Was hat es mit diesem Wappen auf sich?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Dudu87
Beiträge: 1
Registriert: 29.05.2015, 18:20

Was hat es mit diesem Wappen auf sich?

Beitrag von Dudu87 » 29.05.2015, 18:28

Hallo,

seit längerem hängt bei meinen Eltern im Wohnzimmer dieses "Wappen":
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 920871.jpg
Ich würde gerne meinem Vater eine unbeschädigte Variante schenken, weiß aber nicht wie ich dazu kommen soll.
Es müsste ein bürgerliches Wappen sein, dass meiner Familie gehört: "Schandl"
Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen. Vielleicht ist es ja auch eine Fälschung.
Wenn ich mehr Infos gehen soll, gebe ich diese natürlich :).

LG

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4645
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Was hat es mit diesem Wappen auf sich?

Beitrag von Jochen » 29.05.2015, 19:01

So leid es mir tut, aber die Abbildung des Wappens folgt dem typischen Duktus der "üblichen verdächtigen" Wappenfälscher.

Besonders aktiv war diese Gaunerbande um die wilhelminische Jahrhundertwende (es gibt sie aber auch heute noch).

Ich würde die Abbildung zwar als Erinnerungsstück durchaus aufbewahren, aber ich gehe derzeit nicht davon aus, daß ein echtes Wappen (es sei denn, noch schlimmer: das einer anderen Familie) dahintersteckt.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6679
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Was hat es mit diesem Wappen auf sich?

Beitrag von Claus J.Billet » 29.05.2015, 19:03

Leider ein typisches Produkt von Hans Limbacher, Wappenfälscher
Lesen Sie dazu auch hier :
http://heraldik-wiki.de/index.php?title ... Kommerz%29
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Re: Was hat es mit diesem Wappen auf sich?

Beitrag von chj » 29.05.2015, 20:34

Nun ja, es steht dem Vater ( und dem Threadersteller ebenfalls) natürlich frei, sich ein eigenes Wappen zu stiften. HiN hat da inzwischen mehr als einem Wappen ( wenn auch nach laaangen Diskussionen) auf die Welt geholfen. 8)

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4660
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappen der Familien Schandl

Beitrag von Joachim v. Roy » 30.05.2015, 17:53

Hallo,

ergänzend darf angemerkt werden:

Es mag ja sein, daß Ihre Vorfahren einst ein Wappen führten, welches innerhalb eines goldenen Schildbordes im schwarzen Feld auf grünem Dreiberg ein aufgerichtetes goldenes Einhorn zeigte, die vorliegende Zeichnung jedoch ist wahrlich ein Graus.

Dem „Generalindex“ des MÜNCHNER WAPPEN-HEROLDS zufolge findet man Wappenabbildungen zweier - aus Velden a.d. Vils stammender - Familien S c h a n d l in den – dubiosen - Wappenbüchern „Lebendige Heraldik“, vgl. http://heraldik-wiki.de/index.php/Leben ... Kommerz%29. Sie könnten sich die 3 Bände über Ihre eigene Stadtbücherei (im Rahmen der Fernleihe) ja rasch und preiswert ausleihen.

Sollten Ihre Vorfahren tatsächlich ein Einhorn im Wappen geführt haben, dann wäre es angezeigt, dieses Wappen von einem sachkundigen Heraldiker korrekt zeichnen zu lassen. Viel Erfolg!

Freundliche Grüße vom Rhein

Antworten