Suche nach bereits registriertem Wappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Falkreichle
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2020, 23:21

Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Falkreichle » 05.01.2020, 00:01

Liebe Forumsmitglieder,

ich würde Euch gerne um Rat bitten, da ich mit meiner Recherche nicht mehr alleine weiterkomme:
Mein Großvater (Dr. Alfred Reichle, Chemiker, geb. in Konstanz) hat irgendwann in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein Wappen für unsere Familie entwerfen lassen. Es existieren davon Gravuren, jedoch keine farbigen Abbildungen. Eine Gravur habe ich angehängt: Der Schild zeigt einen Balken mit 3 Ringen. Es ähnelt sehr dem Wappen der Familie "von Reichlin".
Mich würde nun interessieren, in welcher Wappenrolle er dieses Wappen hat registrieren lassen. Ich gehe stark davon aus, dass er dies getan hat. Er war zu dieser Zeit im Rheinland (Dormagen) wohnhaft.

Bei meiner Online Recherche bin ich auf 2 Einträge "Reichle" gestossen, bei denen der Index auf das Wappenwerk "AWZ" verweist. Leider weiss ich nicht, welches Wappenwerk dies sein soll.
Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich eine bestehende Registrierung am Besten überprüfen kann?

Herzlichen Dank und beste Grüße,

Falk

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1300
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Gerd H.z.B. » 05.01.2020, 00:25

Hallo,

willkommen im Forum!

Bilder können nicht direkt ins Forum eingestellt werden. Das geht nur über einen Bildhoster oder eine andere Webseite mit der entsprechenden Grafik-URL.

Ich habe zum Namen nur ein neu registriertes Wappen gefunden bei der ADW. Zu finden, ohne Abbildung, hier.
Die anderen sind schon älter. Das ist einmal im Siebmacher "Abgestorbener Adel in Bayern" und zweimal in Augsburger Zeichen und Wappen, Eduard Zimmermann, Augsburg 1970. Das ist das Werk das abgekürzt mit AWZ bezeichnet wird.
Mehr kann ich dazu leider nicht beitragen.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4650
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappen Reichle

Beitrag von Joachim v. Roy » 05.01.2020, 08:40

Hallo Falk,

beim „Münchner Wappen-Herold“ wird Zimmermanns Werk nicht mit AWZ, sondern mit AZW abgekürzt, vgl. http://www.muenchner-wappen-herold.de/wappensuche/ .

Näheres zum Wappen der Freiherren v. R e i c h l i n (früher auch: Reichle) findet man hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Reichlin_ ... eschlecht) .

An einer Abbildung des von Ihrem Herrn Großvater geführten Wappens wäre ich sehr interessiert.

Freundliche Sonntagsgrüße vom Rhein

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von RobertK. » 05.01.2020, 10:17

Guten Morgen Falk,

die Deinerseits erwähnte (und leider bislang nicht sichtbare) Gravur könnte bereits Hinweise auf die Tingierung mitbringen. Bei Strichzeichnungen, Gravuren u.ä. werden die Metalle und Farben durch entsprechende Schraffuren dargestellt:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... es.svg.png
(Wikipedia-Artikel / Übersicht zur Tingierung)

Ferner könntest Du uns vielleicht beschreiben, ob es eine Helmzier zum Wappen gibt.

Beste Grüße
Robert

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 774
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Duppauer1 » 05.01.2020, 10:31

Hallo Falk,

handelt es sich um dieses Wappen?
Es sind im Feld 2+3 jedenfalls ein Balken mit 3 Ringen zu sehen.

Bild

Quelle: Augsburger Zeichen und Wappen von Eduard Zimmermann, Tafel 179, Nr. 5172.

Das im o.g.Werk befindliche Wappen Reichle Tafel 231, Nr. 6571, stimmt nicht mit Deiner Wappenbeschreibung überein!
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

hospes
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 16.04.2011, 20:07
Wohnort: Hessen

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von hospes » 05.01.2020, 11:13

Gerd H.z.B. hat geschrieben:
05.01.2020, 00:25
...
Die anderen sind schon älter. Das ist einmal im Siebmacher "Abgestorbener Adel in Bayern" ...
Duppauer1 hat geschrieben:
05.01.2020, 10:31
...
handelt es sich um dieses Wappen?
Es sind im Feld 2+3 jedenfalls ein Balken mit 3 Ringen zu sehen.

Quelle: Augsburger Zeichen und Wappen von Eduard Zimmermann, Tafel 179, Nr. 5172.

Das im o.g.Werk befindliche Wappen Reichle Tafel 231, Nr. 6571, stimmt nicht mit Deiner Wappenbeschreibung überein!
Hallo und guten Tag,
das aus dem Siebmacher gezeigte Wappen beim ausgestorbenen bayerischen Adel:
https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PP ... bnails%22} ( 259 : Taf. 23 )
https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PP ... 5B42%5D%7D
Gruß Jens

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1300
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Gerd H.z.B. » 05.01.2020, 11:33

..und hie im ÖStA:

https://www.archivinformationssystem.at ... ID=2719584

Dann ist es identisch mit dem im AZW und dürfte es auch nicht sein was gesucht wird.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Falkreichle
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2020, 23:21

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Falkreichle » 05.01.2020, 11:34

URL=https://www.bilderhoster.net/8lwwps7d.jpg.html]Bild[/URL]

Hallo im die Gruppe,

Vielen Dank für die vielen Antworten und die Hilfe! Das ist ja wirklich Klasse.
Ich habe den Link mit der Abbildung angehängt und hoffe dies funktioniert.
Bei dem Helm handelt es sich um einen Spangenhelm, die Helmzier trägt eine Krone und Büffelhoerner.
Eine Tingierung geht leider nicht daraus hervor.
Das ist nämlich genau meine Frage, da das Wappen ansonsten exakt dem der "von Reichlin" entsprechen würde.

Unsere Familie stammt, soweit ich weiß, nicht aus Bayern. Mein Urgroßvater stammt aus dem Badischen.

Beste Grüße,

Falk

Falkreichle
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2020, 23:21

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Falkreichle » 05.01.2020, 11:35

URL=https://www.bilderhoster.net/ga2mw3kz.jpg.html]Bild[/URL]

Hier ist das Wappen besser zu erkennen.

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1300
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Gerd H.z.B. » 05.01.2020, 11:49

Hallo Falk,

das sieht ja dann doch dem Wappen der adligen Familie Rechlin zum verwechseln ähnlich. Daher wird es auch keinen Eintrag in eine Wappenrolle geben.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Falkreichle
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2020, 23:21

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Falkreichle » 05.01.2020, 11:50

Bild

Noch ein Nachtrag:
Einige von Euch haben sich auf den "Münchener Wappen Herold" bezogen und genau dort hatte ich geschaut. Wie ihr dem Screenshot entnehmen könnt, wird das Wappenwerk mit AWZ und nicht mit AZW abgekürzt.
Also einfach ein Tippfehler und eigentlich ist AZW gemeint?

Beste Grüße,

Falk

Falkreichle
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2020, 23:21

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Falkreichle » 05.01.2020, 11:54

Gerd H.z.B. hat geschrieben:
05.01.2020, 11:49
Hallo Falk,

das sieht ja dann doch dem Wappen der adligen Familie Rechlin zum verwechseln ähnlich. Daher wird es auch keinen Eintrag in eine Wappenrolle geben.
Hallo Gerd,
ich habe mich ja in die Statuten des Berliner Herolds etwas eingelesen und vermutlich wirst Du Recht haben. Ich weiß nicht ob die Tingierung einen Unterschied macht. Ob z.B die von Reichlins Silber und Rot führen und die Reichles bei gleichem Wappenschild Blau und Gold führen dürften.

Danke und beste Grüße,

Falk

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von RobertK. » 05.01.2020, 13:31

Hallo Falk,

auf der Seite "Der schweizerische genealogisch-heraldische Webkatalog" ist eine weitere Variante eines "Reichle"-Wappens zu sehen:
https://www.chgh.ch/9108-r/real-rhyner/reichle.html
Die Tinkturen sind anders (rot wurde zu Gold und Silber wurde zu rot) und es enthält zusätzlich zwei weitere Elemente: Oben die Lilie und unten den Stern.

Es ist bemerkenswert, dass die Wappen der "v. Reichle" (hier in Feld 2+3), der "Reichlin von Meldegg", der Solothurner "Reichle" und der Familie von Falk alle den Balken mit den drei Ringen aufweisen.

Beste Grüße
Robert

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1300
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Gerd H.z.B. » 05.01.2020, 16:58

RobertK. hat geschrieben:
05.01.2020, 13:31
Es ist bemerkenswert, dass die Wappen der "v. Reichle" (hier in Feld 2+3)....alle den Balken mit den drei Ringen aufweisen.
Das trifft aber nur auf das Wappen nach der Erhebung in den Adelstand zu. Das vorher verliehene Wappen hat den Löwen der Felder 1 + 4 im Schild.
https://www.archivinformationssystem.at ... ID=2719583
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 568
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Suche nach bereits registriertem Wappen

Beitrag von Kleinschmid » 06.01.2020, 09:48

Falkreichle hat geschrieben:
05.01.2020, 00:01
Mein Großvater (Dr. Alfred Reichle, Chemiker, geb. in Konstanz) ...
Der Großvater wurde in Gottlieben in der Schweiz am 22. Juli 1909 als Sohn des Ehepaares Georg R. u. Elisabeth Mayer geboren. Sein Vater Georg wurde später Betriebsleiter des Konstanzer Wasserwerkes.

Wo ist die Verbindung des Wasserwerkers zu den Freiherren Reichlin von Meldegg, deren Stammbaum online ist? Siehe hier.

Antworten