten