Wappenneustiftung

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3927
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Markus » 12.03.2020, 14:14

"Sicherlich, so wirkt es für mich, lenkt der grüne Forstmann in der Hermzier, etwas vom Schildbild ab, aber ich finde das nicht sooooo schlimm! Ich würde das Wappen so nehmen!"

Aber warum? Jetzt besteht die Möglichkeit dieses, wenn auch kleine Manko zu vermeiden. Wenn das Wappen erst einmal irgendwo eingetragen ist, ist es zu spät. Ich weiß natürlich, dass nicht jeder ein Manko darin sieht, 3 Heraldiker - 5 Meinungen... 8)
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Tejas552 » 12.03.2020, 14:15

Duppauer1 hat geschrieben:
12.03.2020, 14:07
Ich bin mir da nicht sicher Dirk, ob das Kleeblatt da nicht unrecht hat, bei der Blasonierung des Hermelin,
oder ob es ist bei der Fragestellung falsch rübergekommen ist.
Sicherlich ist Hermelin auch eine "Farbe" bzw, Petzwerk und wird dann als solche auch mit Hermelin, Gegenhermelin usw. blasoniert!
Aber man muß unterscheiden zwischen den Hermelin als Pelzwerk und den Hermelinschwänzchen als gemeine Figur! Hier im Aufriss haben wir die Hermelinschwänzchen als gemeine Figur und man blasoniert diese auch so.
Hallo Dieter,

vielleicht ist es dann mein Fehler. Von einem Hermelinkreuz, also einem aus heraldischem Hermelinschwänzchen gebildeten Kreuz hatte ich zuvor noch nichts gehört. Wenn dies eine bekannte Figur ist, die eindeutig aufgerissen wird, dann braucht es die von mir vorgeschlagene genaue Blasonierung nicht.

Hier ist ein "Hermelinkreuz" aber offenbar ein mit Hermelin belegtes Kreuz:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hermelin_(Heraldik)

".... Auch ist das mit dem Pelzwerk besetzte Kreuz, wenn auch selten, in der Heraldik als Hermelinkreuz im Gebrauch. …"

Hier wird - vielleicht fälschlicherweise - ein Hermelinkreuz als Kreuz bezeichnet, dass mit Hermelin belegt ist, nicht aber ein Kreuz, dass aus vier heraldischen Hermelinschwänzen gebildet wird.

Zum Kleeblatt: Ich wollte in meinem Wappen den Stulp mit "drei Hermelinschwänzen" blasonieren. Die Herren beim Kleeblatt lehnten dies ab und sagten, dass die genaue Zahl der Schwänzchen nicht blasoniert wird. Herr Müller-Westphal hat dann auch z.B. 5 Schwänzchen in seinem Aufriss gezeichnet.

Aber klar, wenn das Hermelinkreuz bekannt ist, erübrigt sich die Diskussion.

Grüsse
Dirk

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 817
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Duppauer1 » 12.03.2020, 14:39

Hier auf der Seite findet man das Hermelinkreuz.
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Hermelin_(Heraldik)
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 12.03.2020, 14:49

Zum Schildinhalt: Den möchte ich so schon beibehalten. Einerseits natürlich die (zwei) schräggekreuzten Löffel und andererseits "das Hermelinkreuz" (HK)- wenn man es so bezeichnen kann/darf.
Ansonsten wird das Hermelinschwänzchen (HS) halt genau beschrieben, um die Figur so wie im Wappen dargestellt dauerhaft zu bestimmen. Macht man ja nur einmal.
Wie gesagt, ein Hinweis auf den Wappenstifter halte ich für in Ordnung. In rot zwei silberne Löffel wird es bestimmt schon geben (oder?). Auch wenn es ein solches noch nicht geben sollte, halte ich das HK für das Wappen als passend.
Und ja, grün ist nicht unbedingt mein Fall. Also zumindest im Schild finde ich es als Hauptfarbe nicht schön. Auch das die Hauptfigur (Löffel) in grün erscheinen wird, sehe ich momentan nicht. Die Decken, sofern es für meine Augen dann stimmig erscheint, dürften in silber-grün gehalten werden. Vielleicht kann die Wulst auch in silber-rot-silber-grün tingiert werden. Sicherlich könnte ich auch die grünen HS in schwarz halten und die Decken entsprechend anpassen (rechts schwarz, links rot oder umgekehrt oder nur schwarz-silber). Variationen gibt es gefühlt unendlich. Ich behaupte einfach mal, das der Schild entweder in silber oder in rot daher kommen wird. Wenn Schild rot, dann Löffel und HS silbern (Gold muss ich mal probieren), falls Schild silber dann Löffel rot und HS grün.

Ich finde es aber schön, dass hier so fleißig Ideen eingebracht werden. Dafür vielen Dank.

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 12.03.2020, 14:53

Duppauer1 hat geschrieben:
12.03.2020, 14:39
Hier auf der Seite findet man das Hermelinkreuz.
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Hermelin_(Heraldik)
Das würde ja fürchterlich gut passen. Allerdings ist damit noch nicht geklärt, wie die HS "geformt" sind. Mit zwei Punkten oder drei Punkten, usw. Ich denke, dass sich gerade die drei Punkte sehr gut zwischen die Schlüssel einfügen lassen und optisch ein gutes Bild abgeben.

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3927
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Markus » 12.03.2020, 15:08

Wenn wir die 200-Fuß-Regel anlegen, lösen sich die Pünktchen eh auf, egal ob´s zwei oder drei sind.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 817
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Duppauer1 » 12.03.2020, 15:16

Rheinländer_ hat geschrieben:
12.03.2020, 14:53
Duppauer1 hat geschrieben:
12.03.2020, 14:39
Hier auf der Seite findet man das Hermelinkreuz.
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Hermelin_(Heraldik)
Das würde ja fürchterlich gut passen. Allerdings ist damit noch nicht geklärt, wie die HS "geformt" sind. Mit zwei Punkten oder drei Punkten, usw. Ich denke, dass sich gerade die drei Punkte sehr gut zwischen die Schlüssel einfügen lassen und optisch ein gutes Bild abgeben.
Da gebe ich Markus recht !
Ist egal was für Hermelinschwänzchen Du da nimmst! Such Dir eins aus.
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Datei ... _spots.svg
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 660
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

in Rot zwei silberne Löffel

Beitrag von kalex1946 » 12.03.2020, 15:33

Zum Schildbild "schräggekreuzte Löffel" habe ich in Siebmacher bei WW-Person nur foldgende 4 Treffer gefunden

Bild

wobei nur die Blechschmiede als Berufswappen einen roten Schild führen und keiner einen silbernen Schild. Dadurch vielleicht doch beim silbernen Schilde bleiben.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 12.03.2020, 15:39

Markus hat geschrieben:
12.03.2020, 15:08
Wenn wir die 200-Fuß-Regel anlegen, lösen sich die Pünktchen eh auf, egal ob´s zwei oder drei sind.
Das ist auch wieder wahr. Dann wird der Schild halt größer. Wie groß war denn das damalige Normschild? :P . Aber warum nicht per Beschreibung dann fixieren -sofern möglich. Ich will das Wappen ja so haben.... und es soll ja auch von Nahem gut aussehen.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 817
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Duppauer1 » 12.03.2020, 15:50

edit
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Tejas552 » 12.03.2020, 16:13

Duppauer1 hat geschrieben:
12.03.2020, 14:39
Hier auf der Seite findet man das Hermelinkreuz.
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Hermelin_(Heraldik)
Danke Dieter, habe mich also eines besseren belehren lassen. Das Hermelinkreuz kannte ich zuvor nicht.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 817
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Duppauer1 » 12.03.2020, 17:11

Rheinländer_ hat geschrieben:
12.03.2020, 14:49
Die Decken, sofern es für meine Augen dann stimmig erscheint, dürften in silber-grün gehalten werden.
Na also Michael dann wären wir doch wieder einen Schritt weiter !

Das wäre denn dieser Vorschlag von Dir nur noch mit geänderten grün silbernen Helmwulst.

Bild

Er wirkt harmonischer als der mit rot silbernen Helmdecken!

Bild

Man sollte auch bedenken das rot eine Signalfarbe ist! Deshalb würde ich die roten Löffel im silbernem Feld beibehalten! Die Farbe lenkt den Blick auf die Löffel die ja das Hauptmotiv sind, welches durch rote Helmdecken etwas verwaschen wird.

Natürlich entspricht dieser Entwurf

Bild

der reinen Lehre 1 Metall, 1 Farbe (bis auf die rote Gürtelschnalle und rote Hutfeder) dessen Verfechter ich ja auch eigentlich bin!
Es wirkt alles wie aus einem Guss. Aber man muß auch mal von seiner Meinung abweichen zumal Michael ja nicht so für grün ist. Auf die Ferne hin erkennt man, finde ich, die roten Löffel im silbernem Feld besser (Signalfarbe) als die silbernen Löffel im günen Feld.

Und nochmals ich würde die Hermelinschwänzchen im Schild nicht genau beschreiben ! sondern nur als Hermelinschwänzchen blasonieren ! Welches Du genau da rein haben willst kannst Du ja dem Heraldiker sagen !

So ich glaube jetzt dazu alles gesagt zu haben!
Nun muß Michael wählen, was nicht immer einfach ist!
Aber ihm und seiner Familie muß das Wappen gefallen und nicht uns.

Ich verabschiede mich dann mal.


P.S. Fritz du hast eine private Nachricht!
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6674
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Claus J.Billet » 12.03.2020, 17:54

noch eine kleine Anmerkung:
Bitte die Helmzier (den grünen Mann) etwas größer nach oben ziehen,
... ansonsten wirkt die Figur (in der Proportion) wie Kleinwüchsig ! :wink:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3927
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Markus » 12.03.2020, 18:28

Die reine Lehre ist, wie mir bei Betrachtung der letzten 3 Entwürfe deutlich wird, doch die Beste. Wenn man jetzt noch die letzten roten Reste tilgen würde. Aber mir muss das Wappen nicht gefallen sondern dem Stifter.
Es hat mir Spaß gemacht, mal wieder mit zu diskutieren.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Berlingo » 12.03.2020, 18:48

Tejas552 hat geschrieben:
12.03.2020, 16:13
Duppauer1 hat geschrieben:
12.03.2020, 14:39
Hier auf der Seite findet man das Hermelinkreuz.
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Hermelin_(Heraldik)
Danke Dieter, habe mich also eines besseren belehren lassen. Das Hermelinkreuz kannte ich zuvor nicht.
Gruss Dirk
Hallo Dirk,

weil es scheinbar von Interesse ist, habe ich auf die Schnelle jetzt mal einen eigenen Beitrag zum Thema "Hermelinkreuz" im Heraldik-WIki angelegt, der ein paar mehr Infos zur Verfügung stellt, siehe:

https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Hermelinkreuz

1001 Grüße

Antworten