Wappen der Familie Schäfer aus Thüringen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Ingolf
Beiträge: 1
Registriert: 02.03.2019, 11:05

Wappen der Familie Schäfer aus Thüringen

Beitrag von Ingolf » 02.03.2019, 12:30

Guten Tag liebe Forschergemeinde,

meine Sippe SCHÄFER bzw. SCHEFFER (vor 1592) stammt nachweisbar seit 1499, evtl. bereits seit 1239 aus Seifersdorf bei Weida in Thüringen.
Ich fand zufällig die Beschreibung des Wappens der Familie Schäfer aus Thüringen und bitte euch alle,
bei der Ein- und Zuordnung behilflich zu sein:

Beschreibung des Wappens Schäfer aus Thüringen
Das Schild ist in 4 Theile getheilt, das 1. und 4. Feld ist blau, der Mittelbalken ist schwarz und mit 3 goldnen Kronen belegt, Der Balken darüber und darunter ist gold, das 2. und 3. Feld ist schwarz und darinnen(?) steht ein goldner Löwe; auf dem gekrönten offenen Helme steht ein gekröntes Schaf und trägt eine weiße mit rothem Kreuz gezierde Fahne, zu beiden Seiten sind Adlerflügel , die selben sind in silber und blau getheilt, durch beide geht ein schwarzer Balken belegt mit 3 goldnen Kronen.
Helmdecken sind in gold, schwarz, silber und blau.
Gold u. schwarz, bedeutet: Beständigkeit.
Blau u. silber, bedeutet: ?
Gold u. blau, bedeutet: Ehre und Tapferkeit.
der Balken, bedeutet: Ausdauer.
die Krone, bedeutet: Erhabenheit.
der Löwe, bedeutet: Hoheit, Tapferkeit, Ruhm und Ehre.
das Schaf, bedeutet: Gedult.
die Zether, bedeutet: Siegeszeichen.
die Adlersflügel, bedeuten: Ein Bild des Sieges.
der offne Helm, bedeutet: Ein adlicher Turnierhelm.

Vielen Dank im Voraus!

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1086
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappen der Familie Schäfer aus Thüringen

Beitrag von Gerd H.z.B. » 02.03.2019, 14:10

Hallo,

ob das Wappen irgendwo eingetragen ist, kann ich jetzt nicht sagen. Zur Bedeutung der Farben und der Symbole kann eigentlich nur der Wappenstifter Auskunft geben. Alles andere an Symboldeutung ist nur Spekulation und hat nichts mit Heraldik zu tun.

Die Beschreibung würde ich, wenn ich das richtig verstanden habe, so vornehmen:

Schild geviert, 1 und 4 viermal geteilt in blau, gold, schwarz, gold, blau, in schwarz 3 goldenene Kronen balkenweise, 2 und 3 ein goldener Löwe in schwarz, auf dem gekrönten Helm mit rechts schwarz-goldenen und links blau-silbernen Decken ein offener, blau über silber geteilter Flug, belegt mit dem schwarzen Balken wie in den Feldern 1 und 4, dazwischen ein Agnus Dei (Anmerkung: ich denke mal das der Nimbus fälschlich als Krone bezeichnet wurde)

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4517
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Scheffer v. Carlwaldt

Beitrag von Joachim v. Roy » 02.03.2019, 15:22

Bei dem fraglichen Wappen handelt es sich um das geringfügig modifizierte Wappen
der einst in O s t p r e u ß e n begüterten Adelsfamilie SCHEFFER VON CARLWALDT,
vgl. http://www.wappenbuch.com/imagesD/D165.jpg !!

MfG

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1086
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Scheffer v. Carlwaldt

Beitrag von Gerd H.z.B. » 02.03.2019, 17:04

Gratuliere zum Fund Herr von Roy!

Im Riestap wird das Wappen anders (wahrscheinlich falsch) beschrieben:
Text (Seite 4)
Bild

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 505
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Wappen der Familie Schäfer aus Thüringen

Beitrag von kalex1946 » 02.03.2019, 19:54

Hallo an die Runde,

Hier um die beiden Wappen in etwas miteinander in Farbe zu vergleichen

Bild

Gruß aus South Carolina
Kurt

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4517
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Scheffer v. Carlwaldt

Beitrag von Joachim v. Roy » 02.03.2019, 19:59

Es ließe sich denken, daß die in Ostpreußen begüterte Familie SCHEFFER
mit dem Prädikat „VON CARLWALDT“ in den R e i c h s - adelsstand erhoben
wurde (gab es doch in Ostpreußen mehrere Güter namens Carlswalde).
Vielleicht findet sich hierzu ein Vorgang in W i e n.

MfG

PS. Im Wappen dieser Familie dürfte der Schrägrechtsbalken nicht schwarz,
sondern blau sein. - Rietstap gibt 2 Wappenbeschreibungen: die zweite dürfte
zutreffend sein.

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 505
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Wappen der Familie Schäfer aus Thüringen

Beitrag von kalex1946 » 02.03.2019, 20:40

Sie haben Recht Herr v. Roy. Ich war etwas voreilig und habe nicht genau aufgepasst. :oops:


Bild

Gruß aus South Carolina
Kurt

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1086
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Scheffer v. Carlwaldt

Beitrag von Gerd H.z.B. » 02.03.2019, 20:43

Joachim v. Roy hat geschrieben:
02.03.2019, 19:59
Es ließe sich denken, daß die in Ostpreußen begüterte Familie SCHEFFER
mit dem Prädikat „VON CARLWALDT“ in den R e i c h s - adelsstand erhoben
wurde (gab es doch in Ostpreußen mehrere Güter namens Carlswalde).
Vielleicht findet sich hierzu ein Vorgang in W i e n.

MfG

PS. Im Wappen dieser Familie dürfte der Schrägrechtsbalken nicht schwarz,
sondern blau sein. - Rietstap gibt 2 Wappenbeschreibungen: die zweite dürfte
zutreffend sein.
Im Siebmacher "Der Adel des Königreichs Preußen", Dr. Otto Titan v. Heffner, Nürnberg 1857, wird das Wappen auch so wie im alten Siebmacher beschrieben. Dort wird angegeben das der Reichsadelsstand wohl aus dem 17.Jh. datiert wird. Im ÖStA konnte ich dazu keinen Eintrag finden. Möglich wäre hier auch die Nobilitierung durch einen Pfalzgrafen. Diese sind ja im ÖStA nicht mit erfasst.

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 505
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Wappen der Familie Schäfer aus Thüringen

Beitrag von kalex1946 » 03.03.2019, 04:00

Hallo an die Runde,

Jetzt ohne Eile darf ich aus

1. Siebmacher Preußen, 3. Band, 2. Abteilung, 2. Band: Der blühende Adel des Königreichs Preußen: Edelleute M - Z, 1878, = Pr: http://gdz.sub.uni-goettingen.de/dms/lo ... N825822580

ergänzen

Textteil

Bild

Bildteil

Bild

Also nach diesem Band doch mit goldbordiertem schwarzen Schrägrechtsbalken. Welcher ist jetzt richtig?

Gruß aus South Carolina
Kurt

Antworten