Erstaufriss Meinungen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2241
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von GM » 18.10.2020, 14:11

Nein, nein lieber Berlingo, wir lausigen Epigonen dürfen uns nicht auf das Tun unserer Altvorderen berufen!
Damals war die Welt (und die Heraldik) noch wild und ungeordnet und es gab auch noch nicht die „Welt der Wappen“ 8) .

Ich zitiere mich mal unfeiner Weise selbst:

Ach was waren das noch Zeiten,
als die Jungs noch artig freiten,
als die Ritter und die Knappen
fröhlich ritten unter Wappen.
Wappen, die schön bunt gemalt
wie’s dem Ritter grad gefallt.
Hatt er einen Bär erschlagen,
tat er ihn im Wappen tragen.
Obendrauf vielleicht nen Baum,
den er hatt gesehn im Traum,
dass sein Haus nicht untergeh
und für immer fortbesteh.
Und das schöne an der Sache
keiner schwor ihm ew’ge Rache
oder droht ihm sonst mit Zorn
weil er nicht gewahrt die Form.
Oh vorbei die sel‘gen Zeiten,
heute hört man lautes streiten
ob der Schild denn richtig sei,
es ertönt gar viel Geschrei.
Sähen dies die alten Ritter
wär‘s für manchereinen bitter,
griffe flugs zu Schwert und Schild
um mit einem Hiebe wild
dreinzuhau‘n in diesen Haufen
der nur immerzu tut raufen
um das Wahre und das Klare
von der Wiege bis zur Bahre.

:lol:

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3980
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Markus » 18.10.2020, 18:17

Auch als die Ritter ausgestorben,
waren Wappen stark umworben,
viele Schnörkel und Klimbim
mussten in die Schilde drin.
Drum wollen wir uns heut mal loben,
die wir den Aufstand gerne proben-
Gegen Prunksucht, Protz und Tand,
sei erhoben jede Hand.
Klare Kante, klare Schilde,
so ist jeder gleich im Bilde.
Und die Heraldik, die bleibt gut,
wenn jeder sich dran halten tut.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4671
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Jochen » 18.10.2020, 22:12

Tejas552 hat geschrieben:
16.10.2020, 12:30

Ich würde vielleicht nochmal die goldenen Blüten überdenken. Genaugenommen stossen hier Silber auf Gold, was generell nicht gern gesehen wird und vielleicht bei einer Wappenrolle auf Widerstand stösst.
Da darf ich beruhigenden Balsam einschenken – es besteht keine Gefahr....
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 19.10.2020, 08:14

Hallo,

na das geht jetzt aber ein wenig in die falsche Richtung.
Ich bin für jeglichen Input zu haben und seien es noch so kleine Details wie eben die Tatsache, dass Gold auf Silber nicht optimal ist (war mir durchaus bewusst).
Aktuell lassen wir den Entwurf gerade "wirken" um zu sehen, ob er uns in einigen Wochen noch immer so gut gefällt.

Ob nun Gold oder Silber ist ja wirklich ein Detail, das schnell geändert ist, ich tendiere langsam auch eher zu Silber, noch bin ich mir aber nicht sicher.

Was mir in diesem Prozess hier aufgefallen ist, war das Forum der GwF.
Die haben einen internen Wappenindex, in dem man sein Wappen eintragen lassen kann. Dies gilt aus welchen Gründen auch immer nur für Wappen, welche auf diesem Forum entstanden sind.
Ich finde die Idee eigentlich ziemlich elegant und würde mir so etwas auch für die Community hier wünschen.
Es werden ja regelmäßig hier Wappen entworfen, damit sind sie auch mehr oder weniger für jeden verfügbar.
Mit der Möglichkeit das Wappen online einzutragen ist es dann immerhin sicher, bis es dann in einem offiziellen Herold erscheint.

Der Aufwand sollte sich denke ich in Grenzen halten, denkbar wäre auch nur ein laufender Thread, in den nur die Admins posten können.

Vielen Dank nochmal an alle und Grüße

P.S.: Dirk, deinen Hinweis mit Heinrich als Namesstifter finde gut, genaugenommen finde ich es gut, dass du weiter recherchiert hast. Das Wappen, auf welches du dich vermutlich beziehst schien mir aber von der Begriffsdeutung her ziemlich weit hergeholt, zumindest konnte ich auf die Schnelle nichts finden, das die These des Hl. Heinrich als Namensursprung für Heindl weiter untermauert hätte. Für mich hat sich jemand seine Zepter gerechtfertigt. :)

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Berlingo » 19.10.2020, 10:02

ChristianH hat geschrieben:
19.10.2020, 08:14
(..) das Forum der GwF.
Die haben einen internen Wappenindex, in dem man sein Wappen eintragen lassen kann. Dies gilt aus welchen Gründen auch immer nur für Wappen, welche auf diesem Forum entstanden sind.
Ich finde die Idee eigentlich ziemlich elegant und würde mir so etwas auch für die Community hier wünschen.
Es werden ja regelmäßig hier Wappen entworfen, damit sind sie auch mehr oder weniger für jeden verfügbar.
Mit der Möglichkeit das Wappen online einzutragen ist es dann immerhin sicher, bis es dann in einem offiziellen Herold erscheint.
Der Aufwand sollte sich denke ich in Grenzen halten, denkbar wäre auch nur ein laufender Thread, in den nur die Admins posten können. (..)
Es gibt die Möglichkeit, im Heraldik-Wiki eine eigene Dokumentationsseite für ein Wappen einzurichten. Vgl. beispielsweise

https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Famil ... C3%B6rde)
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Famil ... C3%A4hren)

Vielleicht reicht das für Deine Zwecke? Auch der Greve-Index scheint Wappen ohne Eintrag in einer Wappenrolle aufzunehmen, vergleiche:

https://www.familie-greve.de/?page_id=2 ... 1&wrolle=0

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 19.10.2020, 10:10

Hallo,

ja das würde für meine Zwecke reichen, aber allein zum Stöbern würde ich solch einen Thread in diesem Forum schon schön finden. :)

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3980
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Markus » 19.10.2020, 10:42

Ich werde den Vorschlag mal in der Admin-Runde thematisieren.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 19.10.2020, 10:45

Markus hat geschrieben:
19.10.2020, 10:42
Ich werde den Vorschlag mal in der Admin-Runde thematisieren.
Danke Markus, bin sehr gespannt, wie das aufgenommen wird.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1561
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Gerd H. » 19.10.2020, 11:53

Berlingo hat geschrieben:
19.10.2020, 10:02
Auch der Greve-Index scheint Wappen ohne Eintrag in einer Wappenrolle aufzunehmen,...
Das wird nicht mehr gemacht. Es werden dort nur Wappen aufgenommen die in Wappenrollen, Handbüchern zum Adel oder in anderen Büchern bzw. Dokumenten einzusehen oder nachgewiesen sind.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 823
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 19.10.2020, 12:58

ChristianH hat geschrieben:
19.10.2020, 08:14

P.S.: Dirk, deinen Hinweis mit Heinrich als Namesstifter finde gut, genaugenommen finde ich es gut, dass du weiter recherchiert hast. Das Wappen, auf welches du dich vermutlich beziehst schien mir aber von der Begriffsdeutung her ziemlich weit hergeholt, zumindest konnte ich auf die Schnelle nichts finden, das die These des Hl. Heinrich als Namensursprung für Heindl weiter untermauert hätte. Für mich hat sich jemand seine Zepter gerechtfertigt. :)
Hallo Christian,

nun muss ich doch nochmal hier antworten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Name Heindl von Heinrich kommt. Heindl ist die Verkleinerungsform von Heinrich im Sinne von der kleine (oder der Sohn von) Heinrich*. Damit ist der Hl. Heinrich mit Sicherheit der Namenspatron deiner Familie (s. Onomastik.com).
Der Ansatz Heindl= Heinrich mit dem Namenspatronat des Hl. Heinrichs ist damit alles andere als weit hergeholt, es ist aus meiner Sicht sogar ein naheliegender Ansatz für eine Wappenstiftung.

Ein anderer Ansatz wäre es gewesen, die Bedeutung des Namens Heinrich/Heindl zum Ausgangspunkt der Wappenstiftung zu machen. Heinrich bedeutet Hein = Besitz/Hof/Heim und Rich = Herrscher. Mit dem Zepter als Attribut des Hl. Heinrichs hätte man somit sogar ein doppeltes Sinnbild im Wappen zum einen als Symbol für den Namenspatron und zum zweiten als Symbol für das Namenselement Rich in Heinrich=Heindl.


Gruss
Dirk
PS ich habe Dir auf dem GwF geantwortet

*Diese Verkleinerungsformen von Vornamen sind weit verbreitet. Neben anderen süddeutschen Formen wie Heinerl, oder Heindle usw. wäre das norddeutsche Pendent Heinrichs, Heinrichsen, Hinrichs oder ganz spezifisch in meiner ostfälischen Heimat Heinecke.
Zuletzt geändert von Tejas552 am 19.10.2020, 13:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 823
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 19.10.2020, 13:29

Jochen hat geschrieben:
18.10.2020, 22:12
Tejas552 hat geschrieben:
16.10.2020, 12:30

Ich würde vielleicht nochmal die goldenen Blüten überdenken. Genaugenommen stossen hier Silber auf Gold, was generell nicht gern gesehen wird und vielleicht bei einer Wappenrolle auf Widerstand stösst.
Da darf ich beruhigenden Balsam einschenken – es besteht keine Gefahr....
Die Frage hatte Gerd bereits vor über einer Woche geklärt und Balsam wäre sowieso nicht nötig gewesen, weil niemand verletzt oder beunruhigt war :wink:

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 823
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 19.10.2020, 13:49

Berlingo hat geschrieben:
18.10.2020, 13:38
Nicht nur das. Implizit steckt da drin, dass alle, die das neue Wappen nicht "so" entwerfen, es "falsch machen". Puhh, da habe ich ja Glück gehabt, dass ich die Rosenblüten von Anfang an silbern tingiert habe. Nicht auszudenken, wenn ich sie anders eingefärbt hätte. :shock:
Du solltest nicht immer Sachen "implizieren" die nicht gesagt und nicht gemeint sind. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass der Gold-Silber-Anstoss leicht vermeidbar ist. Es war nur ein Aufruf noch einmal darüber nachzudenken bevor man vielleicht vorschnell zum Eintrag schreitet - nicht mehr und nicht weniger.


Berlingo hat geschrieben:
18.10.2020, 13:38
Dann wäre ja mein Entwurf ja so "falsch" gewesen wie beispielsweise das Wapper derer von Schienen mit seinen "Gold-Silber Farbanstössen" ... 8) :mrgreen:
:ironie:
Nein, so falsch wie das Wappen derer von Schienen wäre er nicht gewesen. Dennoch eignet sich das Wappen derer von Schienen kaum als Beispiel guter heraldischer Praxis.

Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 19.10.2020, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 823
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 19.10.2020, 13:57

Markus hat geschrieben:
18.10.2020, 18:17
….
Klare Kante, klare Schilde,
so ist jeder gleich im Bilde.
Und die Heraldik, die bleibt gut,
wenn jeder sich dran halten tut.
Den Teil finde ich besonders gut. :wink:

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 19.10.2020, 14:16

Hallo Dirk,

unter diesen Umständen könnte man die Triskele ja tatsächlich anpassen und die Hacken eventuell durch Zepter ersetzen.
Ob man die Hacken im Schirmbrett dann auch erstetzt wäre die Frage, ich finde die passen da eigentlich ganz gut.

Noch ist der Prozess ja nicht beendet, der Entwurf liegt gerade und sollte einige Zeit "wirken".
Für Änderungen und Vorschläge bin ich nach wie vor offen.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 823
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 19.10.2020, 15:01

ChristianH hat geschrieben:
19.10.2020, 14:16
Hallo Dirk,

unter diesen Umständen könnte man die Triskele ja tatsächlich anpassen und die Hacken eventuell durch Zepter ersetzen.
Ob man die Hacken im Schirmbrett dann auch erstetzt wäre die Frage, ich finde die passen da eigentlich ganz gut.

Noch ist der Prozess ja nicht beendet, der Entwurf liegt gerade und sollte einige Zeit "wirken".
Für Änderungen und Vorschläge bin ich nach wie vor offen.

Grüße
Christian
Hallo Christian,

"wirken lassen" ist auf jeden Fall mal eine gute Idee. Gut Ding braucht Weile.

Ob Du Hacken oder lieber Zepter möchtest, dass liegt ganz bei Dir. Symmetrische Figuren wie Zepter lassen sich meistens gefälliger gestalten (Achtung hier soll keine "Regel quadriert" oder "verbindlicht" werden :wink: ). Ich frage mich sowieso, ob das jetzige Rosen-Hacken-Rad nicht zu sehr wie eine Triskele aus drei Beinen aussieht. Zumindest in Avatar-Grösse sind die Hacken als solche nicht erkennbar und sehen eher wie Beine mit Füssen aus.

Mit drei Zeptern wäre es vermutlich einfacher. Ich würde in diesem Fall auf den Ring verzichten aus dem Rosen und dann Zepter wachsen. Er verbraucht nur Platz an zentraler Stelle im Schild und hat offenbar keinen symbolischen Wert. Drei Zepter und drei Rosenblüten wären einfacher und zweifellos erkennbarer. Zudem wären Rosen und Zepter nicht physisch miteinander verbunden, was ich persönlich besser finde (bitte hier nichts rein implizieren, auch hier geht es nicht um richtig oder falsch).

Allerdings könnten die drei Zepter am Griff verbunden sein, also eine verbundene Zeptertriskele bilden. Z.B.

In Blau eine goldene/silberne Triskele aus Zeptern, die am Griff/Knauf verbunden sind (2:1). Dazwischen drei goldene/silberne heraldische Rosenblüten.

Ich persönlich würde die Zepter wohl nicht miteinander verbinden, um nicht den Eindruck eines nicht beabsichtigten Glevenrades zu verstärken. Man könnte auch nur eine Rose oben oder links zeigen.

Wie wir gehört haben, stört der kleine Gold-Silber-Anstoss im jetzigen Entwurf nicht, aber auch dieser würde verschwinden, was zumindest ich nicht schlecht fände.

Falls Du dich entscheidest eine Triskele aus Zeptern im Wappen zu zeigen, würde ich persönlich nicht zwei Hacken auf dem Schirmbrett darstellen. Ein wachsender, gekrönter Mann (der Hl Heinrich) ein Zepter und eine Hacke haltend wäre dann vielleicht eine witzigere Idee.

Auf dem Helm mit blau-silbernen Decken ein wachsender, mit goldener Krone gekrönter Mann in blauem Mantel mit weissem Bart und weissem Haar, in der einen Hand ein Zepter und der anderen eine Hacke (Heindl) haltend

Auch wenn der Schild ganz in Silber und Blau wäre, könnte eine goldene Krone auf dem Haupt des Mannes einen netten Farbtupfer ins Wappen bringen.

Gruss
Dirk


PS Noch kurz zum Zepter: Als Attribut des Hl. Heinrich ist es sicher auch nicht gerade weithin bekannt. Es hat aber den Vorteil, dass die Assoziation zum Namenspatron stimmt und dass das Zepter sehr gefällig darstellbar ist, vor allem weil Du ja offenbar sehr gern eine Triskele-Figur im Wappen hättest.

Antworten