Wappenneustiftung zum FN Heim

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 11.06.2015, 19:08

Liebe Heraldiker,

seit ca. 2013 verfolge ich nun schon dieses Forum, zuletzt insbesondere die Entstehung der beiden Wappen Eichhorn und Somer.
Meine eigene Ahnenforschung zu meiner Stammlinie geht zurzeit zurück bis ins Jahr 1701. Bisher ist kein Wappen aufgetaucht und ich rechne auch nicht mehr damit. Liebend gerne hätte ich natürlich ein bereits vorhandenes Wappen gefunden und wieder angenommen. Meine Vorfahren waren Schäfer und Leineweber und stiegen erst später gesellschaftlich auf. Auch aus jüngerer Vergangenheit ist mir jedoch kein Wappen bekannt. Ich spiele daher mit dem Gedanken nun eines zu stiften. Da die Erstellung der beiden erwähnten Wappen nun so gut wie abgeschlossen ist, dachte ich mir, dass vielleicht nun der richtige Zeitpunkt wäre meine Anfrage zu starten.
Es geht um die Familie „Heim“. Sie war und ist ansässig in Niedersachen und Sachsen-Anhalt. Zwischen Braunschweig und Magdeburg. Es gibt mehrere bürgerliche Wappen Heim im Siebmacher die allerdings alle auf Familien mit Ursprung in Süddeutschland zurückgehen.
Bzgl. Einer möglichen Symbolik habe ich versucht mich von diesen Wappen inspirieren zu lassen, leider ohne Erfolg. Grundsätzlich finde ich eine Tiersymbolik im Schild oder zumindest in der Helmzier sehr schön. Doch welches Wappentier wählen? Der Berühmte Arzt Heim der in Berlin lebte (nicht verwandt) und zu dessen Leben das Buch „der alte Heim“ geschrieben wurde wählte das Heimchen (Grille) als Tier. Die Verbindung liegt nahe, gefällt mir persönlich rein ästhetisch nicht wirklich.
Ich hoffe auf Ihre Kreativität und Ideenreichtum in Verbindung mit Ihrer Erfahrung.
Insgesamt suche ich natürlich nach einem möglichst einfach gehaltenen Schildbild, das dennoch einprägsam und ansprechend ist. Idealerweise würde ich gerne vermeiden Bezug auf Berufe und Herkunft meiner Vorfahren zu nehmen. Soweit ich mich eingelesen habe ist ein redendes Wappen (z.B. Eichhorn) eine gute Wahl. Doch wie könnte eine solche Symbolik aussehen?
Soviel zu meinem ersten Beitrag zu diesem Thema. Sollten Sie diesen Text gelesen haben und sofort Motive und Ideen im Kopf haben zögern Sie nicht sie hier zu präsentieren. Ich bin für jegliche Vorschläge offen und dankbar.

Viele Grüße,
Lars (H.)


Ergänzung: Ein Gedanke für eine redende Variante war ein Bezug auf die Herkunft des Familien Namens. Heim soll von dem Vornamen Heimo kommen und der soll vom Heiligen Heimerad herrühren. Also möglicherweise ein Hinweis auf diesen Heiligen. Ich persönlich denke der Name "Heim" meiner Familie entstand durch die Stadt Hoym (Adelsgeschlecht von Hoym) deren Name letztendlich aber auch auf Heimo/Heimerad zurückgeführt wird.

M.Somer
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 27.04.2015, 13:08

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von M.Somer » 11.06.2015, 19:55

Guten Abend und willkommen Herr Heim.

Nachdem ich Ihren Beitrag gelesen habe fällt mir spontan das Heim eines Ritters im Idealfall eine Burg dazu ein. :mrgreen: Dies könnte ich mir gut vorstellen als einen Platz wo man Zuhause ist und als sein Heim bezeichnet.

My Home is My castle

Gruß

M.Somer

Max Eichhorn
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 27.04.2015, 08:38

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Max Eichhorn » 11.06.2015, 19:58

Den selben Gedankengang hatte ich auch.
Heim als Name für das Zuhause. Eventuell versinnbildlicht durch ein Fachwerkhaus im Wappen.
Ähnlich wie im Wappenentwurf für Herzhausen.

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von countrytrucker8 » 11.06.2015, 22:16

Erst mal ein herzliches willkommen Herr Heim.
Eine Burg würde ich nicht unbedingt als Heim definieren, zu kalt und zu zugig :roll: Aber das Heimchen hat was. INSEKTEN sind in der Heraldik selten. Am meisten bekannt sind wohl Bienen, seltener Ameisen.Da es Ihnen anscheinend nicht wirklich gefällt; schade. Vielleicht ķönnte man den Schild in den freien Flächen mit Grillen bestreuen, dazu ev. Ein Heroldsbild oder eine gemeine Figur , könnte ganz gut funktioneren. Auf Adler, Löwe und Pferd würde ich verzichten, zu abgedroschen. Mal sehen mit welcher Idee GM um die Ecke kommt. :wink: (Zaunpfahl) :roll:
Bei H. Somer ist man ja auch vom Hölzken auf's Stöckchen gekommen. Ich hoffe es wird eine interessante Entwicklung werden. Muss aber nicht wieder so lang werden.
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4477
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Jochen » 12.06.2015, 07:13

Auch von mir ein herzliches Willkommen an Bord.

Ein redendes Wappen ist immer gut - wenn's paßt....

Das wird bei "Heim" schwierig. Ein Haus oder eine Burg ginge natürlich, obwohl sich dadurch der Begriff "Heim" auch nicht gerade automatisch aufdrängt.

Auch Wörter mit anderer Schreibung helfen nicht viel weiter.

Ein paar magere Ideen von meiner Seite:

Vom griechischen Wort αἷμα (haima) für Blut (vielleicht rote Tropfen).

Ein Roß mit vier Reitern (-> die Haimonskinder)

Irgendein Lebenssymbol (von hebräisch חיים , (chajim) für Leben).

Einen weißgekleideten Hornbläser (von Heimdallr, dem "weißen Asen", Hüter des Gjallarhornes).
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3811
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Markus » 12.06.2015, 07:21

Grundsätzlich sollte vielleicht nochmal deutlich gemacht werden, dass der Wappenstifter in der Wahl seiner Symbole völlig frei ist, d. h. ein redendes Wappen, so erstrebenswert es auch sein mag, ist kein Zwang. So gibt es Namen, die lassen sich sehr elegant darstellen, andere wiederum sind vielleicht etwas sperrig. Die Abbildung eines Hauses liegt in diesem Falle nahe, für mich allerdings wäre es keine Option. Die Grille (Heimchen) finde ideal, ist aber schon vergeben. Wenn Berufe oder sonstige familiäre Eigenheiten nicht dargestellt werden sollen, käme die Überlegung zum Tragen, sich von der üblichen Herangehensweise zu lösen, und davon unabhängig zu denken.

Welche Aussage soll also ins Wappen? Tiere sind immer mit bestimmten Assoziationen verbunden. Kraft, Stärke, Ausdauer, Weisheit, Gelassenheit, etc.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von countrytrucker8 » 12.06.2015, 07:26

Markus, darf ich fragen wer der Besitzer des Heimchen -Wappen ist. Und wenn Du bitte so freundlich wärst es kurzfristig mal zu zeigen. Ich bin nämlich neugierig.
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 12.06.2015, 07:43

Vielen Dank für die Vorschläge.

Ein Haus liegt natürlich auf der Hand und wäre vermutlich die einzige wirklich "redende" Variante die auf den ersten Blick erkennbar wäre. Da stellt sich mir allerdings die Frage wie man das am besten ansprechend darstellt. Ich möchte nicht allzu wählerisch erscheinen aber eine Darstellung mit Balken wie im Thema Herzhausen kommt für mich nicht in Frage zumal das sicherlich nicht als Schildbild ausreichen würde.
Eine Burg wäre eine Variante, den unmittelbaren Bezug zu Heim würde ich allerdings nicht ohne Erklärung erkennen.
Jochen deine Vorschläge Haimonskinder und und Heimdall finde ich schön. Dazu muss ich mir gleich ein paar Darstellungen Ansehen. Vielleicht kommt das in Frage.
Nachtrag: Ich muss zugeben ich musste mich eben erstmal etwas einlesen. Die Haimonskinder erscheinen mir aufjedenfall als eine mögliche und vermutliche recht einzigartige Möglichkeit für ein Wappenbild.


Markus du hast natürlich recht und ich bestehe auch nicht auf einem redenden Wappen. Wie du schreibst ist natürlich dann die Frage, woran das Motiv festmachen.
Eine Idee die ich hatte war ein Luchs. Gründe: 1. räumliche Nähe zum Harz, 2. soll für Kraft und Unabhängikeit stehen, 3. vielleicht ein nicht ganz SO häufiges Motiv.
Ein weiterer Ansatz wäre eine Symbolik für das stätige Streben nach Aufstieg zu finden. Zumindest bis 1851 kann ich eben jenes Streben durch Familienforschung nachweisen. Allerdings bezweifele ich das, das ein Alleinstellungsmerkmal meiner Familie ist.

Hier das Wappen Heim mit dem Heimchen:

Bild
Bild
Grüße,
Lars
Zuletzt geändert von Lewh am 12.06.2015, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.

M.Somer
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 27.04.2015, 13:08

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von M.Somer » 12.06.2015, 07:59

Ich denke das es bis auf das Haimchen schwer wird auf den Namen zu kommen ( ohne Erklärung). Nicht jeder Normalsterbliche kennt sich mit Mythologien und Fabelgeschichten aus.

Die Haimonskinder sagten mir z.B. nichts. Aber finde die Darstellung interessant. Auch aus den anderen Vorschlägen von Jochen lassen sich sicher nette Wappen zaubern.

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Lewh » 12.06.2015, 08:03

Ich habe eben oben noch einen Nachtrag geschrieben bzgl. der Haimonskinder.
Ich Hatte die geschichte sicherlich schon gehört aber musste mich auch erst wieder einlesen.
Als Motiv finde ich es interessant da es aufjedenfall von der Norm abweicht und dennoch einen Bezug herstellt.

Nachtrag: Eine Eigenschaft der Familie, die theoretisch mit in das Wappen einfließen könnte wäre das streben nach Wissen oder ein anderer Akademischer Bezug. Natürlich ist die akademische Ausbildung erst später in der Familie möglichgewesen auf grund der früheren sozialen Umstände, seitdem aber sehr stark vertreten.
Also um jetzt eine Beispiel zu nennen im Bezug zu meinem obrigen Beitrag z.B. ein Luchs als Helmzier der ein Buch hält.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4477
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Jochen » 12.06.2015, 08:15

Kommen wir doch mal auf den Luchs zu sprechen.

Sehr schönes Motiv, sehr charakteristisch durch seine Pinselohren und den Backenbart.

Und richtig, als Wappentier tritt er weit weniger häufig auf als manch andere Tiere.

Wäre ein prima Ausgangspunkt....
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Ruhrpott und Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Kaisertreuer2 » 12.06.2015, 08:16

Ich fange mal frank und frei an und sage nach Jochens vielen Vorschlägen:
Im Hermelinschild drei rote Blutstropfen im Dreipaß, die Spitzen aneinanderstoßend.

VG

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4477
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Jochen » 12.06.2015, 08:43

Ein Dreipaß ....

Da wird es ja spitze Schreie des Entzückens geben .... :D :D :D :mrgreen:
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

M.Somer
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 27.04.2015, 13:08

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von M.Somer » 12.06.2015, 08:47

Jochen hat geschrieben:Ein Dreipaß ....

Da wird es ja spitze Schreie des Entzückens geben .... :D :D :D :mrgreen:
Oh ja. Das dachte ich mir auch :lol:

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 613
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappenneustiftung zum FN Heim

Beitrag von Duppauer1 » 12.06.2015, 09:01

Bleiben wir mal bei dem Namensbezug.
Warum sollte man nicht ein Schildbild mit dem Heimchen (Grille) entwerfen?
Nur weil das Heimchen schon in einem anderen Wappen auftaucht?
In vielen Wappen tauchen Löwen, Adler, Bären usw. auf!
Man muß das Schildbild nur so wählen das es den anderen Wappen nicht ähnlich sieht, bzw. sich deutlich von anderen Schildbildern unterscheidet!
Z.B in grün ein Heimchen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Heimchen
http://commons.wikimedia.org/wiki/Achet ... hichte.jpg
http://www.bing.com/images/search?q=hei ... &FORM=IGRE

LG
Duppauer1
Zuletzt geändert von Duppauer1 am 12.06.2015, 09:11, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten