Wie kann ich dieses Heroldsbild beschreiben?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 904
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wie kann ich dieses Heroldsbild beschreiben?

Beitrag von Tejas552 » 01.12.2020, 16:26

Berlingo hat geschrieben:
01.12.2020, 11:56
Tejas552 hat geschrieben:
01.12.2020, 08:12
Kein Wunder, die "Spitzwellenleiste" habe ich erfunden. Aber aus meiner Sicht ist der Begriff eindeutig und sogar ohne heraldische Vorkenntnisse umsetzbar. Beim Dornen- Lappen- und Schuppenschnitt ist das nicht der Fall.
Der Fachausdruck "Spitzwelle" wird, zumindest in der Allgemeinen Deutschen Wappenrolle, ähnlich verwendet wie der Ausdruck "Sturzwoge".

Das stimmt, dann ist der Begriff zu vage. Ich hätte bei einer Sturzwoge nicht an eine Spitzwelle gedacht.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Gernot
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 14.04.2009, 12:47

Re: Wie kann ich dieses Heroldsbild beschreiben?

Beitrag von Gernot » 03.12.2020, 08:53

neuer Vorschlag:

... eine Leiste aus 4 aneinandergesetzten unteren Bogensegmenten...

Leo
Beiträge: 8
Registriert: 28.11.2020, 15:59

Re: Wie kann ich dieses Heroldsbild beschreiben?

Beitrag von Leo » 03.12.2020, 22:16

"Leiste aus 4 aneinandergesetzten unteren Bogensegmenten" ?
ich weiss nicht :?
Es klingt nicht besonders einfaher als "Trennleiste, oben dreifach gedornt, unten vierfach geschuppt"
Oder?
Aber danke für Vorschlag :D

Benutzeravatar
Gernot
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 14.04.2009, 12:47

Re: Wie kann ich dieses Heroldsbild beschreiben?

Beitrag von Gernot » 04.12.2020, 09:14

Leo hat geschrieben:
03.12.2020, 22:16
"Leiste aus 4 aneinandergesetzten unteren Bogensegmenten" ?
ich weiss nicht :?
Es klingt nicht besonders einfaher als "Trennleiste, oben dreifach gedornt, unten vierfach geschuppt"
Oder?
Aber danke für Vorschlag :D
Hintergrund ist (aber Vorsicht, jetzt spalten wir Haare): Mit der Beschreibung 3fach gedornt, 4fach geschuppt ist, geometrisch genau, eine leicht andere Form beschrieben.

3x gedornt heißt, dass die Dornen oben im gleichen Abstand, also 1/3 Schildbreite liegen. Die vier Schuppen haben den Abstand 1/4 Schildbreite. Die äußeren Dornen liegen also nicht genau über den Schuppenzwischenräumen.
Bild

Haarspalterisch genau müsste es heißen: "oben fünffach gedornt, wobei die äußeren Dornen auf dem Schildrand liegen". So gesehen wäre mein Vorschlag schon kürzer, wobei mir dessen Möglichkeiten zum Missverstehen schon auch bewusst sind. :roll:

Leo
Beiträge: 8
Registriert: 28.11.2020, 15:59

Re: Wie kann ich dieses Heroldsbild beschreiben?

Beitrag von Leo » 05.12.2020, 09:12

Ja, Sie haben Recht: "oben fünffach gedornt, wobei die äußeren Dornen auf dem Schildrand liegen" klingt zwar etwas umständlich, beschreibt aber alles deutlich genauer :)
Möglicherweise können wir auch so schreiben: "oben fünffach gedornt, wobei die äußeren Dornenspitzen auf dem Schildrand liegen".
Dann zusammengesetzt bekommen wir:
"In blau eine silberne Leiste, oben fünffach gedornt, wobei die äußeren Dornenspitzen auf dem Schildrand liegen, und unten vierfach geschuppt" 8)
Was meinen Sie dazu?

Ehrlich zu sagen, habe ich selbst nicht erwartet, dass diese Figur sich nun so kompliziert beschreiben lässt.
Andererseits - was Neues gelernt...
Nochmals Danke.

Antworten