Wappenneustiftung zum FN Heim

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Gerd H.z.B. » 13.06.2015, 15:15

chj hat geschrieben: Seit wann hält sich Heraldik mit realen Größenverhältnissen auf ? :) Also kann man ruhig mit "Riesenluchs" arbeiten, der raum- und schildfüllend am Obelisken grabscht.
...wo du recht hast, hast du recht... 8)
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Ruhrpott und Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Kaisertreuer2 » 13.06.2015, 15:42

Gerd H.z.B. hat geschrieben:... Warum soll das nicht gehen? Ich verweise da auf die Helmzier von Ingo Bodin. Da ging es auch und sieht auch gut aus.
Für die die nicht wissen was ich meine:
http://www.gemeinschaft-wappenfuehrende ... php?nr=112
Na ja, ich weiß nicht.

Germanische Götter und Obelisken, alles ist möglich ...

VG

PS: Merke, so mancher hier hat auch Humor ;-)

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 740
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Duppauer1 » 13.06.2015, 15:49

Hallo Gerd,
wie wäre es den Obelisk weiter nach unten zu ziehen, die Luchse größer und mehr steigend?

Ich würde einen Sparren als Symbol für Haus/Heim vorziehen.
z.B. unter erhöhtem Sparren ein schreitenter oder steigender geflügelter Luchs. Die Flügel könnten als Symbol für was aufsteigendes, aufstrebendes o.ä. verwendet werden. Die Krone auf den Luchskopf würde ich nicht verwenden, das sie ehr die spitzen Ohren des Luchses verschwimmen lassen. Die spitzen Ohren mit dem Schwarzen Haarpinsel (Pinselohren) eines Luchses sind nun mal charakteristisch für ihn, sonst könnte man ihn auch mit einem Löwen verwechseln. Ebenso der kurze schwanz der am Ende schwarz ist.
Man könnte auch mit gespaltenem Schild und wechselden Farben arbeiten und 2 Luchse verwenden. Und und und......
LG
Duppauer1
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Gerd H.z.B. » 13.06.2015, 16:32

Ich habe es nochmal abgeändert (mit Sparren und verändertem Helm damit man's besser sieht:

Bild

Entscheiden muss das aber letztendlich Lars.
Zuletzt geändert von Gerd H.z.B. am 14.06.2015, 23:20, insgesamt 1-mal geändert.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4592
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappenneustiftung H e i m

Beitrag von Joachim v. Roy » 13.06.2015, 16:36

Bescheidene Anfrage eines konservativen Familienforschers:

weshalb nicht ein herkömmlicher Sparren begleitet von drei (2,1) Luchsköpfen?

MfG

M.Somer
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 27.04.2015, 13:08

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von M.Somer » 13.06.2015, 17:20

Den Sparren finde ich ganz gut. Der Obelisk ist Geschmackssache mir persönlich gefällt dieser nicht im Schild. Vielleicht unter dem Sparren einen großen Luchskopf und in der Zier einen wachsenden geflügelten Luchs als Zeichen für Aufstieg?!

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 740
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Duppauer1 » 13.06.2015, 17:59

Oh sehe gerade das Gerd schon mal ein Wappenbild mit erhöhtem Sparren und schreitenden Luchs hier eingestellt hat! :oops:
Setz ihm doch mal Flügel auf.

Auch das zuletzt eingestellte Wappen von Gerd mit erhöhtem Sparren Obelisk und den 2 Luchsen ist nicht schlecht! Ich würde die Luchse noch weiter nach unten ziehen und noch mehr steigend an den Obelisken setzen.

Auch die Idee von Hr. von Roy, Mittelsparren, begleidet von 3 (2:1) Luchsköpfen ist nicht schlecht! Könnte allerdings in ähnlicher Form schon vergeben sein! Müsste man abklären!

Jetzt mal was ganz anderes. Auch wenn es hier vielen jetzt unverständlich vorkommt und die Wappengestaltung mit dem Luchs schon weit fortgeschritten ist, sowie das Thema schon angesprochen wurde, nochmal ein Appell an Herrn Heim :wink:
Mit dem Heimchen im Wappen hätten Sie einen so schönen Namensbezug hergestellt, ähnlich wie bei den kürzlich entworfenen Wappen der Familie Eichhorn und Somer. Also warum darauf verzichten?
Der Aufstieg Ihrer Familie in akademische Würden ist, wie Sie selbst schreiben, kein Alleinstellungsmerkmal! Eben, akademische Würden kommen und gehen, ebenso wie Berufe ! Auch ein Ortsbezug ist in heutiger Zeit wo man beruflich flexibel sein soll, oft auch nicht mehr gegeben! Also Beruf und Ort würde ich zweitranig sehen.

Aber der Name bleibt :!: :!: :!: Es sei denn er stirbt aus, oder wird vom deutschen Namensrecht zunichte gemacht.
Bei vielen Namen ist oft kein Namensbezug herzustellen und im Wappen darzustellen, deshalb geht man hier auf Ortsbezug, häufige Berufe die in der Familie vorkommen, oder bestimmte Eigenschaften der Familie z.B. Hilfsbereitschaft, Kampfeswille u.ä. ersatzweise über
Aber bei Ihnen ist nun mal mit dem Heimchem ein Namenbezug gegenen und es tut mir immer wieder im Herzen weh, wenn ein Wappenstifter darauf verzichtet! Besprechen Sie das doch auch mal mit Ihrer Familie wie Sie dazu stehen. Vorher sollte die Familie allerdings über die Grundzüge der Heraldik und das Wappenrecht informiert werden. Sie können Ihre Familie auch auf dieses Forum und diesen Faden dazu hinweisen!

Ich selbst habe ein ererbtes Wappen :!: mit dem ich aus heutiger Sicht unzufrieden bin!
Wenn ich nochmal wählen könnte würde ich ein Wappen mit Namensbezug und nur 2 Farben und Metallen wählen, was bei meinem Namen auch einfach umzusetzen wäre!
So hab ich nun das ererbte Wappen ohne Namensbezug, das ein reines Bilderrätsel ist, obwohl die Symbolik überliefert ist, mit 5 :!: Farben/Metallen und auch der Berufs- und Ortsbezug ist nicht mehr gegeben! Also alles vor dem es einem Heraldiker gruseln würde. Aber geerbt ist geerbt und ich bin auch etwas stolz drauf!
Aber heraldisch halt nicht der "Renner".

Also geben Sie sich doch bitte einen Ruck und nehmen das Heimchen als Namensbezug im Wappen auf. :wink:

Wenn Sie den akademischen Aufstieg Ihrer Familie unbedingt im Wappen darstellen möchten dann kann man das evtl. zusammen mit dem Heimchen im Wappenschild, noch besser aber in der Helmzier.

Also überdenken Sie nochmal das Heimchen im Wappenschild. :wink:

LG
Duppauer1
Zuletzt geändert von Duppauer1 am 13.06.2015, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Gerd H.z.B. » 13.06.2015, 18:20

Duppauer1 hat geschrieben:Ich selbst habe ein ererbtes Wappen :!: mit dem ich aus heutiger Sicht unzufrieden bin!
Wenn ich nochmal wählen könnte würde ich ein Wappen mit Namensbezug und nur 2 Farben und Metallen wählen, was bei meinem Namen auch einfach umzusetzen wäre!
So hab ich nun das ererbte Wappen ohne Namensbezug, das ein reines Bilderrätsel ist, obwohl die Symbolik überliefert ist, mit 5 :!: Farben/Metallen und auch der Ortsbezug ist nicht mehr gegeben! Also alles vor dem es einem Heraldiker gruseln würde. Aber geerbt ist geerbt!
Da habe ich wohl noch mal Glück gehabt: Bezug zum Namen, 1 Farbe, 1 Metall
Das einzige was mir missfällt sind die Straußenfedern. Die waren damals anscheinend gerade in Mode oder im Sonderangebot. :wink:
Aber wie schon geschrieben: geerbt ist geerbt!

Ich habe die Skizzen nur gemacht, weil man sich dann so besser alles ansehen kann ob es gefällt oder eher weniger und so ganz nebenbei kann ich zeichnen üben. :wink:
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von chj » 13.06.2015, 18:23

Sorry für etwas Off Topic:
Ich selbst habe ein ererbtes Wappen :!: mit dem ich aus heutiger Sicht unzufrieden bin!
Wenn ich nochmal wählen könnte würde ich ein Wappen mit Namensbezug und nur 2 Farben und Metallen wählen, was bei meinem Namen auch einfach umzusetzen wäre!
So hab ich nun das ererbte Wappen ohne Namensbezug, das ein reines Bilderrätsel ist, obwohl die Symbolik überliefert ist, mit 5 :!: Farben/Metallen und auch der Ortsbezug ist nicht mehr gegeben! Also alles vor dem es einem Heraldiker gruseln würde. Aber geerbt ist geerbt!
Das schreit an sich nach einem neuen Thread, weil Neustiftung angeraten wäre. Ein Wappen, was nicht gefällt und ungern bis gar nicht geführt wird, ist zügig eine Karteileiche.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 740
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Duppauer1 » 13.06.2015, 18:41

Sorry ich hatte noch nachgetragen das ich auch etwas Stolz auf mein ererbtes Wappen bin. Das habt ihr bestimmt nicht mehr gelesen! Eure Einträge und mein Nachtrag /Verbesserung haben sich überschnitten.

Ist sowas überhaupt möglich Neustiftung eines Wappens bei vorhandenen Familienwappen???
Man kann doch das Familienwappen nicht einfach wechseln wie ein Hemd nur weil es nicht gefällt! Mein Sohn könnte wieder das Wappen wechseln weil ihm meins nicht gefällt usw. Das würde doch die Indentität der Familie verwischen! Oder ?
Ist sowas überhaupt möglich und wird von konservativen Wappenrollen akzeptiert???
Das Thema sollte in einem anderen Faden diskutiert werden!
LG
Duppauer1
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Ruhrpott und Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Kaisertreuer2 » 13.06.2015, 19:03

Einfach mal in einem anderen Faden versuchen. Am ende sieht man weiter.

VG

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 13.06.2015, 19:52

Hallo zusammen,
danke für die weiteren Anregungen, Vorschläge und Mitarbeit.

Ich habe ein paar Vorschläge/Ansätze erstellt.

Bild
Zunächst: Das Motiv des Luchs ist nicht in stein gemeißelt. Ich bin offen für Alternativen. Ich finde aber es ist ein guter Ansatz. Genauso war auch die Idee den Aufstieg oder das streben nach höherem einzubringen nur eine Idee und kein Zwang. Auch hier bin ich offen.
@Duppenauer Danke für den gut gemeinten Rat. Wie ich aber schon im ersten Beitrag schrieb finde ich ein Heimchen im Schild als auch in der Helmzier nicht wirklich ansprechend. Natürlich ist das meine rein subjektive Bewertung, allerdings möchte ich das Wappen nach Stiftung auch aktiv verwenden und dafür wäre es wohl am idealsten wenn nicht nur die Aussage des Wappens erkennbar ist sondern es auch rein von der Symbolik her gefällt. Nebenbei bemerkt stellt das Heimchen ja nur ein redendes Motiv dar wenn es als solches, als Heimchen, erkannt wird. Meine Vermutung wäre das der erste Gedanke bei einem Betrachter wäre: Grashüpfer

Bzgl. der Diskussion zu Heimdallr kann ich nur sagen das ich da auf Ihr urteil angewiesen bin. Ob so etwas in der Heraldik erlaubt/gebräuchlich/gewollt ist kann ich nicht bewerten.Die Darstellung von Gerd (vll in anderen Farben) gefällt mir.

Bzgl. des Obelisken bin ich nach wie vor nicht gänzlich abgeneigt, allerdings auch nicht 100% überzeugt und habe in meinen vorschlägen zunächst darauf verzichtet.
Die Verwendung des Sparrens ist meiner Ansicht nach vom Rest Motiv abhängig. Das Schild sollte insgesammt stimmig wirken.

Bei sovielen Beiträgen habe ich sicherlich Punkte vergessen, auf die komme ich später zurück.

Grüße,
Lars

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Gerd H.z.B. » 13.06.2015, 20:55

Ich habe das mal mit Heimdallr in der Helmzier versucht zu zeichnen:
Bild

Nur mal zum ansehen wie es in etwa mit der Helmzier aussehen könnte.
Zuletzt geändert von Gerd H.z.B. am 19.06.2015, 23:10, insgesamt 2-mal geändert.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 13.06.2015, 21:13

Hallo Gerd,
super, beeindruckend.
Die Helmzier gefällt mir gut.

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 13.06.2015, 21:25

Das aufgreifend, eine modifizierte Variente eines meiner obigen Vorschläge.

Bild

Bzgl. der Farbe bin ich mir im übrigen noch nicht im Klaren. Vermutlich silber +?
Rot wäre vermutlich nicht meine erste Wahl. Eher Blau.
Ich weiß das rot ist zur Zeit nur behelfsmäßig.

Antworten