Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2187
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von GM » 02.04.2020, 06:54

Danke für die beeindruckenden Zusammenstellung!

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 02.04.2020, 08:03

Da hat sich aber jemand Mühe gemacht. Schöne Fleißarbeit...Ist ja tatsächlich einiges zusammengekommen. Ich bin sicher, dass man dadurch gut 3 oder eben 5 Favoriten zur entspannten Dauerheimbeobachtung entdecken wird.

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 02.04.2020, 10:17

Ich hab nochmal am Entwurf gebastelt und die weiteren Gedanken von Duppauer -hoffentlich wie Gedacht-eingepflegt (und mal abgespeichert):
Bild

oder
Bild

Bild

Irgendwann muss man das halt mal mit der Hand zeichnen (lassen). Solche Grafiken können eine Handzeichnung halt nicht ersetzen...
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 02.04.2020, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 02.04.2020, 10:21

....

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Duppauer1 » 02.04.2020, 11:10

Danke Rheinländer für die Entwürfe.
Ich würde den ersten Entwurf bevorzugen, entspricht zwar noch nicht ganz meinen Vorstellungen aber so ginge es schon mal.
Entwurf 2 und 3 mit den Ähren nach unten auch sehr schön aber zu kleinteilig!
Da lässt sich noch was machen.
Hiermit wären wir laut Robert bei Entwurf Nr. 63.
Sollten Eike und wir uns nicht eine schöpferische Pause gönnen, in der Eike mal die Entwürfe ausdruckt und auf sich wirken lässt?
In dieser Zeit könnte sich Eike, wie schon mal von Robert vorgeschlagen, die Seite von Dr.Bernhard Peter durchlesen.
http://www.welt-der-wappen.de/
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

onlyfiftythree
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 17.03.2020, 20:48
Wohnort: Eike Kuhn aus Köln

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von onlyfiftythree » 02.04.2020, 11:17

Duppauer1 hat geschrieben:
02.04.2020, 11:10
Sollten Eike und wir uns nicht eine schöpferische Pause gönnen, in der Eike mal die Entwürfe ausdruckt und auf sich wirken lässt?
In dieser Zeit könnte sich Eike, wie schon mal von Robert vorgeschlagen, die Seite von Dr.Bernhard Peter durchlesen.
http://www.welt-der-wappen.de/
Auch nochmal von mir ein großes Dankeschön!

Die Skizzen sind sehr gut und ich habe den Link der zusammengestellten Schilde / Wappen + der neuen an meinen Opa weitergeleitet.

Ich denke bis Sonntag haben wir die Top 3 Favoriten raus gearbeitet wo dann geschaut wird, welches am besten passt.

Grüße,
Eike

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 02.04.2020, 11:21

Wäre dann wohl eine gute Idee. Hab ja auch noch ne Baustelle vor mir...

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 617
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Tejas552 » 02.04.2020, 11:47

onlyfiftythree hat geschrieben:
02.04.2020, 11:17

Die Skizzen sind sehr gut und ich habe den Link der zusammengestellten Schilde / Wappen + der neuen an meinen Opa weitergeleitet.
Ich würde vor allem danach gehen was DIR gefällt. Das Wappen wird in der Zukunft geführt und die gehört bekanntlich nicht den Opas.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2187
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von GM » 02.04.2020, 17:22

Tejas552 hat geschrieben:
02.04.2020, 11:47
[...] Ich würde vor allem danach gehen was DIR gefällt. Das Wappen wird in der Zukunft geführt und die gehört bekanntlich nicht den Opas.
Wohl wahr. Aber als ich namens meines Vorfahren gestiftet habe konnte der sich nicht mehr wehren :wink: .
Darüber hinaus könnte Dein statement als seniorendiskriminierend, mindestens aber als unsensibel missverstanden werden 8) .

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 03.04.2020, 10:57

(Hoffentlich) wunschgemäß auf Nachfrage umgesetzt:

Bild

Bild

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 617
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Tejas552 » 04.04.2020, 12:58

Die Umsetzung ist wirklich prima. Entwurf 1 funktioniert aus meiner Sicht nicht. Das Kreuz verschwindet in dem Getreidegebinde. Entwurf 2 sieht gut aus. Aus meiner Sicht sollten es sowieso zwei Kreuze sein um die Verbindung zu Elbing zu zeigen.

Gruss
Dirk

onlyfiftythree
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 17.03.2020, 20:48
Wohnort: Eike Kuhn aus Köln

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von onlyfiftythree » 05.04.2020, 12:50

Guten Tag,

wir haben uns für zwei verschiedene Schilde entscheiden können.
Nun habt ihr auch noch einmal die Wahl welches Ihr favorisiert.
Sind mit beiden Wappen sehr sehr sehr zufrieden und sagen noch einmal Danke für eure Geduld, Ideen und Skizzen.

Der erste Schild bzw. das erste Wappen.
(statt drei Tatzenkreuze würde ich wie bei der zweiten Idee zwei Kreuze nehmen, um den Bezug zu Elbing noch einmal zu verstärken.)
Berlingo hat geschrieben:
02.04.2020, 01:25
Bild
Der zweite Schild wäre dieser.
Rheinländer_ hat geschrieben:
03.04.2020, 10:57
Bild
Mit freundlichen Grüßen,

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 05.04.2020, 14:00

Ich glaube, IHR solltet die Entscheidung treffen. Was hilft euch mein Favorit...(den ich bei den zwei Varianten tatsächlich hätte)? Soll ja schließlich das Wappen der Familie Kuhn werden. Lasst euch doch einfach was Zeit, hängt die zwei Varianten in den Flur oder irgendwo hin wo ihr oft dran vorbei kommt. Mit der Zeit wird sich schon eins heraus kristallisieren.
Aber vielleicht kommen ja auch noch Hinweise...

onlyfiftythree
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 17.03.2020, 20:48
Wohnort: Eike Kuhn aus Köln

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von onlyfiftythree » 05.04.2020, 14:23

Ich meinte auch nicht ihr solltet das entscheiden, ehr eure Meinung noch einmal äußern was schöner umsetzbar ist.
Wir wollen das dann noch malen lassen, bevor wir an die Registrierung gehen.

Das es nicht irgendwie zu klein wirkt oder so etwas.

Grüße

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 06.04.2020, 09:08

Also für mich wirkt der zweite Entwurf lebendiger und insgesamt interessanter und harmonischer. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Ansicht (die ja gefragt war). Klare gerade Linien bevorzugen die einen, mehr Spielerei die anderen. Die Typfrage wird wohl entscheiden... Bin gespannt, wie die Entscheidung ausfallen wird....

Antworten