Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Duppauer1 » 01.04.2020, 14:51

Hallo Rheinländer,
ja so war es von mir gedacht!
Die Kornähren und das Tatzenkreuz noch größer also Raumfüllender die Halme können ruhig bis fast zum unteren Schildrand gehen. Und das gleiche Schildbild dann in die Helmzier.
So wird es ein harmonisches Wappen !
Danke für den Entwurf!
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 01.04.2020, 15:48

Dafür nicht...
Die Frage ist ja, ob die Version überhaupt verfolgt wird. Sollte ich nachher die Zeit finden, Versuche ich mich nochmals dran. Bin gespannt, wie es weitergeht.

onlyfiftythree
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 17.03.2020, 20:48
Wohnort: Eike Kuhn aus Köln

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von onlyfiftythree » 01.04.2020, 16:44

Ich würde gerne diesen Schild mal in größer sehen, so wie oben beschrieben.
Mir gefällt er sehr gut da die Ähren noch als Symbol mit drinnen sind.

Das Netz würde ich aber gerne im Kreuz behalten wollen.

Liebe Grüße und vielen Dank!

Eike

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 01.04.2020, 17:21

Bild

musste mich beeilen...muss essen machen....
Aber es geht ja nur um das Prinzip. Ich persönlich würde ja auf das Netz verzichten wollen. Oder ein Schildhaupt in Rot mit Netz.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Duppauer1 » 01.04.2020, 17:49

Ich bin auch gerade beim Essen machen ! :)
Was gibt es denn leckeres bei Dir ?

Ich hätte es bei den 5 Ähren gelassen. Der Schild wirkt sonst zu überladen das Kreuz vielleicht einen Tuck kleiner, man sollte die unteren Halme deutlicher sehen nicht nur die kurzen Stümmel.
Es soll locker leicht wirken!
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

onlyfiftythree
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 17.03.2020, 20:48
Wohnort: Eike Kuhn aus Köln

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von onlyfiftythree » 01.04.2020, 18:29

Ich muss sagen mir gefällt der Schild mit den größeren Ähren sehr gut, und etwas besser als der andere Schild.

Ich finde die 7 Ähren nicht schlecht, weil man links und rechts dann zwei Halme sieht statt jeweils einen.

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 617
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Tejas552 » 01.04.2020, 18:58

Rheinländer_ hat geschrieben:
01.04.2020, 17:21
Bild

musste mich beeilen...muss essen machen....
Aber es geht ja nur um das Prinzip. Ich persönlich würde ja auf das Netz verzichten wollen. Oder ein Schildhaupt in Rot mit Netz.
Sieht gut aus. Ich würde das Netz auch unbedingt weglassen. Mit dem Netz ist das Kreuz wie getarnt vor den Halmen.

Gruss
Dirk

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 01.04.2020, 19:14

Ich habe leider den Entwurf (die Elemente) nicht gespeichert, daher mal zur Überlegung etwas überarbeitet:

Bild

5 Ähren würden es meiner Auffassung nach auch tun. Sehe ich ähnlich wie Duppauer.

Wesentlich besser...meiner Meinung nach. Durch die Ähren halt ein "lebendiges" Wappen und nicht so steril, weil nur durch "geometrische Figuren" geschaffen.

Insgesamt denke ich, dass die Auswahl recht üppig geworden ist. Schöne Entwürfe sind dabei. Insbesondere die, die eben keinen Löwen führen.

onlyfiftythree
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 17.03.2020, 20:48
Wohnort: Eike Kuhn aus Köln

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von onlyfiftythree » 01.04.2020, 19:22

Mir gefällt aus ziemlich gut, und ja das Netz hat das Kreuz versteckt.

Sieht super aus, kann mich / wir uns sehr gut damit anfreunden!

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Duppauer1 » 01.04.2020, 19:32

onlyfiftythree hat geschrieben:
01.04.2020, 18:29

Ich finde die 7 Ähren nicht schlecht, weil man links und rechts dann zwei Halme sieht statt jeweils einen.
Versteh ich jetzt nicht ! :oops:

Wenn das Netz im Kreuz ist, wirkt er unruhiger und unschärfer. Der Knoten der die Halme verbindet finde ich gut!
Die Halme können sich im unteren Teil ruhig kreuzen und wie gesagt die Halme unten länger und das Kreuz doch etwas kleiner, das sieht besser aus!
Zeichnet doch das ganze nochmal mit 5 Ähren das wirkt leichter!
Wir haben ja hier viele gute Künstler, tobt Euch da mal aus ! :wink:
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Rheinländer_ » 01.04.2020, 19:37

Heute schaffe ich es leider nicht mehr. Versuche mich morgen mal dran (5 Ähren, kleineres Kreuz, wechselnde Farben). Dann kann man ja die 5 schönsten oder gut in Erinnerung gebliebenen Entwürfe nebeneinander stellen und mal eine Weile einwirken lassen. Hier wurden ja einge wirklich schöne Exemplare gezaubert...

Vielleicht kann man sich ja auch an anderen ein Beispiel nehmen:

Bild

http://www.na-verlag.de/wp-content/uplo ... lalter.pdf

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2187
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von GM » 01.04.2020, 21:02

Wenn wir den Löwen jetzt quitt sind ... 8)

Getreide gehört auf den Dachstuhl = Ähren in die Helmzier.
Ich mag das Netzmotiv, sieht IMHO edel aus.

In Anlehnung an Dirks "Mut zu (ein wenig) leerem Raum im Schild":

Bild

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Berlingo » 02.04.2020, 01:25

GM hat geschrieben:
01.04.2020, 21:02
Wenn wir den Löwen jetzt quitt sind ... 8) Getreide gehört auf den Dachstuhl = Ähren in die Helmzier.
Ich mag das Netzmotiv, sieht IMHO edel aus. In Anlehnung an Dirks "Mut zu (ein wenig) leerem Raum im Schild":
Yep. Das "funzt". :)

Bild

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von Duppauer1 » 02.04.2020, 03:25

GM hat geschrieben:
01.04.2020, 21:02
Getreide gehört auf den Dachstuhl = Ähren in die Helmzier.
Ich mag das Netzmotiv, sieht IMHO edel aus.
Howgh! Der große Häuptling hat gesprochen ! :wink:
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Stiftung eines Familienwappens für Familie Kuhn

Beitrag von RobertK. » 02.04.2020, 05:50

Guten Morgen in die Runde,

mit Berlingos Skizze sind wir bei Vorschlag Nr. 60 angekommen (wenn ich mich nicht verzählt habe), Gratulation!
Hier die bisherige Chronologie (Vorschaubild):
Bild

Beste Grüße
Robert

Antworten