Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Marcus » 08.05.2020, 19:17

Sehr gut!

Gefällt mir wirklich ausserordentlich gut!
Ich glaube wir kommen in die finale Gestaltungsphase!

:-)

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Marcus » 08.05.2020, 19:57

Die einzige Kombination, welche ich letztendlich noch einmal ausprobieren werde, einfach um den Vergleich zu haben ist folgende:

- Schild halbiert, oben blau, unten weiß
- Speer schräg von (heraldisch) links unten nach rechts oben in verwechselten Farben
- begleitet von oben und unten jeweils einem Stern, ebenfalls verwechselt

Das wäre ein Schildbild welches ich mir auch noch ansprechend vorstellen könnte.

Gruß Marcus

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von RobertK. » 08.05.2020, 20:29

So?
Bild

Ein bisschen langweilig...

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Marcus » 08.05.2020, 21:17

Ja, genau so.
Konservativ und klar. Aber ich denke die beiden gegenläufigen Speere werden es! Obwohl nur zwei unterschiedliche Symbole ein kreatives und wirklich gelungenes Wappen, meiner Meinung nach.

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Marcus » 09.05.2020, 08:59

Meine Frau hat heute noch zwei weitere mögliche Varianten ins Spiel gebracht:

- Schrägteilung, oben silber unten blau
- oben ein blauer Stern
- unten ein wachsender silberner Speer von links unten nach rechts oben (ähnlich dem Beispielswappen, welches Gerd verlinkt hat), parallel zur Schrägteilung

ODER:
- Schrägteilung, oben silber unten blau
- oben blauer Stern und unten silberner Stern
- auf der Schrägteilung in verwechselten Farben ein wachsender Speer von unten links nach oben rechts

Zur Verdeutlichung:
Die Symbole stehen für uns definitiv fest, Speer und Stern(e). Wir möchten vor der endgültigen Entscheidung jetzt nur noch die möglichen Varianten abwägen, und meine Frau und die Kinder werden kreativ... :-)
Die Schrägteilung und der Vorschlag mit den verwechselten Farben sagt uns dabei absolut zu.

Eure Meinung?

Gruß Marcus

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von RobertK. » 09.05.2020, 11:22

Moin,

jetzt haben wir aber bald alle Varianten meiner Ursprungsidee durchprobiert...
Bild
Dann doch besser so (hatten wir bereits):
Bild
Oder eben so (Ursprunsversion):
Bild

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Marcus » 09.05.2020, 11:39

Das stimmt, jetzt haben wir fast alles durch...
Wie gesagt, es bleibt bei der ursprünglichen Version, die, wenn überhaupt, nur noch in Nuancen abgeändert werden darf.

Wir haben jetzt die unterschiedlichen Entwürfe vor uns liegen und beraten im Familiengremium.

Das Schildbild soll dann auf verschiedensten Unterlagen, Medien etc. dargestellt werden und gut erkennbar sein, das ist der Hintergrund.

Gruß Marcus

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Berlingo » 09.05.2020, 13:23

RobertK. hat geschrieben:
09.05.2020, 11:22
Moin, jetzt haben wir aber bald alle Varianten meiner Ursprungsidee durchprobiert...
Nun, wir haben ja noch die Helmzier zum Durchprobieren. :wink: :lol:

Was hälst Du davon, die Speere in der Helmzier abwechselnd mal blau, mal silber zu tingieren? Auch den Stern könnte man nach dem Schildbild in zwei Farben darstellen, z. B.: blau-silber (oder silber-blau), schrägrechts, gespalten, geteilt ... et cetera ... :wink: :lol:

1001 Grüße

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Marcus » 09.05.2020, 13:34

Ich hatte bzgl. der Helmzier schon mit Gerd geschrieben.
Unsere Vorstellung:

- wachsender geflügelter Löwe mit Speer in den Pranken

Hatte ursprünglich überlegt an den Speer ein Fahnen- oder Bannertuch mit dem Schildbild anzufügen (Gerd meinte dies könnte zuviel werden, was ich nachvollziehen kann)

Tingierung müssten wir noch sehen.

Gruß Marcus

Übrigens: Die Alternative mit einem einzelnen Speer in verwechselten Farben gefällt meinen Kindern ausgesprochen gut.

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1446
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Gerd H. » 10.05.2020, 13:05

Das wäre jetzt mal meine Vorstellung zum geflügelten Löwen in der Zier. Das Schildbild habe ich hier, da noch nicht entgültig entschieden, weggelassen.
Bild
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Marcus » 10.05.2020, 13:41

Gefällt mir schon sehr sehr gut!
Super, Gerd!

Gruß Marcus

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1446
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Gerd H. » 11.05.2020, 10:02

Hier jetzt mal mit dem Schildbild für das sich entschieden wurde.

Bild
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Marcus » 11.05.2020, 10:25

Vielen Dank, Gerd!

Das grundsätzliche Schildbild mit den verwechselten Farben und die Besinnung auf lediglich zwei unterschiedliche Symbole basiert auf dem Aufriss von Robert. Großen Dank dafür!
Diese jetzt gewählte Form ist das Ergebnis von Eurer Hilfe und der Beratung innerhalb der Familie.

Wir sind uns lediglich mit der Tingierung noch nicht einig... blau-silber oder rot-silber, beides finden wir schön und beides hat Bedeutung für uns.

Was haltet Ihr von dem Wappen bis jetzt?
Freue mich auf Eure Meinung!

Gruß Marcus

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4646
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Jochen » 11.05.2020, 11:57

Die Ausführung von Gerd ist großartig.

Wenn ich am Konzept Kritik üben darf: Ich bezweifele, ob sich der Schaft des Speeres für eine Längsteilung eignet, da er doch von der Konstruktion her relativ dünn ist und die Tinkturen der einzelnen Hälften aus der Entfernung nicht gut herauskommen möchten.

Gerd hat dem schon geschickt dadurch Rechnung getragen, daß er den Schaft recht massiv gestaltet hat.

Ich sage selber immer, daß das Wappen der Stifterfamilie gefallen muß, und nicht mir. Ich würde trotzdem noch einmal überlegen, ob nicht so ein schönes Schildbild wie das mit den beiden gegenläufigen (jeweils einfarbigen) Speeren, das hier großen Anklang gefunden hat, doch noch infrage käme...
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstellen eines Familienwappens "Schug"

Beitrag von Marcus » 11.05.2020, 12:09

Hallo Jochen,

vielen Dank für Deine Meinung.
Die gegenläufigen Speere hatten uns auch sehr gut gefallen. Den einzigen Nachteil sah ich darin, dass die Speere gegenüber den flächigen Sternen etwas verschwinden. Aus diesem Grund das Konzept mit einem Speer, diesen wachsend (da ich ihn nicht sehr länglich und "dünn" zeichnen muss und starker Spitze).
Das Schildbild kann ich mir zudem sehr gut beispielsweise als Wappenbanner vorstellen, als Siegelring, als Symbol ausserhalb heraldischer Regeln usw.

Der Speerschaft ist im allgemeinen länglich und dünn im Vergleich zur Gesamtgröße, vielleicht kommt er durch die "Verwechselung" gerade gut zur Geltung. Denn auf Distanz wird auch der einfarbige Speerschaft sicherlich schwierig zu erkennen sein, wenn er sehr länglich und nicht in dieser Art wachsend gezeigt wird.

Gäbe es denn noch eine Alternative ohne von der Symbolzusammenstellung abzuweichen?
(Beispiel: Silberner schräger wachsender Speer, Spitze bis an den Schildrand reichend, oben rot unten blau, jeweils silberne Sterne. Dann hätten wir aber wieder drei Farben und von mir nicht favorisiert)

oder die Schrägteilung verläuft schräg entgegengesetzt zum Speer und damit durch die Sterne, gab es in ähnlicher Form auch bereits von Robert;

oder, was ich dann als Alternative am besten fände, anstatt einer Schrägteilung entlang des Speeres eine vertikale Schildteilung! Dies wiederum kann ich mir sehr gut vorstellen!)
Ich hoffe auf Eure Expertise!

Gruß Marcus

Antworten