Familienwappen mütterlicherseits

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1556
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Gerd H. » 10.09.2020, 10:47

Tejas552 hat geschrieben:
09.09.2020, 19:18
Oh Mann, nach Gerds tollen Zeichnungen traue ich mich kaum noch mein Gekritzel hochzuladen.
Nun mal nicht so bescheiden. Wärend es bei Dir schnelle Skizzen sind, ist es bei mir schon fast eine fertige Zeichnung die mehr Zeit in Anspruch nimmt.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

makue
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 08.06.2019, 18:15

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von makue » 10.09.2020, 11:28

Das wären aktuell meine drei Favoriten:

Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Gerd H. am 10.09.2020, 11:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildadressen berichtig damit die Bilder richtig angezeigt werden

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 302
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Rheinländer_ » 10.09.2020, 13:09

Ich habe mir mal erlaubt, die Idee von Dirk aufgrund meiner fehlenden Vorstellungskraft farblich mal umzuwandeln und abzukupfern (zwei "Leisten" sind mir nach unten gerutscht). Ich Bitte natürlich um Nachsicht, da mir leider das zeichnerische Talent fehlt und hoffe, den Entwurf nicht negativ zu belasten... Aber es ist ja nur eine Skizze. Ich finde den Gedanken mit dem Rosenzweig wirklich schön....

Bild

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2241
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von GM » 10.09.2020, 13:48

Gefällt mir 👍🏻

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Duppauer1 » 10.09.2020, 14:25

Beide Entwürfe von Dirk und Rheinländer mir dem Rosenzweig gefallen mir, wie viele andere Entwürfe auch!
Bei dem Entwurf von Rheinländer könnte der Rosenzweig ruhig etwas raumfüllender sein und mehr auf die Achse der Leisten gedreht, so wie in Dirks Entwurf.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 302
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Rheinländer_ » 10.09.2020, 14:34

Danke für die Hinweise. Den Anmerkungen stimme ich vollumfänglich zu.... Ist halt dem mangelhaften zeichnerischen Können geschuldet. Aber erstmal sehen, wie der Stifter sich dazu äußert....

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1556
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Gerd H. » 10.09.2020, 17:07

Duppauer1 hat geschrieben:
10.09.2020, 14:25
Bei dem Entwurf von Rheinländer könnte der Rosenzweig ruhig etwas raumfüllender sein und mehr auf die Achse der Leisten gedreht, so wie in Dirks Entwurf.
So besser?

Bild
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3980
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Markus » 10.09.2020, 18:10

Ich würde auf Dornen nicht verzichten.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 302
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Rheinländer_ » 10.09.2020, 18:18

Genau so sollte es aussehen...! Ich finds Klasse. Schöne Arbeit. Die Dornen sind bei „meinem“ Entwurf auch kaum noch zu erkennen..... ich bin gespannt, was dazu gesagt wird.

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1556
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Gerd H. » 10.09.2020, 19:05

Markus hat geschrieben:
10.09.2020, 18:10
Ich würde auf Dornen nicht verzichten.
Das soll der Wappenstifter entscheiden, so er sich für ein Bild mit Rosenzweig entscheidet.

Ich lasse sie weg, da sie in der heraldischen Darstellung nicht notwenig sind und die ältesten Abbildungen die ich kenne auch keine haben.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd


Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1556
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Gerd H. » 10.09.2020, 20:47

Schöne Bilder Herr von Roy!

Ich meinte aber Rosenzweige im Wappenschild, wie hier "von Roschach" aus der Zürcher Wappenrolle (1335/1445).

Das CODEX MANESSE ist übrigens derzeit in einer Ausstellung in Mainz zu sehen.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Duppauer1 » 10.09.2020, 21:31

Gerd H. hat geschrieben:
10.09.2020, 17:07
So besser?
Bild
Ja genauso habe ich es gemeint Gerd, sehr schön!
So wirkt das Wappen harmonischer!
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2241
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von GM » 10.09.2020, 21:40

Sorry, auf mich wirken die Rosen in diesem Entwurf regelrecht eingezwängt. Von einem Rosenbusch kann da keine Rede Mehr sein, allenfalls von einer Rosenranke.
Natürlich lautet die Regel: „Möglichst schildfüllend“ - aber keine Regel ohne Ausnahme 8) .

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1556
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen mütterlicherseits

Beitrag von Gerd H. » 10.09.2020, 21:46

Da steht ja auch Rosenzweig und nicht Rosenbusch. :wink:
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Antworten