Unbekanntes Wappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Lorenzbautzen
Beiträge: 8
Registriert: 03.01.2021, 17:03

Unbekanntes Wappen

Beitrag von Lorenzbautzen » 09.01.2021, 13:32

Sehr geehrte Mitglieder
Mein Grossvater (geboren 1869, vor meiner Geburt verstorben) hatte einen Siegelring mit diesem Wappen. Leider habe ich nur einen Briefumschlag mit einem Siegel, welches ich abgezeichnet habe.
Unter seinem Familiennamen "Lorenz" (Tuch- und Zigarrenfabrikanten in der Lausitz) konnte ich dieses Wappen nicht finden.
Gibt es jemanden, der mir etwas über dieses Wappen sagen kann oder hat einen Tipp, wie ich nach diesem Wappen am besten suchen kann?
Vielen Dank und noch ein gutes Neues Jahr an alle!
Oliver Das, Zürich

Lorenzbautzen
Beiträge: 8
Registriert: 03.01.2021, 17:03

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von Lorenzbautzen » 09.01.2021, 13:46

Leider wird die Datei derzeit nicht übernommen. das Kontingent für Dateianhänge sei bereits vollständig ausgenutzt (obwohl die Zeichnung nur 94 KB hat)

Beschreibung:
Es handelt sich um ein ovales Schild mit einem Jagdhorn. Es ist gekrönt mit einem Spangenhelm und beiderseits findet sich eine barocke Manteldecke als Verzierung.
Über dem Helm schwebt ein weiteres Jagdhorn, über welchem sich ein Totenschädel mit 2 gekreuzten, ch unten gerichteten Schwertern zeigt.
Das Ganze ist wiederum ovalär eingerahmt.

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1666
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von Gerd H. » 09.01.2021, 13:50

Hallo,

Bilder können nicht direkt ins Forum eingefügt werden. Das geht nur über einen externen Hoster:
viewtopic.php?f=13&p=56687#p56687
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Lorenzbautzen
Beiträge: 8
Registriert: 03.01.2021, 17:03

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von Lorenzbautzen » 09.01.2021, 14:02

Vielen Dank für den Hinweis!
Ich probiere es mal mit fb:

https://www.facebook.com/photo?fbid=101 ... 1874663627

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4792
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Jagdhorn-Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 09.01.2021, 14:40

Am Rande zur Information:

In Ottfried Neubeckers „Großem Wappen-Bilder-Lexikon
der bürgerlichen Geschlechter Deutschlands, Österreichs
und der Schweiz“, 3. Auflage 2008, wird das vorstehend
beschriebene, einer Familie Lorenz gehörende Jagdhorn-
Wappen n i c h t genannt. - Ein Jagdhorn-Wappen mit der
oben beschriebenen Helmzier findet sich im Wappen-
Bilder-Lexikon nicht.

Freundliche Grüße vom Rhein

Nachtrag

Im „Wappen-Index“ des MÜNCHNER WAPPEN-HEROLDS“
werden zahlreiche Familien namens L o r e n z genannt
vgl. https://www.muenchner-wappen-herold.de/ ,
doch findet sich hier keine Familie Lorenz, die aus der
L a u s i t z stammt.

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von RobertK. » 09.01.2021, 16:07

Hallo in die Runde,

die Beschreibung erinnert mich spontan an dieses Wappen aus "meiner Gegend":
Bild
Das ist aber das Wappen der Familie v. Mandelsloh...

@Oliver: Bitte noch einmal die Geschichte mit dem Bildereinstellen lesen und mittels "Vorschau" vor dem Absenden überprüfen. Dein Link funktioniert [bei mir?] nicht.

Beste Grüße
Robert

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4792
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Jagdhorn-Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 09.01.2021, 20:13

Vielen Dank, Robert, für Ihren wertvollen Hinweis.

Die charakteristische Helmzier der niedersächsischen Uradelsfamilie
v. M a n d e l s l o h verdeutlicht, daß der Fragesteller uns mitnichten
ein Wappen seines Großvaters L o r e n z vorgestellt hat. Der Frage-
steller hat vielmehr - unwissentlich – ein Siegel abgezeichnet, von dem
er annahm, daß dieser Siegelabdruck von dem Siegelring seines
verstorbenen Großvaters stammen würde. In Wirklichkeit waren der
Absender des in Rede stehenden Briefes ein Herr oder eine Frau
v. Mandelsloh. Welches Wappen nun der Großvater Lorenz tatsächlich
geführt hat, dürfte sich heute - bedauerlicherweise - kaum noch
ermitteln lassen, es sei denn, daß sich der Siegelring des verstorbenen
Großvaters eines Tages einfindet.

Freundliche Grüße nach Zürich,
wo es in der Kantine des Rietberg-Museums
jahrelang das beste Müsli weit und breit gab.

Lorenzbautzen
Beiträge: 8
Registriert: 03.01.2021, 17:03

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von Lorenzbautzen » 10.01.2021, 20:55

Das Wappen der Familie von Mandesloh entspricht tatsächlich im Wesentlichen dem Siegelring bzw. der Petschaft im Familienbesitz.
Es gibt ein paar Unterschiede:
- der Schild ist oval
- die Hörner weisen in die entgegen gesetzte Richtung
- der Hut oder Federaufsatz über dem Schädel fehlt
- ob die Schwerter tatsächlich durch die Augenhöhlen gehen, ist nicht zu erkennen

Besten Dank aus Zürich für die wertvollen Hinweise!
Oliver Das

Lorenzbautzen
Beiträge: 8
Registriert: 03.01.2021, 17:03

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von Lorenzbautzen » 10.01.2021, 21:02

Bild

https://i.postimg.cc/9FThYZyk/Wappen.jpg

Bild

Ich habe es noch einmal mit einem Link zum Bild probiert

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4792
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Jagdhorn-Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 10.01.2021, 21:35

Vielen Dank für die anschauliche Zeichnung.

In einer älteren Ausgabe des „Siebmacher“ ist das Jagdhorn im Wappen
der Familie v. Mandelsloh ebenfalls – heraldisch – „linkshin“ gewendet
vgl. http://www.wappenbuch.com/imagesA/A181.jpg .
Im übrigen kommt es auf die ovale Schildform nicht an. Sie ist gleichsam
eine Modeerscheinung.

MfG
Zuletzt geändert von Joachim v. Roy am 10.01.2021, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von RobertK. » 10.01.2021, 21:35

Hallo Oliver,

die Form des Schildes und die Ausführung der Decken werden nicht blasoniert (in der Wappenbeschreibung nicht explizit erwähnt) und sind somit vom aufreißendem Künstler frei wählbar (sofern sie bestenfalls vom Stil her untereinander passend sind).
Mich beschleicht der Verdacht, dass spätestens Dein Opa einem Wappenschwindler aufgesessen ist, der ihm das Wappen der Familie v. Mandelsloh als das vermeintliche der Familie Lorenz angedreht hat. Da hilft auch der fehlende Pfauenwedel nichts...
Gerne hätte ich etwas anderes geschrieben, andere Meinungen sind herzlich willkommen!

Beste Grüße
Robert

Edit: Herr v. Roy war mit seinem Hinweis i.S. Schildform zeitgleich:-)

Manni24
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 05.12.2020, 11:47

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von Manni24 » 10.01.2021, 23:42

Hallo Oliver,

ist vielleicht nur Zufall, aber:

Im frühesten Bautzener Adressbuch von 1868 findet sich bereits der Kfm. Friedrich Karl Lorenz, der später Mitinhaber der Zigarrenfabrik Lorenz & Klemm ist. In den 1830/40er Jahren war in Bautzen stationiert der Major u. Btl.-Kom. des I. Sächsischen Linien-Inf.Rgt. Prinz Albert Nr. 1, Friedrich Maximilian v. Mandelsloh.

Vielleicht war er - wegen des Vornamens Friedrich - der Patenonkel des späteren Kaufmanns Friedrich Karl Lorenz gewesen. Müsste man mal den Tf-Eintrag einsehen.

MfG
Manni

Lorenzbautzen
Beiträge: 8
Registriert: 03.01.2021, 17:03

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von Lorenzbautzen » 11.01.2021, 01:37

Hallo Manni

Der Kfm. Friedrich Karl Lorenz (geb. 1835) war mein Urgrossvater, der als Partner bei der Firma Klemm ins Tabakgeschäft eingestiegen ist. Sein Vater Johann Friedrich Lorenz (geb. 1799) war noch Baumwollfabrikant.

Der Major Friedrich von Mandelsloh wäre somit tatsächlich zeitgleich zur Geburt meines Urgrossvaters in Bautzen gewesen. Das würde passen oder es wäre schon ein grosser Zufall.
Die von mir präferierte Möglichkeit wäre eine Vermählung einer von Mandelsloh mit einem männlichen Vorfahren, wobei ein Siegelring und ein Petschaft auch anders in den Besitz der Familie gekommen sein kann. Allerdings ist dies in direkter Linie bis zum Ururgrossvater Johann Michael Lorenz (geb. 1765) nicht der Fall.
Weiter gehen meine eigenen Aufzeichnungen nicht.

Hat sich jemand mit der Lorenz (angeheiratet: Wehle, Erbe, Reichert) Familie in Sachsen befasst?

Merci vielmol aus Züri

Manni24
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 05.12.2020, 11:47

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von Manni24 » 11.01.2021, 10:06

Hallo Oliver,

in Bautzen scheint es für die Zeit um 1835 2 ev. Kirchen gegeben zu haben. St. Petri für die Stadt und St. Michaelis für die umliegenden Dörfer. Die beiden KB sind online. Die Tf des Richard v. Mandelsloh aus dem Jan. 1836 findet sich darin bei St. Petri:
https://www.familysearch.org/ark:/61903 ... cat=999019

Der Tf-Index von 1835 weist aber keinen Lorenz auf. Wann und wo genau ist denn dein Vorfahre Friedrich Karl Lorenz geboren. Seinen Tf-Eintrag für Bautzen müsste man doch online bei St. Petri finden.

Die Verbindung zu den Mormonen ist bei mir etwas langsam, sonst würde ich die Indices so durchsehen.

MfG
Manni

Lorenzbautzen
Beiträge: 8
Registriert: 03.01.2021, 17:03

Re: Unbekanntes Wappen

Beitrag von Lorenzbautzen » 11.01.2021, 15:59

Hallo Manni

Die Vorgeneration hat in Kloster Zinna (Jüterbog) gelebt: Friedrich der Grosse liess dort 1764 eine Weberkolonie gründen, was ja dazu passt, dass der Ururgrossvater Tuchfabrikant gewesen ist.

Wie komme ich denn auf die Kirchenregister?

Herzlicher Gruss aus Zürich
Oliver

Antworten