unbekanntes Wappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
sonnenfeuer001
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2017, 13:09

unbekanntes Wappen

Beitrag von sonnenfeuer001 » 27.01.2017, 14:19

Hallo,

ich möchte mich erst einmal vorstellen. Ich heiße Elke, komme aus dem Norden und interessiere mich seit einiger Zeit für alte Dinge, hauptsächlich aber nicht nur aus Silber.
Vor einiger Zeit habe ich eine alte Lupe bekommen auf der ein Wappen abgebildet ist. Ich habe als Nichtfachfrau schon versucht, etwas über das Wappen heraus zu bekommen, leider ohne Erfolg.
Bei meiner Recherche bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe mich auch gleich angemeldet in der Hoffnung, dass mir jemand bei der Suche nach der Herkunft der Lupe helfen kann.
Für mich zu erkennen ist im gespaltenen Schild vorn/links ein steigender/wachsender Bär oder Löwe (mit was in den Pranken Axt/Hellebarde/Schwert/ ?) hinten ein ausgerissener/bewurzelter Baum...

Bild

Bild

Vielen Dank im Voraus
Elke

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4625
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Unbekanntes Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 27.01.2017, 14:35

Hinten wohl eine befiederte Vogelkralle, ähnlich wie hier bei "Götzen (Adelsgeschlecht)":

https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6tz ... eschlecht)

MfG


NACHTRAG

Könnte man auch bitte die Silberpunzen sehen (möglichst scharf) ?
Zuletzt geändert von Joachim v. Roy am 27.01.2017, 14:42, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1224
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

unbekanntes Wappen

Beitrag von Gerd H.z.B. » 27.01.2017, 14:35

Hallo Elke,

wem das Wappen gehört kann ich nicht sagen. Ich denke mal das im gespaltenen Schild heraldisch rechts ist ein Löwe oder Bär mit Schwert? Ast? oder... in den Pranken und heraldisch links das würde ich als Adlerklaue deuten.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

sonnenfeuer001
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2017, 13:09

Re: unbekanntes Wappen

Beitrag von sonnenfeuer001 » 27.01.2017, 14:48

Hallo,

das ging jetzt aber schnell!
Das mit der Adlerklaue oder Vogelkralle könnte stimmen.
Silberpunzen hat die Lupe nicht, damit könnte man sie zumindest zeitlich eingrenzen. Ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass es Silber ist obwohl ich es nicht weiß.
Ich kann nur noch ergänzen, dass ich die Lupe im Hamburger Raum gekauft habe aber ob das etwas mit der Herkunft zu tun haben könnte weiß ich nicht.

Gruß Elke

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4625
Registriert: 09.08.2005, 13:20

unbekanntes Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 27.01.2017, 15:55

Hallo Elke,

blättern Sie doch einmal das Werk von Eduard Lorenz-Meyer, HAMBURGISCHGE WAPPEN UND GENEALOGIEN, Hamburg 1890,
http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ih ... ew/7928556

durch, ob Sie vielleicht dort das gesuchte Wappen finden. Ich selbst suchte bisher nach dem Wappen vergeblich.

Freundliche Grüße vom Rhein

P.S. Auffällig ist, daß das in Rede stehende Wappen keine Helmzier aufweist (kopiert von einem alten Grabstein oder modern und unvollständig?).

sonnenfeuer001
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2017, 13:09

Re: unbekanntes Wappen

Beitrag von sonnenfeuer001 » 27.01.2017, 16:20

Danke für den Hinweis!
Es ist für mich ganz wichtig, diese alten Gegenstände nicht nur zu haben und mich daran zu erfreuen sondern mich interessiert immer auch Alter und Herkunft. Dadurch erzählen die Gegenstände auch immer eine Geschichte und bekommen eine eigene "Persönlichkeit".
Mal schauen, ob ich etwas finde...

Grüße aus Mecklenburg
Elke

PEER
Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 08.01.2005, 15:16
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Re: unbekanntes Wappen

Beitrag von PEER » 28.01.2017, 11:03

Harr v. Roy hatte Recht mit seiner freundlichen Anmerkung zur "Hamburgischen Wappenrolle", siehe Link:
http://www.gemeinschaft-wappenfuehrende ... f=3&t=7478

Gruß PEER
GwF

sonnenfeuer001
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2017, 13:09

Re: unbekanntes Wappen

Beitrag von sonnenfeuer001 » 28.01.2017, 11:23

Guten Morgen an alle,

das ist ja toll! Ich weiß gar nicht, wie ich Ihnen allen danken kann für die Hilfe!
Ich hatte gestern die Hamburger Wappenrolle auch schon durchgeblättert, bin aber irgendwie nicht fündig geworden. Aber genau deshalb habe ich mich ja an Sie als Experten gewandt.
Nochmals vielen, vielen Dank für die schnelle Hilfe!!!

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen
Elke

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4625
Registriert: 09.08.2005, 13:20

v. Berenberg-Goßler

Beitrag von Joachim v. Roy » 28.01.2017, 12:06

Es handelt sich in der Tat um das Wappen der bedeutenden Hamburger Familie BERENBERG-GOSSLER.

Der Bankier JOHANN (John) Berenberg (hier als Vorname!) GOSSLER nahm am 23. Sept. 1 8 8 0 mit Genehmigung des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg den Familiennamen BERENBERG-GOSSLER an. Er wurde am 23. Jan. 1 8 8 9 in den preußischen Adelsstand und am 5. Dez. 1 9 1 0 in den preußischen Freiherrnstand erhoben.

Das 1 9 1 0 verliehene Wappen zeigt vorn den - einen Tannenbaum haltenden - Bären der Familie BERENBERG, hinten den „Gänsefuß“ der Familie GOSSLER. - Die Lupe dürfte also erst n a c h 1910 mit dem Wappen versehen worden sein.

Die Genealogie des Geschlechts erschien zuerst im „Gothaischen Genealogischen Taschenbuch der Adeligen Häuser“, Gotha 1907, vgl. http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/pe ... ew/1198318 . - Einer bzw. einem der hier genannten Damen oder Herren dürfte also die in Rede stehende Lupe gehört haben.

Vgl. auch die umfangreiche Genealogie des Geschlechts GOSSLER im „Deutschen Geschlechterbuch“,
Bd. 127 (= 9. Hamburger Geschlechterbuch), C.A. Starke Verlag, Limburg a.d. Lahn 1961, einsehbar
in den Lesesälen aller Universitäts- und Landesbibliotheken.

MfG

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1224
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Freiherren von Berenberg-Gossler

Beitrag von Gerd H.z.B. » 28.01.2017, 12:41

Danke an PEER für's Auffinden und an Joachim von Roy für die Ausführungen zur Familie. Eine farbige Abbildung des Wappens ist hier zu sehen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gossler_( ... eschlecht)
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3868
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: unbekanntes Wappen

Beitrag von Markus » 28.01.2017, 14:09

Die Annahme eines Adelstitels war in Hamburg m. W. nicht ganz unproblematisch: http://www.derhamburger.info/inhalt/per ... -den-adel/
Heraldische Grüße
Markus

sonnenfeuer001
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2017, 13:09

Re: unbekanntes Wappen

Beitrag von sonnenfeuer001 » 28.01.2017, 15:34

Das ist alles sehr spannend für mich!
Ich habe mich inzwischen schon etwas belesen. Das Wappen auf meiner Lupe scheint das Logo der Berenberg Bank zu sein:

https://en.wikipedia.org/wiki/Berenberg_Bank

Ich werde mich mit der Bank in Verbindung setzen, um noch etwas über Herkunft und Alter der Lupe heraus zu bekommen. Vielleicht war es ein Werbegeschenk o.ä.

Vielen Dank noch einmal für die vielen und ausführlichen Kommentare!

Ein schönes Wochenende an alle
Elke

Antworten