Erstaufriss Meinungen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 10.10.2020, 20:42

Weiter gehts:

Bild

Dann auch mal die Frage:
Wer kann denn daraus dann eines dieser Tollen 3D Entwürfe machen, die man in den neueren Wappenrollen immer sieht?

Ich danke euch nochmal recht herzlich für die Hilfe bis zu dieser Stelle, wenn es keine weiteren Verbesserungsvorschläge gibt folgt als nächstes die Helmzier.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Duppauer1 » 10.10.2020, 21:21

Hallo Christian,
na das sieht doch nicht schlecht aus ! :)
Im Avatar kann man das Schildbild na ja nicht sooo gut erkennen, zu pixelig. Aber wie schon von mir gesagt das ist auch bei vielen anderen Avataren hier im Forum so. Auch bei meinem, meine damit die Erkennbarkeit und nicht die Pixel.
Die Hackenköpfe wie Rheinländer schon gesagt hat größer bis mittig zur Rose hin.
Aber da hab ich gerade noch eine Idee.
Wie wäre es mit einem Vierpass ? Da hätte man mehr Platz für die Hacken und die Rosen und es wäre auch für die Erkennbarkeit besser.
Wie schonmal hier erwähnt, ist die Hacke generell ein Problem bei der Erkennbarkeit auf die Ferne.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 10.10.2020, 21:37

Hallo Dieter,

ich habe den Avatar mal aktualisiert ich glaube die Art wie ich ihn verkleinert habe hat ihn noch stärker verpixelt.
Generell hast du recht, die Sichtbarkeit könnte besser sein, ich habe es mir aber noch schlimmer vorgestellt um ehrlich zu sein.

Die Hackenköpfe habe ich bewusst nicht länger gezogen, weil dann der Dreipass aus den Hacken wieder zu stark hervorsticht und man dann wieder den Triskelenteil zu sehr erkennen würde.

Das mit dem Vierpass schaue ich mir mal an.

Zusammenfassend bin ich bis jetzt ganz zufrieden mit der Entwicklung, die dieses Wappen in solch kurzer Zeit genommen hat.

Hier bin ich euch allen sehr dankbar.

Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Duppauer1 » 10.10.2020, 22:11

Hallo Christian,
Wenn Du die Hackenköpfe nicht länger möchtest, dann mach sie größer in der Breite das würde der Erkennbarkeit evtl. auch dienen.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Rheinländer_ » 10.10.2020, 22:58

Rheinländer_ hat geschrieben:
08.10.2020, 19:26
Bild
Bild
Bild
Wahlweise eben mit oder ohne Rose.... So ein weiterer Gedanke
Eine Idee dazu gab es ja mal. Hier war das Problem ja die Nähe zu einem anderen bekannten Symbol.

Mann könnte bei der Dreipassversion die Hackenblätter farblich absetzen und zusätzlich verbreitern. Aber das könnte im Ganzen zu unruhig wirken. Insbesondere wenn dann die Rosen noch abgesetzt werden sollen.

Vielleicht ist es dann auch einfach mal gut...oder?

Aber würde man die Hackenblätter tatsächlich so genau blasonieren? Ich vermute mal grundsätzlich eher Nein. Das Wie wäre die künstlerische Freiheit.... entweder der Künstler geht da unvoreingenommen an die Sache ran oder er bedenkt die Vergangenheit.

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 10.10.2020, 23:08

Ich glaube der „Vierpass“ der kürzlich vorgeschlagen wurde war so gemeint, dass er aus 2 Rosen und 2 Hacken bestehen soll.
Ich glaube aber, dass damit nicht wirklich Platz gewonnen wird, weil die Hacken dann nicht mehr in die Ecken des Schildes Wander und daher eher noch kleiner werden müssen.

Ein Vierpass rein aus Hacken ist aus bekannten Gründen aus dem Rennen.

Ich denke auch, dass es jetzt an einem Punkt ist, wo es so bleiben kann. Was die Hacken angeht muss ich bzw. Meine Nachkommen dann irgendwann mit der künsterlischen Freiheit des Wappenzeichners leben. Wobei man ja auch eine Ausgabe der Wappenrolle mit vererben kann.

Jetzt folgt noch das Schirmbrett mit Wiederholung des Schildbildes, dann wird das in 2 verschiedenen plastischeren Versionen erstellt und danach werde ich mich bestimmt mit Fragen zur Veröffentlichung an euch wenden.

Ich hoffe nur bis dahin findet niemand noch eine grobe Unstimmigkeit oder eine Analogie zu einem anderen belasteten Symbol...dann werfe ich das Handtuch.


Noch einmal 1000 Dank bis hierin und Grüße
Christian

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Rheinländer_ » 11.10.2020, 09:07

Ich würde es auch einfach dabei belassen. Zwei Hacken und zwei Rosen ähneln im Zweifel wieder einer Wolfsangel. Hatte den Entwurf erst gar nicht eingestellt.Vielleicht leide ich aber auch unter Verfolgungswahn...

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 11.10.2020, 09:18

Und wieder habe ich einen neuen Begriff kennengelernt, den ich nicht sofort als negativ belegt vermutet hätte.

Respekt vor dem Wissen hier im Forum, ich kam hier dazu mit dem Wunsch ein Familienwappen zu stiften und nun bin ich hier mit dem Bedürfnis mich tiefer in diese Materie einzuarbeiten.
Ein super Interessantes Thema mit nicht enden scheinenden Quellen. Das ist nach meinem Geschmack.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 822
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 11.10.2020, 13:59

ChristianH hat geschrieben:
10.10.2020, 20:42
Weiter gehts:

Bild

Um das Ganze zu vereinfachen und die Erkennbarkeit zu erhöhen könnte man einfach drei Hacken (im Dreipass) und dazwischen jeweils eine Rosenblüte zeigen. Man würde also auf den Ring aus dem die Rosen und die Hacken wachsen verzichten. Das Bild wäre ähnlich aber ohne die Komplikation mit dem Ring. Man könnte den Schild auch Weiss (oben) Blau (unten) teilen und dann nur eine rote Rosenblüte zwischen den Hacken oben zeigen.

Ich persönlich würde die Idee mit der Triskele-Anordnung aufgeben. Zum einen gibt es Assoziationen zu NS-Symbolik und zum anderen ist die Raumfüllung mit den Hacken im Dreipass nicht besonders gut, weil die Hacken so klein gezeichnet werden müssen. Um erkennbar zu sein braucht die Hacke meiner Meinung nach so viel Platz wie möglich. Das sie für den Familiennamen steht, finde ich es auch angemessen, wenn man ihr die Hauptrolle im Wappen gibt.


Ich würde daher etwas einfacheres verfolgen. Wie wäre so etwas hier?

1. Blau-Weiss (für Bayern). Die Hacken für Heindl, jeweils in natürlichen Farben.
2. Blau-Weiss (für Bayern). Die Hacke in natürlichen Farben. Das Rosenband für den Grossvater.

Bild

Beim ersten Entwurf könnte man die Rosen in der Helmzier zeigen. Bspw. Ein mit Rosen bestecktes Schirmbrett, darauf die Hacke. Oder ein wachsender Mann oder eine Frau in blau-weissem Gewand eine Rose und eine Hacke jweils in einer Hand haltend.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 11.10.2020, 18:25

Hallo Dirk,

ich habe mich zu sehr mit dem Sechspass angefreundet.
Es gab immer wieder sehr gute Vorschläge und ich habe mir jeden einzelnen davon angesehen und testweise entworfen.
Am Ende habe ich aber immer wieder auf den Sechspass geschielt, das war für mich das Zeichen diesen zu behalten, auch wenn er nicht optimal ist.

Das ist der aktuelle Stand:
Bild

Als nächster Schritt steht die Blasonierung an und ein Eintrag schonmal in einer Onlinewappenrolle.
Damit ist der Entwurf dann hoffentlich bis zum Eintrag in eine gedruckte Wappenrolle sicher.

Habt ihr hier Vorschläge für mich?

Zur Blasonierung folgender Versuch:
Schild: Auf blau in silber ein Sechspass aus drei golden beblüteten heraldischen Rosen göpelförmig am Stiel mit 2 Laubblättern und drei Spitzhacken, alle Stiele einander zugekehrt und aus einem Kreisring wachsend.

Helmzier:
Ein mit goldenen Rosen bestecktes Schirmbrett in blau, darauf 2 silberne Spitzhacken gekreuzt.

Bitte verzeiht, aber ich fürchte das ist absolut grauenhaft was ich da zusammengeschrieben habe, es fällt mir aber einfach nichts besseres ein, dafür fehlt mir die Erfahrung.


Vielen Dank euch und Grüße
Christian

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von joki » 11.10.2020, 20:17

In der Zz gemacht...so was vieleicht..?
Bild
Zuletzt geändert von joki am 11.10.2020, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Joki

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3980
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Markus » 11.10.2020, 20:36

Ich würde sagen: Hat was!
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 822
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 12.10.2020, 07:41

ChristianH hat geschrieben:
11.10.2020, 18:25

Am Ende habe ich aber immer wieder auf den Sechspass geschielt, das war für mich das Zeichen diesen zu behalten, auch wenn er nicht optimal ist.
Hallo Christian,

kein Problem, was immer Dir gefällt musst du wählen. Den Blason werden letztlich die Herolde der Wappenrolle finalisieren, in der Du das Wappen eintragen lässt. Ich bin gespannt, ob dort das Wort "Sechspass" auftritt. Nach meinem Verständnis, der sich an Architektur und Numismatik orientiert ist ein Sechspass etwas anderes.
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Vierpass

Ich denke das Wort Sechspass könnte missverständlich sein. Aber letztlich braucht man das Wort auch nicht. Vielleicht so:

In Blau ein silberner Ring aus dem wechselweise drei silberne Hacken und drei Rosen mit silbernen, beblätterten Stängeln und goldenen Blüten wachsen.
Auf dem Helm mit blau-silbernen Decken ein blaues achteckiges Schirmbrett, darauf zwei gekreuzte silberne Hacken. Die Spitzen des Schirmbretts mit goldenen Rosenblüten besteckt.

Gruss
Dirk

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4722
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Meinungen

Beitrag von Joachim v. Roy » 12.10.2020, 08:40

Sehr schön. Statt "gekreuzte" vielleicht anschaulicher "aufwärts geschrägte".

MfG

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1559
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Gerd H. » 12.10.2020, 10:58

Andreas hatte es doch schon anders beschrieben.
Berlingo hat geschrieben:
08.10.2020, 23:49
...drei Rosen göpelförmig am Stiel mit 2 Laubblättern, drei Hacken deichselförmig, alle Stiele einander zugekehrt und aus einem Kreisring wachsend...
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Antworten