Wappenneustiftung zum FN Heim

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4560
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Jochen » 17.06.2015, 18:57

Na - hier ist ja Leben in der Bude....

Die Entwicklung gefällt mir ja ausnehmend gut - wiewohl wir uns natürlich schon ein wenig vom Begriffe "Heim" entfernt haben.... Muß ja aber nicht schlecht sein !
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 740
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Duppauer1 » 17.06.2015, 20:06

Gerd Deine letzte Anpassung find ich sehr schön. Schönes Wappen ! :) Farben jetzt nur noch auswählen und anpassen.
@ Lars was soll es nun symbolisieren?
Eine Symbolbeschreibung sollte schon mit bei der entsprechenden Wappenrolle mit abgegeben werden, damit nachfolgende Generationen sich erkundigen können was es mit den Symbolen im Wappen auf sich hat.
LG
Duppauer1
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von countrytrucker8 » 17.06.2015, 20:43

Gerd, bei deinem letzten Vorschlag stimmt die Helmstellung nicht mit der Blickrichtung des Luchses überein.Hier müsste entweder der Helm nach rechts gedreht werden oder der L..suf 45Grad nach vorn. Ansonsten sieht es gut aus. Blau/Gold gefällt mir auch besser. Aber ich bin nicht der Stifter :D
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 17.06.2015, 21:47

Hallo zusammen,

@Markus diese frühgotische Darstellung gefällt mir schon sehr aber wie ist das mit den Wappenrollen und allgemeiner Anerkennung? Ohne passenden Helm macht die Darstellung wenig Sinn. Gibt es irgendwo eine vernünftige Vorlage für ein Wappen wie das von Waldmann?

@Gerd Danke für die Umsetzung mit Helmzier inkl Armen. Müsste man auch mal aus frontaler Sicht probieren.

@Farbfrage: Mir gefällt die aktuelle Farbgebung Silber Blau, Decken außen silber und innen blau, gold die Scheibe/Kreis in der Mitte. Gold /Blau gefällt mir nicht, habe es eben auch mal durchgetestet. Kommt natürlich immer auf die Darstellung an, soweit ich es jetzt beurteilen kann ist das der Stand, grundsätzlich bin ich aber farblich offen.

@Bedeutungsfrage: Die 6 Kugeln stellen die Tränen meines Vorfahren Heinrich geb 1701 dar die er vergossen hat als sein erstgeborens Kind starb. Der goldene Kreis stellt den Ring dar den er schmiedete um sich an der Welt zu rächen und alle Herscher der Welt zu kontrollieren um die Welt in ihre Vernichtung zu stürzen.
Spaß beiseite. Was ich hier gelernt habe ist das übertriebene bedeutungszuweisung möglich aber nicht nötig ist. Das Schildbild gefällt mir und ist interpretierbar.
Wie bin ich darauf gekommen wäre vll die richtige Frage. Ich habe mir das Wappen von Bülow angesehen und das De Medici. Mir gefällt die Darstellung mit Hilfe von Kugeln. Auch wenn es sicherlich manchem nicht schmecken wird stellen die Kugeln zusammen ein großes "H" für Heim dar. Alles weitere ist hinzugedichtet.

Ich muss sagen ich bin etwas verzweifelt. Ich bin kein Heraldiker und kein Grafiker, die Helmzier kriege ich einfach nicht besser hin. Das ist was ich habe.

Bild


Bzgl. Blasonierung. Danke Wolfang für den Ansatz.
Es sollen meiner Meinung links und rechts jeweils 3 Kugeln sein. in der Mitte eine goldene Scheibe, auf der Scheibe eine weitere Kugel.

Grüße,
Lars

Nachtrag: Nocheinmal ein Nachtrag bzgl. der Bedeutung. Wie gesagt gibt es sicherlich mehrere plausible Möglichkeiten dem Wappen weiteren Sinn beizumessen. Bei Stiftung werde ich mich natürlich festlegen.
Ein Beispiel: Die Kugeln könnten für den Stammvater und dessen Kinder und Frau ( insgesamt 7 Personen) dem zu ehren ich das Wappen stiften werde stehen.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 740
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Duppauer1 » 18.06.2015, 01:14

Der letzte schnelle Entwurf von Gerd ist doch schön, muß nur noch entspr. angepasst werden.
Ich würde den Schild etwas kippen, das ist die natürlichere Haltung. Blickrichtung Helm und Helmzier anpassen. Siehe dazu auch die Heraldik-Regeln von Dr, Bernhard Peter unter Helm, Schild, Schildneigung und Helmzier. http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldik/seite38.htm
Der Luchs ist, finde ich gut gelungen, vielleicht noch etwas schwarz an das Ende des Stummelschwanzes Schwarze Pinselohren und kurzer Schwanz mit schwarzem Ende sind ein Kennzeichen des Luchses!
Die Farbwahl des Wappens bleibt Lars überlassen.
Den Luchs von vorne abzubilden find ich nicht so schön, wirkt auf mich furchteinflößend, obwohl das ja früher evtl. so gewollt war.
Man könnte ihn aber auch mit einer Katze, Tieger o.ä. verwechseln. (Aber Luchse gehören ja zur Familie der Katzen :wink: )
Bei der seitlichen Abbildung des Luchses, kommen der Torso und die Arme besser zur Geltung.
Der Luchs soll ja, wenn ich das richtig verstanden habe, für "Schläue" (schlau wie ein Luchs) und den akademischen Aufstieg der Familie stehen. Man könnte ihm auch noch ein Buch als Zeichen des "Wissens" o.ä. in die Pfoten drücken. Bei der Frontansicht des Luchskopfes könnte man dem Helm ein aufgeschlagenes Buch auflegen aus dem der Luchskopf herauswächst.
Aber das ist Geschmacksache, beides wäre möglich.

So wie ich das bei Dir Lars herausgelesen habe möchtest Du das Wappen in eine seriöse Wappenrolle eintragen lassen.
Kübelhelm oder Topfhelm und spitzer Schild (Dreieckschild), glaube ich, werden wohl kaum bei seriösen Wappenrollen, wie NWR (Kleeblatt) oder DWR (Herold) durchgehen. Wie es beim Münchner Herold u.v.a. seriösen Wappenrollen ist, bin ich nicht genau informiert.( Kann gern ergänzt werden!)
Bleib deshalb bei dem Halbrundschild und dem Stechhelm, da bist Du auf der sicheren Seite.
Das Wappen sollte einer Stilrichtung entsprechen!
Im übrigen kann auch die Berliner Erklärung etwas weiterhelfen.
http://www.bing.com/search?q=berliner+e ... 26FC5359ED

Der Hinweis von Dir Lars das man das H für Heim durch Verbindung der Kugeln erkennen kann find ich gut.
Sollte man unbedingt in der Symboldeutung erwähnen , auch das mit dem Stammvater seiner Frau und den Kindern ! Ebenso den Luchs evtl. + Buch in der Helmzier für die Schläue und den akademischen Aufstieg.
Bin ja ein Fan für "versteckte Buchstaben" wie z.B. bei dem Versuch der Wappenerstellung Haxter. Was wohl daraus geworden ist :?:

Hier geht es ja um die Eintragung in eine Wappenrolle, wenn ich das richtig verstanden habe. Da solltest Du die Kriterien der entspr.Wappenrolle beachten in die Du später das Wappen eintragen lässt. Du kannst Dir dann später nochmal andere Aufrisse machen lassen, die Du Dir dann ins Wohnzimmer hängen kannst. :lol: Wie z.B. hier beim Wappen Reuther, schau mal unter Wappenaufrisse.
http://www.frank-reuther.de/

Wenn Dir nun das Wappen im großen und ganzen so gefällt, dann kommst Du nun dahin wo jeder hinkommen muß, zu einem erfahrenen Heraldiker! :wink:

Mit ihm kannst Du den letzten Schliff ausarbeiten und graphisch umsetzen. Er kennt auch die Eintragungskriterien z.B. Stil usw. der entsp. Wappenrollen und führt schon mal eine Abgleich in diversen Wappenrollen durch. Hoffentlich ist dies schöne Schildbild noch nicht vergeben!
Du legst ja schon einen Entwurf vor, da wird es dann vielleicht auch nicht ganz so teuer! :D

LG
Duppauer1
Zuletzt geändert von Duppauer1 am 18.06.2015, 01:55, insgesamt 4-mal geändert.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Ruhrpott und Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Kaisertreuer2 » 18.06.2015, 01:29

So, habe auch mal rumgefriemelt. :lol:

Bild

PS: Bei meinem Wappeneintrag beim Herold habe ich zwar auch die Symbolik meines Wappens erwähnt, weil es gewünscht war, aber für so wichtig halte ich sie nicht. Der Herold verzichtet auch darauf, diese zu veröffentlichen, und dies finde ich auch gut so.

VG

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 18.06.2015, 07:38

Hallo,

Bzgl. der Helmzier: Ich frage mich halt ob der Luchs wachsend wie eine Bracke oder mit Armen und Schwanz dargestellt werden soll.
Argument für zweiteres ist, das man einfach mehr hat von der helmzier und durch den Schwanz klarer ist das es ein Luchs ist.
Gegenargument und glewichzeitig Argument für Brackendarstellung ist das mit Tatzen und Oberkörper man das wappen nur seitlich darstellen kann (auch bei Dr. Peter beschrieben). Ich fühle mich nicht wohl dabei ein Wappen zu erstellen das nur in einer bestimmten weise dargestellt werden kann. Wenn ich also in zehn Jahren aufeinmal Lust kriege eine frontale Darstellung des Wappens über den Kamin zu hängen ist das nicht möglich weil meine Helmzier Arme hat und die nicht frontal gut dargestellt werden können. Das Problem gebe es bei der nur Kopfvariante nicht.
Ästhetisch finde ich es mit Oberkörper und Armen besser. Ob der Luchs dann noch etwas in die Hände kriegen sollte? Ich weiß nicht.

Den Link
Duppauer1 hat geschrieben:http://www.frank-reuther.de/
finde ich super. Das nenne ich mal exzesive Wappenführung.

@Kaisertreuer danke für den Entwurf

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Ruhrpott und Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Kaisertreuer2 » 18.06.2015, 07:41

"Wappensymbolik": Man lese die Erklärung zum Wappem Sinß ganz am ende des Artikels:

http://carsten-sinss.weebly.com/sinszlig.html

Wenn alle Wappen demnächst mit diesen Gedanken kreiert werden, was für Bildergeschichten werden wir da zu sehen bekommen, zumal sie sich dann ähneln?

Ein Wappen kann einfach auch nur schön sein, den heraldischen Regeln entsprechend.

VG

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3864
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Markus » 18.06.2015, 07:46

Jetzt sind wir im Grunde da, wo wir schon waren. Mir gefällt das nicht. Meines Erachtens passt zu dieser Helmzier nur eine einfache Decke. Deshalb tendiere ich sehr zu einer frühgotischen Darstellung mit korrekter Stellung des Helmes und der Zier. Es wird sicher in Erfahrung zu bringen sein, welche Wappenrolle eine entsprechende Eintragung vornimmt. Ich kann eh nicht verstehen, warum man sich deswegen bei einigen Rollen schwer tut.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von countrytrucker8 » 18.06.2015, 08:00

Markus hat geschrieben:Ich kann eh nicht verstehen, warum man sich deswegen bei einigen Rollen schwer tut.
Da sind wir schon zu zweit. Noch einer und wir können einen Club gründen. :) :) :)
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Ruhrpott und Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Kaisertreuer2 » 18.06.2015, 08:13

Wenn ein Wappen bzw Helmzier nur mit einem Topfhelm gut aussehen soll, stimmt was mit dem Wappen nicht. Sehe hier nicht, warum nun der Topf- oder Kübelhelm helfen muß.

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 18.06.2015, 08:50

Hallo,

mal ein seitlicher Versuch:

Bild

M.Somer
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 27.04.2015, 13:08

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von M.Somer » 18.06.2015, 09:08

Seitlich gefällt mir persönlich besser. Finde der Luchs kommt besser zur Geltung.

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von countrytrucker8 » 18.06.2015, 09:09

Lars das ist nicht stimmig. Die Blickrichtung und die Stellung des Helmes müssen überein stimmen. Lies dich doch bitte noch einmal beim Kollegen Dr. BERNARD PETER Link siehe oben ein.
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 18.06.2015, 09:14

countrytrucker8 hat geschrieben:Lars das ist nicht stimmig. Die Blickrichtung und die Stellung des Helmes müssen überein stimmen. Lies dich doch bitte noch einmal beim Kollegen Dr. BERNARD PETER Link siehe oben ein.
Das mag sein, spielt insofern aber keine Rolle als das ich nichts daran ändern kann. Eine passende Zier kann ich selbst nicht zeichnen und bediene mich an dem was ich finde. So erhält man zumindest einen ungefairen Eindruck.
Ich erhebe ja nicht den Anspruch der Fehlerlosigkeit.



Nachtrag: In diesem Fall verstehe ich allerdings den Einwand nicht. Ich habe die Seite von herrn peter gelesen.
Zuletzt geändert von Lewh am 18.06.2015, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten