Wappenneustiftung Fam. Katava

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6697
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Claus J.Billet » 24.09.2020, 10:19

hm ...
ein Hinweis zur Musik :?:
Das HORN entfernen und dem Wolf
:arrow: eine FLÖTE in die Pranken geben. :?:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1561
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Gerd H. » 24.09.2020, 10:20

Es spricht nichts dagegen den silbenen Wolf in die Decke übergehen zu lassen und damit die Decke aussen silbern und innen blau zu zeigen. Nur weil es weniger Wappen gibt bei denen aussen das Metall und innen die Farbe ist als anders herum, heisst das nicht dass das falsch ist oder unheraldisch.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von joki » 24.09.2020, 10:23

Ich hätte's gerne...falls überhaupt heraldisch möglich...
Und Horn passt irgendwie besser zum Wolf als Lyra...obwohl- ein Wolf mit der Lyra in den Pfoten wäre schräg genug um einzigartig zu sein..?
:lol:
MfG
Joki

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von joki » 24.09.2020, 10:25

Claus J.Billet hat geschrieben:
24.09.2020, 10:19
hm ...
ein Hinweis zur Musik :?:
Das HORN entfernen und dem Wolf
:arrow: eine FLÖTE in die Pranken geben. :?:
...oder eine Flöte...Danke Herr Billet ...
MfG
Joki

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 823
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Tejas552 » 24.09.2020, 10:44

Gerd H. hat geschrieben:
24.09.2020, 10:20
Es spricht nichts dagegen den silbenen Wolf in die Decke übergehen zu lassen und damit die Decke aussen silbern und innen blau zu zeigen. Nur weil es weniger Wappen gibt bei denen aussen das Metall und innen die Farbe ist als anders herum, heisst das nicht dass das falsch ist oder unheraldisch.
Hallo Gerd

Nein, "falsch" und "unheraldisch" ist es nicht, es entspricht aber nicht guter heraldischer Praxis das Metall nach aussen zu legen.

Bernhard Peter schreibt zu den Decken

"Wo das Metall und wo die Farbe?
Standardmäßig entspricht heute gutem und als angemessen empfundenem Stil, bei einem Wappenentwurf darauf zu achten, daß das Metall innen zu liegen kommt und die Farbe außen....

Wenn man jedoch die Farbe nach innen legt, sollte man einen guten Grund dafür haben, der angesichts einer guten graphischen Darstellung auch überzeugt, deshalb gilt auch hier, daß man so etwas einem großen Künstler eher verzeiht, wenn der Gesamteindruck stimmig und harmonisch ist."

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 823
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Tejas552 » 24.09.2020, 10:53

Kaisertreuer2 hat geschrieben:
24.09.2020, 10:01
... In meinen Augen verhunzt das zusätzliche Horn nur das Wappen.
Sehe ich auch so. Man kann übrigens auch auf einer Säge Musik machen. So könnte der Sägeschnitt für Holzfäller und Musikliebhaber stehen - kleiner Scherz.

Falls das Instrument unverzichtbar ist, würde ich auch für eine Mittelalter-Flöte - in Form einer Schalmei oder eines Pommers - in den Pranken des Wolfes plädieren. Soll heissen ich würde dem Wolf keine Block- oder Querflöte in die Pranken geben.

Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 24.09.2020, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von joki » 24.09.2020, 11:01

Danke euch allen- jetzt ist ein guter Zeichner gefragt, um das Ganze zu realisieren... 8)
Falls das Instrument unverzichtbar ist, würde ich auch für eine Mittelalter-Flöte - in Form einer Schalmei oder eines Pommers - in den Pranken des Wolfes plädieren. Soll heissen ich würde dem Wolf keine Block- oder Querflöte in die Pranken geben.
Gruss
Dirk
Glaube, ein Pommer wäre besser...Danke Dirk...
Zuletzt geändert von joki am 24.09.2020, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Joki

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1561
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Gerd H. » 24.09.2020, 11:04

Tejas552 hat geschrieben:
24.09.2020, 10:44
Bernhard Peter schreibt zu den Decken...
Nichts gegen den Herrn, aber er ist nicht der Papst der Heraldik und wenn ich mir die Wappen in den Wappenrollen ansehe ist die Zahl mit Wappen bei denen das Metall aussen ist aus diesem Grund wie hier doch recht zahlreich.
Tejas552 hat geschrieben:
24.09.2020, 10:53
Falls das Instrument unverzichtbar ist, würde ich auch für eine Mittelalter-Flöte - in Form einer Schalmei oder eines Pommers - in den Pranken des Wolfes plädieren. Soll heissen ich würde dem Wolf keine Block- oder Querflöte in die Pranken geben.
Das sehe ich auch so.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von joki » 24.09.2020, 11:10

Das sehe ich auch so.
...und da sind wir schon zu zweit...oder besser gesagt zu dritt... :lol:
Also, weg mit dem Horn und der Pommer in die Tatzen :!:
MfG
Joki

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 441
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Kaisertreuer2 » 24.09.2020, 11:22

Man könnte ja den Wolf wie einen Straßenmusiker darstellen. Trommel mit Hi-Hat auf den Rücken, Gitarre in den Pfoten, Mundharmonika und Trompete am Gestell vor den Mund, das Maul weit aufgerissen und der Kopf nach oben gerichtet - singend. Besser könnte man die "Liebe zur Musik" nicht darstellen.

Gerd in seiner unendlichen Geduld bekommt das bestimmt auch noch gut hin.

VG Thorsten

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von joki » 24.09.2020, 11:29

Kaisertreuer2 hat geschrieben:
24.09.2020, 11:22
Man könnte ja den Wolf wie einen Straßenmusiker darstellen. Trommel mit Hi-Hat auf den Rücken, Gitarre in den Pfoten, Mundharmonika und Trompete am Gestell vor den Mund, das Maul weit aufgerissen und der Kopf nach oben gerichtet - singend. Besser könnte man die "Liebe zur Musik" nicht darstellen.
Gerd in seiner unendlichen Geduld bekommt das bestimmt auch noch gut hin.
VG Thorsten
Sehr konstruktiv Herr Thorsten aber nein :ironie:
MfG
Joki

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6697
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Claus J.Billet » 24.09.2020, 11:58

Zitat :
Man könnte ja den Wolf wie einen Straßenmusiker darstellen. Trommel mit Hi-Hat auf den Rücken, Gitarre in den Pfoten, Mundharmonika und Trompete am Gestell vor den Mund, das Maul weit aufgerissen und der Kopf nach oben gerichtet - singend. Besser könnte man die "Liebe zur Musik" nicht darstellen.
Jetzt geht's loooos :!: :ironie: :lol: :lol: :lol: :lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1561
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Gerd H. » 24.09.2020, 12:18

Lassen wir es erstmal bei der Flöte. :wink: Danke auch für die gute Idee Herr Billet :!:

Bild
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von joki » 24.09.2020, 12:53

Besten Dank Gerd, bin gespannt was die andere sagen...
MfG
Joki

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 311
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Rheinländer_ » 24.09.2020, 12:59

Wie wäre es denn mit einem Musikknochen anstelle des Wolfes mit Instrumentenladen. So wäre Bezug zur Musik und zum Nachnamen gegeben gegeben.... :ironie: Musste ich einfach mal loswerden.

Antworten