Wappenneustiftung Familie Röttger

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1908
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von GM » 17.11.2018, 21:30

Wäre es dann noch ein Kerberos?

Aber man könnte für die Helmzier ein neues heraldisches Biest kreieren: Einen auffliegenden Eu-her :wink: .

Benutzeravatar
Kaltofen
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 15.01.2016, 09:12

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von Kaltofen » 17.11.2018, 22:30

Mit einem Hundekörper und einem Hundekopf könnte man den Bezug zum Kerberos andeuten!
Und dann die Dreiköpfigkeit eben mit den einzelnen Tieren benennen...zumindest könnte so die Fülle an Inhalten gebündelt dargestellt werden!

VG
Andre

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von Gerd H.z.B. » 17.11.2018, 22:50

Ist die Hydra noch Hydra wenn jeder Kopf einem anderen Tier zugeordnet wird?

Ist Geryon noch Geryon wenn zwei der Gesichter zu Tieren gehören?

Ist der Doppeladler noch einer wenn ein Kopf ein Hahn ist?

Ich denke nicht. Und so sieht es auch mit dem Kerberos aus.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1908
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von GM » 17.11.2018, 22:58

Kaltofen hat geschrieben:
17.11.2018, 22:30
...zumindest könnte so die Fülle an Inhalten gebündelt dargestellt werden.
Eben diese Fülle von Inhalten ist ja aktuell Gegenstand der Diskussion 8) .

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von Berlingo » 17.11.2018, 23:05

Gerd H.z.B. hat geschrieben:
17.11.2018, 22:50
Ist die Hydra noch Hydra wenn jeder Kopf einem anderen Tier zugeordnet wird?

Ist Geryon noch Geryon wenn zwei der Gesichter zu Tieren gehören?

Ist der Doppeladler noch einer wenn ein Kopf ein Hahn ist?

Ich denke nicht. Und so sieht es auch mit dem Kerberos aus.
Ganz recht: Ein Mischwesen (Chimäre) aus einem Hunde-, einen Eulen- und einen Reiherkopf mit einem Hundekörper wird in der Heraldik als solches blasoniert -- nicht als Kerberos. :wink:

Benutzeravatar
Kaltofen
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 15.01.2016, 09:12

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von Kaltofen » 17.11.2018, 23:06

GM hat geschrieben:
17.11.2018, 22:58
Kaltofen hat geschrieben:
17.11.2018, 22:30
...zumindest könnte so die Fülle an Inhalten gebündelt dargestellt werden.
Eben diese Fülle von Inhalten ist ja aktuell Gegenstand der Diskussion 8) .
..Und eben deswegen wollte ich den Vorschlag bringen um das Schildbild nicht mit allen Elementen zu versehen, sondern nur mit Teilen der Einzelnen Symbole! Und mag es auch kein Kerberos mehr so sein, so wäre es ihm in seiner Seltenheit als Wappenbild doch ähnlich!

Aber wie gesagt: Es ist nur eine Idee, die ich einfach mit einbringen wollte.

VG
Andre

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1908
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von GM » 17.11.2018, 23:09

Kaltofen hat geschrieben:
17.11.2018, 23:06

Aber wie gesagt: Es ist nur eine Idee, die ich einfach mit einbringen wollte.
👍🏻

Benutzeravatar
BeneRoe
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 14.11.2018, 22:00

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von BeneRoe » 18.11.2018, 03:29

Hallo zusammen!
Ich bin leider nicht eher dazu gekommen nochmal reinzuschauen, aber es hat sich ja schon wieder echt viel getan! Ich versuche auf alle Punkte einzugehen. Sollte ich dabei jemanden übergehen möge er es mir bitte verzeihen.

Ich finde interessant, wie mein letzter Kommentar interpretiert wurde. Ich habe nicht gesagt ich will das alles so, sondern dass ich es, wenn jemand bereit ist es zu versuchen, gerne mal ausprobieren würde. Da eine schlechte Fehlerkultur in unserer Gesellschaft leider normal ist, nehme ich Ihnen das allerdings nicht übel. Ich jedoch bin ein Freund davon Dinge einfach mal auszuprobieren und wenns nicht klappt - so what?
Würde ich alles einfach so hinnehmen wäre wohl ein Fähnchen im Wind das bessere Wappen ;)

Den Entwurf von Gerd finde ich grundsätzlich wirklich gut, muss aber zugeben, dass der "Un-Dackel" einfach kein gutes Bild in seiner kleinen Hütte abgibt. Auch die Anmerkung von HFRudolph von relativ am Anfang kann ich jetzt gut nachvollziehen. Die Eule sieht zwar an sich klasse aus, matched aber einfach nicht mit dem Grubendämon.

Also was soll ich sagen: die Dinge die mir in mehr oder weniger despektierlich Weise vorgeworfen wurden kann ich anhand einer einfachen Bleistiftskizze selbst erkennen und deshalb auch vertreten. So einfach kann geistige Aufgeschlossenheit manchmal sein.

@GM: Mir persönlich gefällt das mit dem Hermelin ehrlich gesagt nicht so gut. Wäre es möglich die Farben mal umzudrehen? Silberner Kerberos auf grünem Grund? Die morgendliche Fingerübung finde ich auch nicht schlecht. Wobei ich den Schild dann glaube ich doch eher dem Kerberos überlassen und diesem den Speer entweder in die Hand drücken, oder in die Helmzier verschieben würde.
Jedenfalls danke für die Mühe!

@Kaisertreuer2: Ich stimme Ihnen bzgl. der Klarheit und Einprägsamkeit zu. In sehr detaillierten Wappen kann man sich bei der Betrachtung durchaus verlieren. Nichtsdestotrotz finde ich, sollte das Wappen auch eine gewisse Botschaft vermitteln. Die sehe ich persönlich bei einfachen geometrischen Formen nicht und kann daher auch eher wenig damit anfangen.

@Gerd: Schade, aber wenn's nicht klappt, dann klappts nicht. Trotzdem danke für die Mühe!

@Kaltofen: An sich eine nette Idee, aber wie die anderen schon sagten, das ist dann irgendwie nicht mehr das Wahre...und ich kann es mir ehrlich gesagt auch überhaupt nicht vorstellen :D

Also mein neuer Vorschlag wäre wie folgt:
Silberner Kerberos, rot(?) bewehrt auf grünem Grund im Schild; Silberner Reiher mit "Ruhmesspeer" (wäre da Gold vertretbar wegen Metall an Metall und so?) in den Klauen in der Helmzier.
Die Eule würde dann wahrscheinlich zum Schildhalter werden, aber da dieses ja nicht direkt zum Wappen gehört dürfte das wohl niemandem hier Bauchschmerzen bereiten :P

Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1908
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von GM » 18.11.2018, 12:03

BeneRoe hat geschrieben:
18.11.2018, 03:29
[...] Silberner Kerberos auf grünem Grund? [...]
Ja, durchaus. Sehr markantes Schildbild. Ich würd's nehmen (wenn's noch zu haben ist :wink: ).

Bild

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von Gerd H.z.B. » 18.11.2018, 12:31

Das sieht auf jeden Fall schön und markant aus.

@GM: Glückwunsch zum echten "Burkert"! Es ist immer wieder ein schöner Anblick eine Zeichnung von ihm zu sehen.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1908
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von GM » 18.11.2018, 13:30

Gerd H.z.B. hat geschrieben:
18.11.2018, 12:31
@GM: Glückwunsch zum echten "Burkert"! Es ist immer wieder ein schöner Anblick eine Zeichnung von ihm zu sehen.
Danke. Und ja, das ist es :D .

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 613
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von Duppauer1 » 18.11.2018, 15:28

BeneRoe hat geschrieben:
Die Eule würde dann wahrscheinlich zum Schildhalter werden, aber da dieses ja nicht direkt zum Wappen gehört dürfte das wohl niemandem hier Bauchschmerzen bereiten.
Na dann kann doch auch gleich der Reiher mit als Schildhalter fungieren.
Als Helmzier eine oder drei Lanzen mit dem Lorbeerkranz als Hinweis auf den Namen.

MfG
Dieter

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Ruhrpott und Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von Kaisertreuer2 » 18.11.2018, 16:36

Duppauer1 hat geschrieben:
18.11.2018, 15:28
BeneRoe hat geschrieben:
Die Eule würde dann wahrscheinlich zum Schildhalter werden, aber da dieses ja nicht direkt zum Wappen gehört dürfte das wohl niemandem hier Bauchschmerzen bereiten.
Na dann kann doch auch gleich der Reiher mit als Schildhalter fungieren.
Als Helmzier eine oder drei Lanzen mit dem Lorbeerkranz als Hinweis auf den Namen.

MfG
Dieter
Eine gute Idee. Das Oberwappen könnte man vielleicht ähnlich dem Wappen v. Witzleben gestalten:
Bild
Anstelle des Greifs oder Geiers die drei Köpfe des Kerberos. Die Lanzen sind dann dabei.
(Wird natürlich wieder eng auf dem Haupte)

Muß wirklich der Loorbeerkranz noch hinzu?

VG

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1908
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von GM » 18.11.2018, 17:37

BeneRoe hat geschrieben:
18.11.2018, 03:29
... Silberner Reiher mit "Ruhmesspeer" ... in der Helmzier.
Ist vorstellbar (wir wollen doch vielleicht den Stifter nicht völlig fremdbestimmen :wink: ).

Bild

Benutzeravatar
BeneRoe
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 14.11.2018, 22:00

Re: Wappenneustiftung Familie Röttger

Beitrag von BeneRoe » 18.11.2018, 18:59

@GM: Das sieht finde ich schonmal richtig gut aus! Danke dafür!

Kleine Anmerkung zum Speer; dieser steht ja nur für die zweite Silbe des Namens. Für die erste Silbe mit der Bedeutung "Ruhm" bräuchte es dann an dem Speer entsprechend noch ein Element, damit das Bild wirklich einen Sinn ergibt. Es muss ja kein Lorbeerkranz sein. Vielleicht fällt euch ja noch etwas anderes ein, was den Ruhm gut repräsentieren kann, damit es auch wirklich ein "Ruhmesspeer" wird?

Antworten