Unbekannten Wachsabdruck gefunden

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
NicolasJohann
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2019, 16:56

Unbekannten Wachsabdruck gefunden

Beitrag von NicolasJohann » 18.07.2019, 17:06

Schönen guten Tag an alle Experten innerhalb dieses Forums,

wie es hier öfter geschieht, hätte ich eine Frage zu einem Wappen, dass sich im Nachlass meines Großvaters befunden hat. Es ist ein Siegelabdruck, allerdings kann ich dazu schon wenig mehr sagen. Mein Großmutter meinte, da gehört wohl mal ein Ring dazu, aber ehrlich gesagt sind es ab dann auch nur noch Vermutungen.
Ein Familienwappen wird es nicht sein, es handelt sich um eine bürgerliche Familie aus dem Gebiet Mainz, die hauptsächlich Kaufleute und Juristen waren. Meine Großmutter behaupte zwar, dass es wohl das Wappen der väterlichen Familie sei, aber wie ich bereits gelernt habe, geht das nicht wegen der Krone und dem Bügelhelm.
Ich habe bereits selbst ein wenig nachgeforscht und weiß daher, dass der Löwe auf blauem Grund dargestellt ist.
Dann hört es aber bereits auf.

Bild

Ich bedanke mich vorab für das Lesen meines Beitrags und die etwaig erfolgende Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen,
Nico

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4592
Registriert: 09.08.2005, 13:20

unbekanntes Löwenwappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 18.07.2019, 19:03

Hallo Nico,

in B l a u einen gekrönten - auch doppelschwänzigen - s i l b e r n e n Löwen
führte in meiner ostpreußischen Heimat einst die mit meiner Familie verwandte
Familie CHALES DE BEAULIEU, doch handelt es sich bei diesem Wappen um ein
„Allerweltswappen“, das von unendlich vielen Familien geführt wurde bzw. geführt wird.

Freundliche Grüße vom Rhein

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 740
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Unbekannten Wachsabdruck gefunden

Beitrag von Duppauer1 » 18.07.2019, 19:51

Hallo Nico,

es gibt durchaus auch bürgerliche Familien die ein Wappen mit Bügelhelm und Krone führten.
Überaus hilfreich wäre es jetzt, bei einen solchen "Allerweltswappen" noch den Namen zu erfahren, das erhöht evtl. die Chance das Wappen einer Familie zuzuordnen.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

NicolasJohann
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2019, 16:56

Re: Unbekannten Wachsabdruck gefunden

Beitrag von NicolasJohann » 18.07.2019, 23:07

Guten Abend zusammen,

ich habe mein bestes gegeben! Die Familie heißt laut Tante: Merz, Maerz, März, Mertz.
Sie meinte das Wappen sei ein goldener Löwe, in blauem Feld.
Entschuldigt bitte mein Unwissen, allerdings dachte ich, dass Bügelhelm & Krone ein Zeichen für ein adeliges Wappen sind. Mir ist durchaus bewusst, dass es dazu unterschiedliche Meinungen gibt, allerdings war die Mehrheit der gefundenen Beiträge bei beiden Attributen für ein adeliges Wappen. Das sind wir dementsprechend nicht.

Beste Grüße,

Nico

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 740
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Unbekannten Wachsabdruck gefunden

Beitrag von Duppauer1 » 19.07.2019, 09:15

Hallo Nico,

na mit dem Namen kommt man ja schon mal etwas weiter.

Also die Merz von Quirnheim haben als Ratsherren (Merz) in Mainz mit einem goldenem Löwen im blauem Feld gesiegelt.
Das Siegel benutzten Sie als bürgerliche Ratsherren, später ging es im Adelswappen auf.
https://de.wikipedia.org/wiki/Merz_von_ ... eschlecht)
Das wahrscheinliche Stammwappen dürfte dem Wappen des Balthasar Merz (Ratsherr) ähneln: in Blau einwärts ein zweischwänziger (gekrönter) Löwe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Merz_von_ ... r_Merz.png

Es könnte nun sein, das dieses bürgerliche Wappen mit dem goldenem Löwen in blauem Feld, in einem bürgerlichen, also nicht geadelten Zweig, der Familie weitergegeben wurde.
Hierzu bedarf es aber genauer Ahnenforschung!
Eine andere Hypothese wäre natürlich auch, das ein Vorfahre von Dir, einem Wappenschwindler aufgesessen ist, der dieses Wappen der Merz einer Familie mit identischen Namen gegen gutes Geld angedreht hat.
Wie schon gesagt, hier ist Ahnenforschung angesagt, man müsste also den direkten Mannesstamm bis zu einem Merz zurückverfolgen, der nachweislich dieses Wappen/Siegel geführt hat.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

NicolasJohann
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2019, 16:56

Re: Unbekannten Wachsabdruck gefunden

Beitrag von NicolasJohann » 19.07.2019, 13:16

Hallo Duppauer,

ich habe einen Stammbaum bei meinen Großeltern, der zurück geht bis ins 17 Jahrhundert nach Mainz. Interessant ist, nach lesen den Wikipedia-Artikels, das sich der Name bei uns im Stammbaum von Merz zu März entwickelt hat.
Ich möchte hier gar kein Genealogie-Thema anreißen, aber um das weiterzuverfolgen, müsste ich den Stammbaum wahrscheinlich zu einem Genealogen bringen und die Einträge prüfen lassen. Aber selbst dann, ist es ja auch fraglich, ob man einen Eintrag in einem Wappenregister findet, der dann diesen Vorfahren dem Wappen zuordnet. Oder sehe ich das falsch?

Viele Grüße und lieben Dank für die Hilfe,

Nico

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 740
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Unbekannten Wachsabdruck gefunden

Beitrag von Duppauer1 » 19.07.2019, 16:40

Hallo Nico,
die Namensänderung von Merz zu März hat nichts zu sagen, solche Namensänderungen im laufe der Jahre sind sehr häufig. Wenn die genealogische Reihenfolge stimmt ist alles ok.
Vielleicht findet sich bei einen der Vorfahren im Stammbaum auf Urkunden oder o.ä. ein Siegel/Wappen mit den eingestellten Siegel.
Hast Du schon mal in den entspr. Stadt-/Staatsarchiven in deren Urkunden/Siegelsammlungen danach gesucht ???
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Antworten