Wappenstiftung Familie WEGNER

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Gerd H.z.B. » 21.07.2019, 12:30

Hallo Thomas,

willkommen im Forum!

Ein Familienwappen soll für die ganze Familie sein und das über Generationen hinweg. Da ist es eigentlich eher nicht zielführend den eigenen Beruf dort einzubringen. Damit können sich dann spätere Generetionen sicher nicht mehr identifizieren. Da das Wappen an den Familiennamen gebunden ist sollte es auch Bezug zu diesem haben. Hier wäre das der Name Wegner der eine Ableitung von Wagner und damit vom Beruf des Wagenbauers ist.
Um nochmal auf das Berufssymbol zu kommen. Ein Atomsymbol fällt einem zwar im ersten Moment ein, aber im Wappen geht die Verwendung nicht, da ein Ritter das nicht kennen würde. Um die Physik zu versinnbildlichen müsste man ein Symbol wählen mit dem ein Ritter auch was anfangen kann. Mir würde da auf Anhieb der Flaschenzug einfallen. Der wurde auch schon in damaliger Zeit z.B. beim Bau hoher Gebäude benutzt um große Lasten zu heben.
Soweit erstmal meine Ausführungen dazu.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von GM » 21.07.2019, 18:08

Erster Aufschlag: Roter "Weg", pommerscher Greif und ein Wagenrad.

Bild

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3864
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Markus » 21.07.2019, 18:15

Wenn fast alle Vorfahren Schmiede o. ä. waren, wäre eine entsprechende Verarbeitung im Wappen zumindest nicht ganz abwegig. Allerdings würde ich auch empfehlen, den Atomphysiker raus zu lassen. Es wurde ja bereits geschrieben: Es soll ein Familienwappen werden. Das Wappen in den pommerschen Farben zu gestalten wird wahrscheinlich kein Problem sein. Mir drängt sich eine Frage auf: Sie werden demnächst heiraten und eine neue Familie gründen. Wenn Sie damit eine neue Tradition begründen wollen, wäre es doch auch möglich familiäre Aspekte Ihrer Zukünftigen zu berücksichtigen, oder?
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Gerd H.z.B. » 21.07.2019, 18:34

Ich hatte da auch noch eine Ideenskizze. Ein Wagenkipf und ein Greifenkopf (erstmal ohne Farbe). In der Zier könnte man ein Wagenrad nehmen. Das wäre nochmal der Bezug zum Namen und man kann es auch als Symbol für Physik deuten. :wink:

Bild
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Plasmatiker
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 22.07.2019, 12:41

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Plasmatiker » 22.07.2019, 12:44

Hallo,

leider wurde aus irgendeinem Grund mein Profil gelöscht!? Deswegen hier nochmal der Anfangspost:
Hallo,

ich bin Thomas (neu hier) und würde gerne ein Wappen für meine Familie stiften. Vorher muss ich aber betonen, wie toll das Forum und die Mitglieder sind. Man findet selten so ein harmonisches Forum mit solch hilfsbereiten Mitgliedern!

Ich werde nächstes Jahr heiraten und würde bis dahin gerne das Wappen meiner Familie tragen und eine neue Familientradiotion ins Leben rufen. Ich habe zumindest einige Grundvorstellung wenngleich ich kein Experte bin, der das auch richtig umsetzen kann. Es wäre total super, wenn Ihr mich ein wenig unterstützen könnt, um meinen Traum umsetzen zu können.

Zu den Details:

Name: Wegner (nicht adlig)
Herkunft: seit vielen Generationen aus Pommern
Beruf: ich selbst bin prom. Physiker, meine Vorfahren waren fast alle Schmied bzw. moderne Schmiede (Schlosser, Maschinenbauer usw.)

Zu meinen Ideen:
Ich würde gerne zumindest ein Element aus den pommerschen Symbolen übernehmen, weil wir doch sehr regional verwurzelt sind. Das bedeutet wahrscheinlich im einfachsten Fall die Verwendung der Farben blau und weiß (siehe Pommersche Flagge). Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass der pommersche rote Greif Platz findet!? Gerne ich würde ich den bezug zu meinem Beruf des Physikers herstellen. Allerdings habe ich hier kein Zunftbild oder ähnliches gefunden. Oft wird gerne auch das Atommodell verwendet, was mir leider zu viel, zu offentsichtlich ist. Außerdem bin ich auch kein Atomphysiker, sondern Plasmaphysiker. Vielleicht gibt es ein Symbol bzgl. Natur/Naturgesetze oder Ä.? Generell finde ich, dass weniger mehr ist. Das wären wahrscheinlich alles Komponenten, die auf den Schild kommen? Bzgl. des restlichen Komponenten habe ich wenig Vorstellung. Ich bin ein Freund von Symmetrie was z.B. den Stechhelm angeht. Der Stechhelm sowie der Schild solten gerade sein, denke ich mal so.

Habt Ihr vielleicht Vorschläge wie man das Wappen umsetzen kann?

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße!

Und hier meine Antwort auf die ersten tollen Kommentare:


Hallo liebe Leute,

danke für Eure Antworten. Ich versuche mal auf all Eure Aspekte einzugehen.
Ich sehe das Argument, dass man nicht hauptsächlich den eigenen Beruf darstellen sollte, da es ja ein Familienwappen für Generationen sein soll. Allerdings tue ich mich mit diesem Gedanken immer noch schwer, wenn ich ehrlich bin. Ich finde die Idee die Namenssymbolik mit physikalischen Mitteln zu verbinden recht interessant. Vielleicht sowas wie ein Flaschenzug in dem das Rad eingebaut ist?
Mein Verlobte kommt aus einer Familie, die seit vielen Generationen Ärzte und Pfarrer waren/sind. Natürlich könnte man das auch noch mit einbauen, aber gleichzeitig erscheint mir der Gedanke sich vom Berufstand zu lösen immer realistischer.
Auf der anderen Seite finde ich aber den Vorschlag von GM ebenfalls sehr ansprechend!
Mit dem Wagenkipf kann ich mich irgendwie noch nicht anfreunden, da er zu uneindeutig ist. Das Rad gefällt mir schon eher.

Eine Frage zur Tinktur:
Der pomm. Greif ist rot, die "Hintergrund" der Flagge blau-weiß. Alle drei Farben sollte/darf man bestimmt nicht gleichzeitig zur Wiedererkennung benutzen?

Könnte/dürfte man den Greif als Hemlzier verwenden?


Danke Euch und beste Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3864
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Markus » 23.07.2019, 07:51

Hallo Thomas,

warum Dein Profil und Dein Themenstart verschwunden sind kann ich nicht nachvollziehen. Wir hatten allerdings in den letzten Tagen ein paar Schwierigkeiten auf der Datenbank, die vom Admin. aber zwischenzeitlich behoben werden konnten. Vielleicht hat es damit was zu tun. Sorry! :oops:
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Gerd H.z.B. » 23.07.2019, 11:09

Hallo Thomas,

die Idee von GM finde ich auch ansprechender als meine. Ich würde aber das Rad dann nicht als ganzes sondern als halbes dem Schrägbalken anpassen. Das würde meiner Meinung nach besser aussehen.
Was die Farben betrifft können natürlich auch alle drei verwendet werden. Nur zwei Farben ist kein muss. Den Greif kannst du auch in der Zier verwenden, dann wird es aber nichts mit der Symetrie. Da es schwierig werden würde den Greif von vorn zu zeichnen und sicher auch nicht so schön aussieht wie von der Seite, wäre wohl nur die seitliche Ansicht angebracht was dann auch dazu führt das der Helm auch mit gedreht werden muss.
Wenn jetzt aber der Greifenkopf schon im Schild ist, braucht man ja den Greif nicht auch noch in der Zier. Es ging allerdings auch in der Zier ein Schirmbrett mit dem Greifenkopf darauf. Dann kann der Helm in der Frontalansicht bleiben. Dann könnte der Greifenkopf aus dem Schild genommen werden. Das Rad allein im Schild wird aber nichts werden, da es das schon geben dürfte.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 577
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von kalex1946 » 23.07.2019, 14:31

Hallo Thomas und Wilkommen im Forum

Man könnte auch z. B., um die klassische C2v-Symmetrie zu behalten je ein halbes Rad links und rechts eines Pfahles im Schild führen, wie hier ohne Farbe

Bild

Vielleicht blau-weiß im Schild aus der pommerischen Flagge in Zusammenhang mit dem roten Greifskopf im Schirmbrett oben auf dem Helm.

Die Suche nach "halbes Rad" bei SiebmacherWiki ergab insgesamt nur 82 Treffer, wo ein halbes Rad erscheint und keine Treffer, wo 2 halbe Räder links und rechts eines Pfahls erscheinen.

http://www.siebmacherwiki.de/index.php? ... fulltext=1

Für halbe Räder gab es 16 Treffer, wo keiner mit Pfahl vorkommt.

http://www.siebmacherwiki.de/index.php? ... fulltext=1

Oder das ganze Schildbild um 90 Grad drehen. Dann hätte man die beiden Halbräder oberhalb bzw. unterhalb eines Balkens.

Insofern scheint dieses Schildbild evtl. einmalig zu sein, aber es muß auf alle Fälle diesbezüglioch weiter gesucht werden.

Gruß aus SC
Kurt
Nachtrag
Hier die beiden Bilder dazu

Bild

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von GM » 23.07.2019, 19:10

"Pommern prominent" :wink:

Bild

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 577
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von kalex1946 » 23.07.2019, 23:52

Sehr schön Reinhard,

Gruß aus South Carolina
Kurt

Plasmatiker
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 22.07.2019, 12:41

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Plasmatiker » 26.07.2019, 10:15

Hallo,

ich bin echt beeindruckt, wieviel Hilfe ich hier von Euch bekomme. Alle Kommentare von Euch sind wirklich hilfreich.

Danke Gerd für die Hinweise bzgl. des Greifes in der Zier. Die Idee den Greif auf ein Schirmbrett darzustellen, gefällt mir vom Gedanke her sehr gut. Das Schirmbrett muss ja dann auch nicht zu prominent sein. Ich habe gelesen, dass das Schirmbrett als "stehende runde Scheibe oder als regelmäßiges Vieleck" dargestellt werden muss. Ist dem so? Ich habe viele "neue" Wappen mit Schildbrettern gesehen, die andere Formen haben (Kreisauschnitt o.Ä.).

Lieber Kurt, danke für Deine Schildvorschläge, die ich total super finde. Gerade die Version mit vertikalem Pfahl gefällt mir wirklich gut. Es ist nicht überladen, aber dennoch sehr ansprechend. Aber wahrscheinlich muss man vorher in den verschiedenen Wappenrollen nachsehen, ob es so ein Schild schon gibt, oder?

Lieber Reinhard (GM!?),
Dein "Pommern prominent" Vorschlag finde ich interessant, wenngleich ich oft an die polnische Flagge denken muss. Könnte man den oberen "Balken" blau gestalten und den Greifkopf etwas kleiner bzw. den gesamten Greif aufs Schild bringen?

Beste Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Gerd H.z.B. » 26.07.2019, 10:34

Hallo Thomas,

bei den Schirmbrettern gibt es verschiedene Formen. Hier kannst du dazu einiges nachlesen:
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Schirmbrett

Was die Grösse von Zier:Helm:Schild betrifft sollte in etwa ein Verhältnis von 3:2:3 verwendet werden. Das heißt die Zier ist in etwa genau so hoch wie der Schild.

Beste Grüsse
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von GM » 26.07.2019, 20:19

Plasmatiker hat geschrieben:
26.07.2019, 10:15
[...] Könnte man den oberen "Balken" blau gestalten und den Greifkopf etwas kleiner bzw. den gesamten Greif aufs Schild bringen?

Ja, man könnte das Schildhaupt blau gestalten und ... auf den Schild bringen. :wink:

..................................................................Alternativ mit Betonung der pommerschen Farben.

Bild

Plasmatiker
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 22.07.2019, 12:41

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Plasmatiker » 30.07.2019, 10:12

Hallo,

die blaue Farbe im Schildhaupt gefällt mir sehr gut und das der ganze Schild wirkt ganz anders und viel besser auf mich!

Ich habe einmal einige stümperhafte Versuche angestellt, um das gesamte Wappen besser beurteilen zu können. Was sagt Ihr dazu?

Variante1:
Bild

Variante2:
Bild

Variante3:
Bild

Je länger ich auf Variante 1 schaue, umso weniger gefällt mir das Schirmbrett!

Mir kam gerade noch die Idee, dass ein Pilgerstab (Wanderstock im übertragenen Sinne) sehr gut zu meiner Familiegeschichte passen würde. So könnte man den Pilgerstab waagerecht als ABtrennung zum Schildhaupt gestalten.
Dann fiel mir die rechte Variante von GM ein, bei der man den Pilgerstab auch schräg einbauen könnte und den gesamten Greif unten rechts und das Rad bzw. Halbrad oben links einbauen könnte.

Beste Grüße,
Thomas

Plasmatiker
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 22.07.2019, 12:41

Re: Wappenstiftung Familie WEGNER

Beitrag von Plasmatiker » 30.07.2019, 11:58

Ich habe mal die "neue" Schildversion ausprobiert. Was sagt Ihr?

Schildvariante 1:
Bild

Schildvariante 2:
Bild

Schildvariante 3:
Bild

Schildvariante 4:
Bild

Antworten