Familienwappen stiften für Familie Vogt

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 577
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von kalex1946 » 09.09.2019, 21:47

Hallo Gerd,

Du hast natürlich Recht. Das war nur als erster kleiner Schritt gedacht. Für die Wappen deutscher Ortschaften (Kommunalwappen) kenne ich diese Webseite https://www.fremdenverkehrsbuero.info/wappen/, aber sind alle Blasons für die hier aufgeführten Wappen irgendwo in einer durchsuchbaren Datenbank erfasst? Ich nehme an, daß die Wappenrollen eine solche Datenbank für die bei ihnen eingetragenen Wappen führen und für einen Abgleich unter sich zur Verfügung stellen, oder irre ich mich? Wäre interessant zu wissen, wie das gehandhabt wird.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Cydon
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2019, 14:56

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von Cydon » 11.09.2019, 10:44

Oh, mit dem Wappen direkt bei einer Live-Diskussion Thema zu sein ist eine Ehre!

Uns gefällt die Idee, die Rosen im Wappen zu tragen sehr gut, ich bin nicht sicher ob der Vorschlag, die Lutherrose grün zu färben nur auf den Helmschmuck bezogen war - denn nur da kommt sie ja wirklich vor - aber ich könnte mir auch vorstellen, sie im Schild selbst in grün einzubringen.

Ich werde das gleich mal ausprobieren und hier hochladen.

Nachher lade ich auch noch einen weiteren Entwurf hoch, bei dem ich mich bemüht habe, was die Größenverhältnisse angeht, den Vorgaben des Kleeblatts zu entsprechen.
Irgendwie will die BilderBanane aber gerade meine Bilder nicht annehmen.. Ich probiere es nachher nochmal

Gruß
Chris


Edit: Bild
Das ist leider noch die andere Version mit dem falschen Schild, aber als grobe Visualisierung, wie es mit grünen Rosen aussehen könnte, reicht es vermutlich.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4560
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von Jochen » 11.09.2019, 13:19

Bei so schönen, schlichten Kompositionen ist es immer ganz gut, sich zu vergewissern, daß wenigstens in den gut zugängigen Quellen keine älteren Wappen existieren, die einer Neuannahme entgegenstünden…

Was ich gefunden habe, und was den bisherigen Entwürfen am nächsten käme, wären:

Burkhard (Nürnberg) Siebmacher Bd. 5 (Bürgerliche Geschlechter Deutschlands und der Schweiz), 1. Abt.: Zweitausend Wappen bürgerlicher Geschlechter Deutschlands und der Schweiz, Nürnberg 1857, 6.

Und

Braun Siebmacher Bürgerliche Bg6 Seite: 75 Tafel: 81 Nummer: 1

Habe ich gefunden durch eine Recherche (siehe viewtopic.php?f=6&t=8714 ) nach einer gestürzten Spitze und Aussortieren. Ich denke allerdings, daß diese beiden Wappen den Rosenbüschen nicht entgegenstehen.

Wie gesagt - Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Cydon
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2019, 14:56

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von Cydon » 11.09.2019, 13:23

Danke Jochen, ich werde da auch noch mal schauen, ob etwas ähnliches zu finden ist.

Hier noch mein angepasster Entwurf, in den ich die Ideen für den Helmschmuck von Gerd übernommen habe. Außerdem habe ich die gestürzte Spitze geändert, um weniger kleinteilige Wechselfarben zu haben, weil das beim ursprünglichen Entwurf doch recht unruhig wirkte:
Bild

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3864
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von Markus » 11.09.2019, 14:16

Hm, ich weiß nicht, die Linde als solche finde ich ansprechender. Was soll das denn sein, eine Rode, oder ein Linse? Natürlich könnte man "eine mit Rosen besteckte Linde" blasonieren, mir erscheint das allerdings wenig schlüssig. Das grüne Herz gefällt mir. Herr v. Roy hat m. E. recht, das rote sprengt den Rahmen.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 577
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von kalex1946 » 11.09.2019, 22:02

Jochen hat geschrieben:
11.09.2019, 13:19
Bei so schönen, schlichten Kompositionen ist es immer ganz gut, sich zu vergewissern, daß wenigstens in den gut zugängigen Quellen keine älteren Wappen existieren, die einer Neuannahme entgegenstünden…

Was ich gefunden habe, und was den bisherigen Entwürfen am nächsten käme, wären:

Burkhard (Nürnberg) Siebmacher Bd. 5 (Bürgerliche Geschlechter Deutschlands und der Schweiz), 1. Abt.: Zweitausend Wappen bürgerlicher Geschlechter Deutschlands und der Schweiz, Nürnberg 1857, 6.

Und

Braun Siebmacher Bürgerliche Bg6 Seite: 75 Tafel: 81 Nummer: 1

Habe ich gefunden durch eine Recherche (siehe viewtopic.php?f=6&t=8714 ) nach einer gestürzten Spitze und Aussortieren. Ich denke allerdings, daß diese beiden Wappen den Rosenbüschen nicht entgegenstehen.

Wie gesagt - Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.
Hier zur Ansicht mit Dank an Jochen fürs Weitersuchen

Bild

Bild anklicken zum Vergrößern.

Burkhardt gold-schwarz, Braun ohne Farbangaben

Zusätzlich zu den Farben gibt die erniedrigte gestürzte Spitze in Gerds Aufriß doch einen Unterschied zu diesen, oder?

Gruß aus South Carolina
Kurt

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4560
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von Jochen » 12.09.2019, 06:04

kalex1946 hat geschrieben:
11.09.2019, 22:02
.....

Zusätzlich zu den Farben gibt die erniedrigte gestürzte Spitze in Gerds Aufriß doch einen Unterschied zu diesen, oder?
Hallo Kurt,

gar keine Frage. Ich wollte wirklich nur zeigen, wie wichtig das Ausschließlichkeitsprinzip ist, und daß man auch ein cooles Wappenmotiv erst einmal hinterfragen sollte, bevor man es für seine Familie annimmt.

Wie unser alter heraldischer Freund Alois zu sagen pflegt: "Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit".
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von GM » 13.09.2019, 14:07

Markus hat geschrieben:
11.09.2019, 14:16
[...] Was soll das denn sein, eine Rode, oder ein Linse? [...]
Arbor rosalinda - eine veredelte Linde gewissermaßen :D .
Mir gefällt der Entwurf gut.

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 577
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von kalex1946 » 13.09.2019, 16:08

Hat nicht Schubert eine Overtüre für Rosalinda komponiert? Oh nein, das war Rosamunde. :D

Hier zum Anhören.

https://www.youtube.com/watch?v=GlbPgRDoSkc

Gruß aus South Carolina
Kurt

Cydon
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2019, 14:56

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von Cydon » 15.09.2019, 10:29

Markus, danke für das Feedback, mir persönlich gefällt die Lose Rinde (hehe...) sehr gut, besonders eben jetzt in grün und silber, ohne rot. Aber ich denke, das ist einfach auch Geschmackssache.

Aber du bringst ein Thema auf, das dann natürlich auch noch spannend wird. Das ganze zu blasonieren, da habe ich nämlich sehr wenig Ahnung von.

Schönen Sonntag Euch allen!

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen stiften für Familie Vogt

Beitrag von Gerd H.z.B. » 15.09.2019, 15:33

Cydon hat geschrieben:
15.09.2019, 10:29
....Das ganze zu blasonieren, da habe ich nämlich sehr wenig Ahnung von.
Ich versuch mich mal dran.

Im durch eine erhöhte gestürzte eingebogene Flachspitze in Grün und Silber geteilten Schild eine ausgerissene Linde in gewechselten Farben, besteckt mit 3 (1,2) Rosen, in Silber grün und silbern bebutzt, in Grün silbern und grün bebutzt.
Auf dem Helm mit grün-silbernen Decken und ebensolchem Wulst zwischen zwei grünen mit je drei silbernen Lindenblättern außen besteckten Büffelhörnern eine silberne Rose belegt mit einem grünen Herz welches mit einem silbernen Kreuz belegt ist.


Ob es noch kürzer geht weis ich nicht. Ich habe es erstmal so beschrieben wie ich es sehe.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Antworten