Seite 4 von 4

Re: M a s u r e n

Verfasst: 21.07.2020, 14:30
von Tejas552
Joachim v. Roy hat geschrieben:
21.07.2020, 10:50
Anmerkung zu Masuren:

Oberhalb von Nikolaiken besaßen die Großeltern meiner Mutter (* 1911) eine Ziegelei,
in deren Trockenhallen meine Mutter - als Schülerin - mit ihrem Rhönrad trainierte.

Freundliche Grüße vom Rhein
Lag die Ziegelei etwa in Stawek/Schöneberg?

Mitglieder meiner Familie lebten unter anderem in Wosnitzen, Faszen, Selbongen und Prawdowen (rund um Nikolaiken). Eine Grosstante lebte mit ihrer Familie bis 1968 in Faszen. Einer ihrer Söhne (ein Vetter meines Vaters) hat eine Polin geheiratet und ist in Masuren geblieben.

Beste Grüsse
Dirk

M a s u r e n

Verfasst: 21.07.2020, 16:08
von Joachim v. Roy
Ob die in Rede stehende Ziegelei in Schöneberg b. Nikolaiken lag, entzieht sich meiner Kenntnis.
Später besaßen die Großeltern meiner Mutter auch die bedeutendere Ziegelei in Kamien
(nachmals Keilern genannt) am Beldahn-See, ein wenig südlich von Nikolaiken.

MfG

Nachtrag

Ich habe den ganzen Nachmittag alte Familienpapiere durchgesehen: die fragliche Ziegelei
lag in der Tat in Schöneberg.

Re: Wappenneustiftung KÜHN

Verfasst: 21.07.2020, 19:29
von fritzorino367
Tejas552 hat geschrieben:
20.07.2020, 09:25
Ein wunderschöner Aufriss. Das Motiv hätte sich auch für eine Frontalansicht angeboten.

Gruss
Dirk
Hallo Dirk,

der Aufriss wurde von Martin in seitlicher/geneigter Ansicht gewünscht, außerdem aber auch ein weiterer Aufriss in Frontalansicht und mit Schildhaltern.

Bild

Freundliche Grüße
Fritz

Re: Wappenneustiftung KÜHN

Verfasst: 22.07.2020, 07:32
von Tejas552
Hallo Fritz,

ein toller Aufriss - eine echte Augenweide. Die Schildhalter sind super!
Wie illustrierst Du eigentlich Deine Bilder? Sind das Wasserfarben?


Gruss
Dirk

Re: M a s u r e n

Verfasst: 22.07.2020, 07:46
von Tejas552
Joachim v. Roy hat geschrieben:
21.07.2020, 16:08
Ob die in Rede stehende Ziegelei in Schöneberg b. Nikolaiken lag, entzieht sich meiner Kenntnis.
Später besaßen die Großeltern meiner Mutter auch die bedeutendere Ziegelei in Kamien
(nachmals Keilern genannt) am Beldahn-See, ein wenig südlich von Nikolaiken.

MfG

Nachtrag

Ich habe den ganzen Nachmittag alte Familienpapiere durchgesehen: die fragliche Ziegelei
lag in der Tat in Schöneberg.
Dachte ich es mir doch. Hätte ich das vor meiner Masurenreise gewusst, dann hätte ich Ihnen gern ein paar Fotos von Schöneberg/Stawek mitgebracht zumal ich auf dem Weg von Nikolaiken nach Wosnitzen ganz nah an dem Ort vorbeigekommen bin. Die Gegend dort ist sehr schön. Sie ist in einem Luknainer Naturreservat zusammengefasst.

Grüsse
Dirk

Wappenzeichnung KÜHN

Verfasst: 22.07.2020, 10:51
von Gerd H.
Super Aufriss des Wappens :!:

Gefällt mir auch sehr gut mit den Schildhaltern.

Re: Wappenneustiftung KÜHN

Verfasst: 22.07.2020, 23:53
von Duppauer1
Sehr schöner Aufriss mit den Schildhaltern Fritz :!: :D
Die Schildhalter tragen die Symbole (Schwert/Kornähren) des Schildinhaltes und stellen zu diesem einen direkten Bezug her! Guter Einfall, von wem auch immer ! :D

Re: Wappenneustiftung KÜHN

Verfasst: 26.07.2020, 20:42
von fritzorino367
Tejas552 hat geschrieben:
22.07.2020, 07:32
Hallo Fritz,

ein toller Aufriss - eine echte Augenweide. Die Schildhalter sind super!
Wie illustrierst Du eigentlich Deine Bilder? Sind das Wasserfarben?


Gruss
Dirk
Vielen dank. Zum Kolorieren benutze ich Zeichentusche und Aquarellfarben.

Re: Wappenneustiftung KÜHN

Verfasst: 29.07.2020, 07:42
von Tejas552
fritzorino367 hat geschrieben:
26.07.2020, 20:42


Vielen dank. Zum Kolorieren benutze ich Zeichentusche und Aquarellfarben.
Danke für die Information. Sind diese Farben auch deckend auf farbigem Papier (also pergamentartigem Papier, oder sog. Elefantenhaut, etc.)?

Gruss
Dirk

Re: Wappenneustiftung KÜHN

Verfasst: 29.07.2020, 16:52
von fritzorino367
Tejas552 hat geschrieben:
29.07.2020, 07:42
fritzorino367 hat geschrieben:
26.07.2020, 20:42


Vielen dank. Zum Kolorieren benutze ich Zeichentusche und Aquarellfarben.
Danke für die Information. Sind diese Farben auch deckend auf farbigem Papier (also pergamentartigem Papier, oder sog. Elefantenhaut, etc.)?

Gruss
Dirk
Soweit ich weiß, wäre nur die weiße Tusche auf farbigem Hintergrund deckend. Ich habe die Farben auf Pergament o.ä. zwar noch nie ausprobiert, kann mir aber nicht vorstellen, dass die darauf deckend wären, bis wie gesagt auf das Weiß. Dafür müsste man dann wohl eher Gouache oder Acrylfarbe verwenden.

Re: Wappenneustiftung KÜHN

Verfasst: 30.07.2020, 15:22
von Gerd H.
Hallo,

Ralf Burkert benutzt auf marmorierten Papier Aquarellfarben die deckend sind.
https://www.illustrationen-wappen.de/wappengalerie/

Re: Wappenneustiftung KÜHN

Verfasst: 30.07.2020, 16:53
von fritzorino367
Gerd H. hat geschrieben:
30.07.2020, 15:22
Hallo,

Ralf Burkert benutzt auf marmorierten Papier Aquarellfarben die deckend sind.
https://www.illustrationen-wappen.de/wappengalerie/
Gouache wird manchmal auch einfach als deckende Aquarellfarbe bezeichnet. Im Prinzip ist es nämlich nichts anderes als Aquarellfarbe mit einem Bindemittel. Nach Gouachearbeiten sehen mir nämlich auch die Aufrisse von Herrn Burkert auf marmorierten Papier aus. Um da genaueres raus zu finden, müsste man aber wohl den Künstler selbst fragen.

Re: Wappenneustiftung KÜHN

Verfasst: 31.07.2020, 12:36
von Tejas552
Gerd H. hat geschrieben:
30.07.2020, 15:22
Hallo,

Ralf Burkert benutzt auf marmorierten Papier Aquarellfarben die deckend sind.
https://www.illustrationen-wappen.de/wappengalerie/
Die Aufrisse von Ralf Burkert sind ganz grosse Klasse.

Ich habe mal Lothar Müller-Westphal gefragt; er verwendet deckende Wasserfarben (Aquarellfarben). Er meinte, dass diese Farben die beste Leuchtkraft haben.

Drittes Wappen von oben:
https://www.faltin-ahnenforschung.com/die-wappen/


Gruss
Dirk