Englische Heraldik

Länderwappen, Kommunalheraldik und mehr
Heraldry of countries, cities, and more

Moderatoren: Christian Ader, R1126

Antworten
Kaisertreuer

Englische Heraldik

Beitrag von Kaisertreuer » 28.08.2014, 06:32

Hallo,

vermisse hier die lebendige englische Heraldik. Darum hier der Anfang mit dem "College of Arms":

http://www.college-of-arms.gov.uk/

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4596
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Englische Heraldik

Beitrag von Jochen » 15.04.2015, 12:43

Sehr erfreulich in seiner Toleranz finde ich das Edikt der drei englischen Wappenkönigen zur Wappenführung durch gleichgeschlechtliche Ehepaare:

http://www.college-of-arms.gov.uk/resou ... -marriages

In der englischen Heraldik ist die Wappenführung ausdrücklich im Mannesstamme festgeschrieben - die Klarstellung von Garter, Clx. und N&U ist daher durchaus bemerkenswert.

Nichtstdestoweniger muß festgestellt werden, daß in England (anders als in Schottland) niemand belangt wird, der ein beliebiges Wappen trägt, das ihm eigentlich nicht zusteht - es sei denn, es wäre das eines Dritten.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3876
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Englische Heraldik

Beitrag von Markus » 15.04.2015, 13:59

Eine sehr erfreuliche Entwicklung, wie ich finde - und dann noch aus dem Land der gelebten Traditionen :!:

Schade, dass Martin Richau in seiner lesenswerten Abhandlung zur Führungsbefugnis von Familienwappen im neuen Herold-Jahrbuch diesen Aspekt weitgehend außen vorgelassen hat. Aber vielleicht dürfen wir auf weitere Publikationen hoffen.

Hier noch was interessantes in 3-D: http://www.college-of-arms.gov.uk/resou ... the-garter
Heraldische Grüße
Markus

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Re: Englische Heraldik

Beitrag von chj » 09.05.2015, 11:10

Markus hat geschrieben:...
Hier noch was interessantes in 3-D: http://www.college-of-arms.gov.uk/resou ... the-garter
In D mag eine Helmzier nur auf Papier vorkommen, aber auf der Insel muss man damit rechnen, dass sie tatsächlich auch mal in 3d dargestellt werden muss. Die Regel, dass die Helmzier tunlichst am Helm angetackert sein muss und keine losen Teile enthalten darf, hat schon einen Sinn. 8)

Das alte Problem, dass nicht jede Helmzier frontal und seitlich gut aussieht, kommt hier plastisch daher. Diese Helmzierskulpturen wurden einst über dem Sitzplatz des zugehörigen Ritters angebracht und waren nicht aus jedem Blickwinkel auszumachen.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4596
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Englische Heraldik

Beitrag von Jochen » 09.05.2015, 16:28

Markus hat geschrieben: Hier noch was interessantes in 3-D: http://www.college-of-arms.gov.uk/resou ... the-garter
Diese Photos werden - oder wurden - auch in Form eines kleinen Taschenbuches mit viel zusätzlicher Information zu den entsprechenden KGs verlegt.

Gab's mal vor zehn (?) Jahren im "Museum Store" (heißt nicht wirklich so….) im CoA.

Letzteres ist wirklich einen Abstecher wert, wenn man mal in London ist.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Englische Heraldik

Beitrag von Kaisertreuer2 » 13.05.2015, 01:39

Die Engländer beneide ich um ihre schönen Traditionen, während unsere oft nur mit Füßen getreten werden. :evil:

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3876
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Englische Heraldik

Beitrag von Markus » 13.05.2015, 06:50

Tja, die Engländer leben in und mit ihren Traditionen, wir gucken nur drauf. :(
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4596
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Englische Heraldik

Beitrag von Jochen » 13.05.2015, 06:53

Stimmt schon…

Man muß andererseits feststellen, daß die britische - insbesondere die schottische - Heraldik ab und zu schon mal ganz schön blutarm wirken kann.

Kann - nicht muß. Ich denke insbesondere an das schottische Differenzierungssystem, aber auch die Einteilung in "ordinaries" und "sub-ordinaries" sowie die typisch schottischen "charges" (Fußspitzgegenkreuzchen und so'n Kram...).

Es gibt sie, die erfrischend innovative britische Heraldik….

Und dann gibt es sie natürlich auch, die deutschen heraldischen Bilderrätsel, Familienchroniken, Glaubensbekenntnisse und "Wimmelbilder" (wenn ich GMs Enkelin mal zitieren darf….)
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2106
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Englische Heraldik

Beitrag von GM » 13.05.2015, 07:43

Jochen hat geschrieben:... (wenn ich GMs Enkelin mal zitieren darf….)
Darfst Du :D .

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2106
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Englische Heraldik

Beitrag von GM » 13.05.2015, 18:31

Markus hat geschrieben:Tja, die Engländer leben in und mit ihren Traditionen, wir gucken nur drauf. :(
Tja, leider. Grad jetzt vermisse ich den traditionellen germanischen Umgang mit Senioren doch sehr :evil: .

Antworten