Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von GM » 04.08.2019, 21:12

Ich verstehe Sie richtig, Sie wünschen gar keinen Helm, keine Helmzier, keine Decken, i.e. kein Vollwappen?

DHufnagel
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 01.08.2019, 15:46

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von DHufnagel » 04.08.2019, 22:22

@GM Oh nein nein, dann habe ich mich falsch ausgedrückt!

Selbstverständlich wünsche ich ein Vollwappen. Ich habe schlicht die Helmzier welche wir zuletzt besprochen hatten, sprich Hufeisen mit Hufnagel zwischen Geweih vom Rotwild mit einigen Personen besprochen. Nur dieses Bestimmte hat niemandem gefallen.

Daher versuchen wir eine andere Lösung für die Frage der Helmziehr zu finden. In keiner Weiße möchte ich auf ein Follwappen verzichten. Ich denke das wäre am Ziel vorbeigeschossen, oder viel mehr, nicht weit genug geschossen.

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von GM » 04.08.2019, 22:32

Na dann überlegen Sie mal :D .

DHufnagel
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 01.08.2019, 15:46

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von DHufnagel » 04.08.2019, 22:43

Jawohl! So wirds gemacht! :D

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3864
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von Markus » 05.08.2019, 07:30

Ich erlaube mir, auch wenn alle begeistert sind, nochmals auf das Schildbild zurückzukommen. In Silber den Fuchs und die Bracke einen Hufnagel haltend finde ich sehr ansprechend. Aber warum nur die Krone? Ich rate dazu den Hufnagel stärker zu akzentuieren und auf die Krone zu verzichten. Das sorgt für eine m. E. angemessene Klarheit.
Heraldische Grüße
Markus

DHufnagel
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 01.08.2019, 15:46

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von DHufnagel » 05.08.2019, 08:30

@Markus

Vielen Dank für Ihren Einwand. Ursprünglich war die Krone ja auch mal für den Fuchs gedacht. Wurde dann auf Grund der Symmetry und Ästhetik dem Hufnagel übersetzt.

Ich verstehe Ihren Punkt, muss aber auch sagen das es mir so ausgesprochen gut gefällt. Da die Krone in der letzten Version auch wesentlich weiter oben sitzt, stört Sie meiner Meinung nach nicht, und der Schild wirkt nicht überfüllt.

Ist jemandem hier ein solches oder ähnliches Wappen denn bekannt? Bevor man sich all zu sehr daran gewöhnt und es am Ende doch schon jemandem gehört.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4560
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von Jochen » 05.08.2019, 10:24

DHufnagel hat geschrieben:
05.08.2019, 08:30

Ist jemandem hier ein solches oder ähnliches Wappen denn bekannt? Bevor man sich all zu sehr daran gewöhnt und es am Ende doch schon jemandem gehört.
Unser Mitglied Berlingo hat uns eine sehr hilfreiche Suchmaschine zur Verfügung gestellt.

viewtopic.php?f=6&t=8714

Ich habe da mal nach ein paar Varianten gesucht wie "Fuchs Hund" "Fuchs Rüde" "Fuchs Bracke", "renard chien" "renard braque" und keine Treffer gefunden, in denen Fuchs und Hund im selben Schilde aufträten.

Das bedeutet natürlich keine absolute Sicherheit, ist aber schon mal ein sehr gutes Zeichen.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

DHufnagel
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 01.08.2019, 15:46

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von DHufnagel » 05.08.2019, 11:57

@Jochen

Vielen lieben Dank für den Hinweis und natürlich ebenso für den Aufwand Ihrer Suche!
Ich bin von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft hier ausgesprochen positiv überrascht.

Freut mich natürlich auch, das es ein solches Wappen auf den ersten Blick nicht zu geben scheint. Bin ich richtig in der Annahme, das Helm und Kleinod ebenso eine Rolle spielen? Sprich, ein ähnliches Schild, was aber einen anderen Helm und/oder Kleinod hat, könnte akzeptiert werden? Oder irre ich mich da?

Hat zufällig jemand eine Idee bezüglich des Kleinods? Zuvor wurde das Geweih mit Hufeisen und Nagel besprochen. Dieses hat mir sehr gut gefallen, ist aber leider bei allen anderen zukunftig Berechtigten auf Abneigung gestossen. Seit dem ist uns leider nichts genaues eingefallen. An sich finde ich halbe Flüge oder wachsende Figuren ansehnlich. Aber Klarheit gibt es leider momentan bei uns nicht.

Ich freue mich daher über jede Idee. :D

P.S. Muss ein wachsendes Kleinod zwangsläufig die Objekte im Schild wiederspiegel, oder ginge dort auch etwas anderes? Ansonsten fände ich einen wachsenden Hirschen oder Eber (anstatt des Geweihs) schön.

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von GM » 05.08.2019, 14:43

DHufnagel hat geschrieben:
05.08.2019, 11:57
[...] P.S. Muss ein wachsendes Kleinod zwangsläufig die Objekte im Schild wiederspiegel, oder ginge dort auch etwas anderes? Ansonsten fände ich einen wachsenden Hirschen oder Eber (anstatt des Geweihs) schön.
Nein, in der Wahl der Helmzier ist der Stifter frei.

DHufnagel
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 01.08.2019, 15:46

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von DHufnagel » 05.08.2019, 15:13

@GM Vielen Dank für die abermals fixe Erklährung!
Hatte bis dato denke ich nur wachsende Tiere im Kleinod gesehen, welche wiederum auch im Schild standen. Merci.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4560
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von Jochen » 05.08.2019, 16:15

An die Helmzier können allgemein geringere Anforderungen gestellt werden als an den Schild. Der Ausschließlichkeitsgrundsatz betrifft eigentlich nur Letzteren.

Gleichwohl sind eingefleischte Heraldiker immer glücklich, wenn auch die Helmzier unverwechselbar ist, und dann noch zum Schilde passend .... :wink: :wink: :wink:
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

DHufnagel
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 01.08.2019, 15:46

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von DHufnagel » 05.08.2019, 16:41

@Jochen Danke für die Antwort.

In diesem bestimmten Falle also entweder Bracke oder Fuch z.B. herauswachsend mit Hufnagel gehalten oder im Maul. Ich denke auf der einen Seite war es rechtens weitere Familienmitglieder in die Entscheidungsführung zu integrieren, auf der anderen Seite hat es das alles etwas komplizierter gemacht.
Jetzt steht leider ein großes Fragezeichen im Raum und keiner weiß so recht wohin damit. :lol:

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4592
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappenstiftung Hufnagel

Beitrag von Joachim v. Roy » 05.08.2019, 16:53

Man könnte den bewulsteten Helm – ganz schlicht – mit einer roten und mit einer schwarzen
G e w e i h s t a n g e bestücken sowie rechts mit rot-silbernen und links mit schwarz-silbernen D e c k e n ausstatten.

Die eigenständige rote K r o n e im Wappenschild gefällt mir nach wie vor gut. Sie erinnert mich
an die „Krone des Lebens“ in der Offenbarung des Johannes, Kapitel 2, Vers 10.

MfG

DHufnagel
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 01.08.2019, 15:46

Re: Neue Wappenstiftung - Hufnagel

Beitrag von DHufnagel » 05.08.2019, 17:27

@Joachim von Roy,

Ihre Interpretation der Krone zu Johannes 2/10 finde ich ausgesprochen schön. Kann in diesem Sinne auch weiteren Generationen geraten werden zu vertrauen und furchtlos gegenüber schwierigen Zeiten zu sein.

Die Idee mit roten und schwarzen Decken finde ich gut. Was halten Sie davon den 'weißen' Teil in Hermelin zu halten? Das Geweih in den zwei unten verwendeten Farben zu halten, wäre bestimmt auch keine schlechte Idee.

Wie immer, vielen Dank!

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4592
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappenstiftung Hufnagel

Beitrag von Joachim v. Roy » 05.08.2019, 19:00

„Hermelin“ würde dem Wappen einen besonderen Ausdruck verleihen. Sehr schön.

MfG

Antworten