Seite 1 von 1

Familienwappen Brandes

Verfasst: 19.11.2018, 19:56
von Egon Ossowski
Liebe Forumsleser,

am Wochenende legte mir ein Bekannter "sein" Familienwappen vor. Obwohl es keine Signatur aufweist, glaube ich, daß es sich um einen Entwurf des verstorbenen Heraldikers Ottfried Neubecker (1908-1992) handelt. Es könnte daher - falls es keine Nachzeichnung oder Fälschung ist - in der Deutschen Wappenrolle registriert sein.
Hat jemand hierzu einen Online-Zugriff und kann mir Näheres mitteilen?

Bild

Mit besten Grüßen
Egon Ossowski

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 19.11.2018, 20:05
von Gerd H.z.B.
Hallo,

es gibt einen Eintrag in der DWR unter Nr. 4842/44 zum Namen Brandes aus Hänigsen, Kr. Hannover.

Wilhelm Brandes ( verst. ), Bürgermeister in Hänigsen
Sohn: Hans Brandes ( wohnhaft 1972: 3165 Hänigsen, Am Steindamm 8 )
30. 4. 1944 registriert, nicht veröffentlicht

Ist also in keinem Band veröffentlicht.

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 19.11.2018, 20:50
von Gerd H.z.B.
Ich habe mal Tante Google gefragt. Unter angegebener Adresse gibt es eine Firma Metalltechnik Brandes GbR und einen Friseursalon Rosemarie Brandes. Die Familie deren Wappen in der DWR registriert ist lebt wie es aussieht noch dort.

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 19.11.2018, 23:35
von Jochen
Hallo Egon,

die Wappenschablone ist eindeutig von Ottfried Neubecker.

Es könnte sein, daß das Wappen beispielsweise in der Wappenrolle der "Sächsischen Stiftung für Familienforschung" registriert war, die später in der DWR aufgegangen wäre, ohne je veröffentlicht worden zu sein.

Ich würde einfach mal Alex Hoffmann anmorsen....

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 19.11.2018, 23:46
von L Reich
Guten Abend, ich bin hier zwar neu aber MUSS hier sofort aufspringen. Hat der oben besagte Herr gegebenenfalls Aufzeichnungen über Wappen welche nicht veröffentlicht wurden jedoch über die sächsische Stiftung für Fanilienforschung beauftragt bzw erstellt wurden?
Ich hätte diesbezüglich auch Fragen.
LG
Lars

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 20.11.2018, 09:19
von Egon Ossowski
Ein herzliches "Moin" allerseits!

Vielen Dank für Eure Unterstützung. Fest steht also, daß es sich um eine Schablone von Ottfried Neubecker handelt. Diesbezüglich werde ich mal Herrn Hoffmann kontaktieren. Danke für diesen Hinweis, Jochen.

Den Hinweis zum hannoverschen Brandeswappen gebe ich mal an "neinen" Herrn Brandes weiter. Da kann er ja selbst nachhaken. Vielen Dank, Gerd.

Neuigkeiten zum Thema oder Ergebnisse stelle ich natürlich hier rein, damit es Allgemeinwisen wird.

Mit besten Grüßen
Egon

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 20.11.2018, 10:29
von Billet
ähem ...
kleiner dezenter Hinweis :
https://heraldik-wiki.de/wiki/Datei:Coa ... ommelt.jpg

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 20.11.2018, 10:52
von Gerd H.z.B.
Vielen Dank für's finder Herr Billet!

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 20.11.2018, 12:13
von Billet
Zur Vervollständigung:
Wappen "Grommelt" eingetragen in der Sammlung
Deutsche Wappenrolle (Herold), Bd. 3, Seite 31
Eingetragen am 7. Februar 1934
Nr. : 215 (1730/34)

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 20.11.2018, 17:36
von Egon Ossowski
Hallo Claus!

Das ist ja ein Ding! Da hat also tatsächlich ein dreister Fälscher das registrierte Grommelt-Wappen mit einer neuen Helmzier als Brandes-Wappen verhökert. Immerhin muß er doch ein bißchen Gewissensbisse gehabt haben, denn er hat die Signatur von O.N. auch gelöscht. Vielen Dank Claus für Deine Unterstützung!

Herrn Brandes werden die Augen aus dem Gesicht fallen, fürchte ich. Wie gut, daß ich von "natürlicher Trägheit" befallen bin und Herrn Hoffmann von der DWR noch nicht kontaktiert habe.

Damit ist der Fall ja gelöst. Wieder einmal wurde ein treuherziges Opfer von einem schwarzen Schaf regelrecht beschi..! Möge er in der Hölle den glühenden Dreizack spüren! :twisted:
Nochmals Dank an alle!

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 24.11.2018, 08:21
von Tejas552
Es wäre noch interessant zu wissen wer, und über welchen Weg, ihrem Bekannten das Wappen verkauft wurde. Gibt es denn heutzutage noch Wappenfälscher die auf diese plumpe Art ein Wappen produzieren und verkaufen?

Regeln und staatliche oder semi-staatliche Kontrollen schaffen häufig einen Schwarzmarkt, auf dem diese Regeln und Kontrollen umgangen werden. Aber heute kann doch jeder, ein Wappen erstellen, bzw. sich dabei auch kostenfrei unterstützen lassen. Die Eintragegebühren der Wappenrollen stellen keine nennenswerte finanzielle Hürde da.

Gruss
Dirk

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 24.11.2018, 11:46
von GM
Tejas552 hat geschrieben:
24.11.2018, 08:21
... Aber heute kann doch jeder, ein Wappen erstellen, bzw. sich dabei auch kostenfrei unterstützen lassen. Die Eintragegebühren der Wappenrollen stellen keine nennenswerte finanzielle Hürde da.
Das werden aber die wenigsten wissen und solche „Wappenverkäufer“ nutzen natürlich diese Unwissenheit.
Jemandem, der seine Sinne beisammen hat, wird sowas auch eher nicht passieren. Der/die landet dann im Zweifel als Wappenstifter/in hier 😉.

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 30.11.2018, 17:13
von Egon Ossowski
In einem sehr ausführlichen Gespräch habe ich Herrn Brandes die über das Forum zusammengetragenen Erkenntnisse hinsichtlich seines Wappens vorgestellt. Wer jedoch "große Augen" machte, war nicht Herr Brandes, sondern ich selbst, denn
  • Das GROMMELT-Wappen war ihm bekannt, da seine Mutter eine geb. Grommelt ist. Allerdings ist die Registrierung der Familie vmtl. infolge Vertreibung nicht mehr bekannt
  • die "dreiste" Fälschung (einfach eine andere Helmzier aufsetzen und schwupp, ist es ein neues Wappen) stammt von seiner Nichte. Die ist wie er im Glauben gewesen, man könne so einfach auf der Grundlage des Grommelt-Wappen ein eigenes stiften.
Herr Brandes ist nun "geläutert". Seine fixe Wappenidee ist vom Tisch und er überlegt nun, ob es sinnhaft ist, ein eigenes Wappen zu stiften.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.
Mit besten adventlichen Grüßen
Egon Ossowski

Re: Familienwappen Brandes

Verfasst: 30.11.2018, 17:36
von GM
Ist doch aber schön, wenn Menschen mal nicht beratungsresistent sind :wink: .