Wappen entwurf

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 26.09.2006, 08:03

:D
Hatte ich vergessen :arrow:
Ich finde den Entwurf auch SEHR gut,
wenn man noch herum macht sieht das nicht gut aus.
So lassen wie es ist.

MfG
Frank Martinoff

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 26.09.2006, 09:26

Nicht schlecht die Idee :idea:

...wirkt allerdings sehr filigran für den Schild eines "Ritters" :lol:.
Wenn schon, dann würde ich es etwas stärker zeichnen. :oops:

...wobei es Schilde mit Kreuzen dieser Art bereits gibt.
Hier eines der ältesten in dieser Art:
( mittlere Reihe )
http://mdz1.bib-bvb.de/~db/bsb00001651/ ... 9&seite=27
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3870
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 26.09.2006, 11:46

:shock: Interesssanter Link!!!!
Heraldische Grüße
Markus

Darius Stys
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 25.09.2006, 19:36

Beitrag von Darius Stys » 26.09.2006, 11:48

Greis-Maibach hat geschrieben:
Darius Stys hat geschrieben:... Es ist recht selten. ...
Haben Sie es schonmal woanders gesehen?
Ja habe ich bereits. Monferrat als Markgrafschaft hatte auch eins.
Die Wahrscheinlichkeit war gross, dass so ein Widder-Kreuz als einfaches Wappen schon öfters verwendet wurde, da Kreuze und besonders Endungen von Kreuzen beliebt waren. Ich würde auch vorschlagen das Widder-Kreuz breiter zu gestalten und in die Mitte ein schwarzes Schild zur eindeutigen Unterscheidung einzufügen.

Ich finde zuerst sollten wir aber den Wappenstifter fragen, ob er denn ein Kreuz in seinem Wappen haben möchte. Für mich symbolisiert mein Kreuz im Wappen meine Herkunft aus Schlesien, hat somit eine Bedeutung!

Schöne Grüsse

D.Stys
Zuletzt geändert von Darius Stys am 26.09.2006, 12:01, insgesamt 3-mal geändert.

Darius Stys
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 25.09.2006, 19:36

Beitrag von Darius Stys » 26.09.2006, 11:56

Frank Martinoff hat geschrieben:Hallo Darius,

du hast das mit dem Ankerkreuz verwechselt.
Aehnlich aber keine Hoerner am Ende.

Gruesse,
Frank Martinoff
Hallo Frank,

ein Ankerkreuz hätte ich nicht als selten bezeichnet. :D
Eine Ähnlichkeit ist vorhanden, da gebe ich dir recht.

Schöne Grüsse

D.Stys

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3870
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 26.09.2006, 12:43

Monferrat liegt doch in Italien? Dann dürfte es wegen einer Wappenähnlichkeit keine Probleme geben. Sonst müssten wir ja auch in Peru oder sonstwo forschen, ob es ein solches Schildbild bereits gibt.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2097
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von GM » 26.09.2006, 12:59

Finden sich auch Beispiele für ein "Widderhornkreuz", schrägschragenweise belegt mit einem gleichen Kreuz in halber Größe?

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Beitrag von Tekker » 28.09.2006, 08:55

markus theising hat geschrieben:Monferrat liegt doch in Italien? Dann dürfte es wegen einer Wappenähnlichkeit keine Probleme geben. Sonst müssten wir ja auch in Peru oder sonstwo forschen, ob es ein solches Schildbild bereits gibt.
Mmh... Das sehe ich etwas anders. Natürlich kann man nicht weltweit schauen, ob es das Schildbild bereits gibt, da stimme ich dir zu. Aber wenn ein Schildbild - egal woher - bekannt ist, habe ich bei einer ähnlichen osder gar identischen Wiedergabe ein sehr ungutes Gefühl...
Forum der Familie Greve
Jeder sollte ein Wappen haben! Bild

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3870
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 28.09.2006, 09:23

Na gut, aber das ist hier ja nicht der Fall.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Alex
Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 28.01.2005, 14:45

Beitrag von Alex » 28.09.2006, 10:21

Was ist mit folgendem Vorschlag:
"...
gespalten von Schwarz auf Rot, mit gespaltenem Schildhaupt in gewechselten Tinkturen. vorn ein aus der Teilungslinie hervorgehendes nach oben gewendetes rotes (oder goldenes) Widderhorn, hinten ein aus der Teilungslinie nach unten gewendetes schwarzes (oder silbernes) Widderhorn.
..."

allerdings glaube ich nicht, das mein Vorschlag dem entsprechenden Zeitgeist von anno 1230 entsprechen würde...

Ciao
Alex

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Widderhornkreuz

Beitrag von Friedhard Pfeiffer » 28.09.2006, 10:52

Greis-Maibach hat geschrieben:Finden sich auch Beispiele für ein "Widderhornkreuz", schrägschragenweise belegt mit einem gleichen Kreuz in halber Größe?
Hallo,
der Begriff "Widderhornkreuz" kommt bei der Blasonierung des Siebmacher und der Deutschen Wappenrolle nicht vor.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2097
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Widderhornkreuz

Beitrag von GM » 28.09.2006, 11:03

Friedhard Pfeiffer hat geschrieben:... Hallo,
der Begriff "Widderhornkreuz" kommt bei der Blasonierung des Siebmacher und der Deutschen Wappenrolle nicht vor.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Das will ich wohl glauben, er ist ja erst kürzlich hierorts entstanden :wink: .
Vielleicht könnten Sie freundlicherweise nach einem (ja sehr ähnlichen) Ankerkreuz in der o.a. belegten Ausführung schauen?

Darius Stys
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 25.09.2006, 19:36

Beitrag von Darius Stys » 28.09.2006, 22:19

Ein einfaches Ankerkreuz zeigen Eschenbach und noch ein paar Wappen!
Bei Kramer ist das Wappen so gezeichnet, dass die Endungen wie Hörner aussehen.
Aber wahrscheinlich sind hier Stiere gemeint!
Ein Ankerkreuz zeigt eindeutig gleiche Idee an einen Widder, weil es in der Mitte des gleichschenkligen Ankerkreuzes noch ein kleines Schild mit einem hübschen Widder(Schaf) zeigt! (Artopoeus)
Könnte Herr Pfeiffer etwas über die Verleihung oder den Ursprung dieses kleinen Zusatzschilds mit dem Widder sagen?

Benutzeravatar
Alex
Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 28.01.2005, 14:45

Beitrag von Alex » 04.10.2006, 12:54

Danyel von Bunon hat geschrieben:So langsam fange ich an zu verzweifeln. :cry:
Ich glaube den Vorschlag von Herrn Reuther werde ich mit meiner Frau besprechen.
Gibt es denn eine Tinktur die noch nicht mit einem Widderhorn verwendet wurde?
Meine Priorität zielt auf ein einfaches Wappen hinaus.
HAllo Danyel....

auch hier möchte ich fragen, wie den die Sache weitergeht... haben Sie eine Idee aus diesem Forum in die näher Auswahl nehmen können???

Ciao
Alex

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von Friedhard Pfeiffer » 04.10.2006, 14:58

Darius Stys hat geschrieben:Ein Ankerkreuz zeigt eindeutig gleiche Idee an einen Widder, weil es in der Mitte des gleichschenkligen Ankerkreuzes noch ein kleines Schild mit einem hübschen Widder(Schaf) zeigt! (Artopoeus)
Könnte Herr Pfeiffer etwas über die Verleihung oder den Ursprung dieses kleinen Zusatzschilds mit dem Widder sagen?
Hallo,
so schön wie der Wappenentwurf mit dem verschnörkselten Kreuz ist, ist die Gefahr, dass es mit einem Maueranker - im Siebmacher und der DWR 57 x - verwechselt wird. (Wappen Gentner, Goertz, Grosse, Kempf, Krümmel und dergl.)
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Antworten