Familienwappen / Ring

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
J26

Familienwappen / Ring

Beitrag von J26 » 18.06.2014, 10:28

Sehr geehrte Forumsgemeinde,

ich wende mich mit einem Anliegen bezüglich eines Familienwappens an euch und hoffe, dass Ihr mir damit etwas weiterhelfen könnt.

Von meinem Vater habe ich einen Ring mit Familienwappen erhalten.
Ich habe mich ein wenig in das Thema Familienwappen eingelesen. Jedoch wüsste ich nicht wo ich mit dem Suchen anfangen soll, da ich leider fast nur das Wappen habe. Zudem muss ich ehrlich sagen, dass ich von dem ganzen Thema etwas erschlagen wurde (Informationsfülle usw.)

Vielleicht könnt Ihr mir da weiterhelfen. Nachfolgend alle Informationen, die ich habe:

Familie

Leider kann man die Familie väterlicherseits kaum zurückverfolgen.

Die Großmutter meines Vaters trug bis zu Ihrer Hochzeit den Namen „von Stiebler“ und stammte aus dem Gebiet Krakau / Nysa (also Oberschlesien). Ihre Familie war wohl zum Tragen des Wappens berechtigt.
Nach der Heirat mit meinem Großvater(tschechische Grenze) verwirkte Sie wohl das Recht zum Tragen des Wappens.

So viel kann ich zur Familie sagen.

Wappen

Die einzige Abbildung ist auf dem eingangs erwähnten Ring. Alles ist sehr klein und schwer zu erkennen.

Ich kann bis auf dem Mann (mit Pfeife? und Stock?) keines der Symbole zuordnen.
Gut, ein Schild ist unten abgebildet. Aber was ist auf dem Schild? Und was hält das Schild? Könnte ein Tier (Wolf?) sein. Dann befinden sich über dem Tier (?) noch Symbole, die mich ein wenig an arabische Schriftzeichen erinnern.
Dann wäre noch der Kranz um den Mann. Die Schnörkel um das Schild. Der Hut usw.

Ich habe mir alle Mühe gegeben ein möglichst detailreiches Foto davon zu erstellen.



Kann man mit diesen Informationen etwas anfangen?


Bild

http://img213.imagevenue.com/img.php?im ... _724lo.jpg

Bild

http://img262.imagevenue.com/img.php?im ... _464lo.jpg

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6738
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 18.06.2014, 10:57

Bei dem oben gezeigten Wappen-Ring handelt es sich um das Wappen der bürgerlichen Familie "Stiebler",
... eingetragen in der Sammlung Siebmacher, Bürgerliche, Bd. 11, Teil 3, Abtl. 9, Seite 30, Tafel 37, sowie Seite 49, Tafel 58

www.wappen-billet.de/forum/Stiebler.jpg
Text der Eintragung:
www.wappen-billet.de/forum/Stiebler2.jpg
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4834
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 18.06.2014, 13:29

Vielen Dank, Herr Billet. - Eine sehr schöne Wappenzeichnung des namhaften Heraldikers Roderich v. Haken (vgl. http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldi ... bris35.htm )!

Bei der Beschreibung des Wappens fehlt die Farbangabe des Bordes, welcher den Schild umgibt (doch wohl ebenso golden wie die Pflugscharen). - Im „Schlesischen Güter-Adreßbuch“, 15. Ausgabe, Breslau 1937, S. 637, erscheint in Altstett im oberschlesischen Kreis Leobschütz ein ANTON STIEBLER (ohne „v.“) als Besitzer eines 37 Hektar umfassenden Gutes (daneben gab es in Altstett mehrere kleinere Güter und Erbhöfe).

Freundliche Grüße vom Rhein

J26

Beitrag von J26 » 18.06.2014, 13:54

Claus J.Billet hat geschrieben:Bei dem oben gezeigten Wappen-Ring handelt es sich um das Wappen der bürgerlichen Familie "Stiebler",
... eingetragen in der Sammlung Siebmacher, Bürgerliche, Bd. 11, Teil 3, Abtl. 9, Seite 30, Tafel 37, sowie Seite 49, Tafel 58

www.wappen-billet.de/forum/Stiebler.jpg
Text der Eintragung:
www.wappen-billet.de/forum/Stiebler2.jpg
Vielen Dank, Claus J. Billet :)

Dann stimm es also doch nicht, dass die Famile Stiebler ein "von" im Namen trug. Wurde wohl dazu gedichtet über die Jahre.

Da ich von diesem Thema überhaupt keine Ahnung habe, stelle ich einfach mal ein paar (wahrscheinlich doofe) Fragen.

Kann man mit diesen Informationen die Geschichte der Familie irgendwie weiter verfolgen (ohne einen Historiker damit zu beauftragen)?

Sind die aktuellen Generationen der Familie tatsächlich nicht mehr berechtigt dieses Wappen zu führen (durch die Heirat der Großmutter)?

Sie geben in den Links die Homepage www.wappen-billet.de an. Ich habe mich auf den Seiten mal umgesehen und auch den Wappenindex durchstöbert. Kann aber darunter nicht die Fam. Stieber finden. Nur über die Direktlinks. Woran liegt das?

J26

Beitrag von J26 » 18.06.2014, 13:57

Joachim v. Roy hat geschrieben:Vielen Dank, Herr Billet. - Eine sehr schöne Wappenzeichnung des namhaften Heraldikers Roderich v. Haken (vgl. http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldi ... bris35.htm )!

Bei der Beschreibung des Wappens fehlt die Farbangabe des Bordes, welcher den Schild umgibt (doch wohl ebenso golden wie die Pflugscharen). - Im „Schlesischen Güter-Adreßbuch“, 15. Ausgabe, Breslau 1937, S. 637, erscheint in Altstett im oberschlesischen Kreis Leobschütz ein ANTON STIEBLER (ohne „v.“) als Besitzer eines 37 Hektar umfassenden Gutes (daneben gab es in Altstett mehrere kleinere Güter und Erbhöfe).

Freundliche Grüße vom Rhein
Vielen Dank für die Informationen, Joachim v. Roy.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4834
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 18.06.2014, 15:33

Wer den - ehelichen! - Familiennamen STIEBLER führt und dessen Vorfahren aus Oberschlesien stammen, für den dürfte die Vermutung streiten, daß er durchaus berechtigt ist, das von dem Heraldiker v. Haken gezeichnete Wappen zu führen. - Die eigenen Vorfahren lassen sich nur anhand der standesamtlichen Register und - vor 1871 - der einschlägigen Kirchenbücher ermitteln. Hilfreich wäre hier ein - evtl. von den STIEBLER-Familien geretteter - „Ahnenpaß“ aus den 1930/40er Jahren (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Ahnenpa%C3%9F ).

MfG

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6738
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 18.06.2014, 19:15

@ J26

Ihre Frage war :
"Sie geben in den Links die Homepage www.wappen-billet.de an. Ich habe mich auf den Seiten mal umgesehen und auch den Wappenindex durchstöbert. Kann aber darunter nicht die Fam. Stieber finden. Nur über die Direktlinks. Woran liegt das ?"

Hierzu die Erläuterung:
Die von mir über meine HP wiedergegebene Kopie der Eintragung stammt aus dem oben genannten Band der Siebmacher-Sammlung,
(Siebmacher, Bürgerliche, Bd. 11, Teil 3, Abtl. 9, Seite 30, Tafel 37, sowie Seite 49, Tafel 58) die mir vorliegt.
Diese verschiedenen Bände der Sammlung sind nicht im Netz einsehbar.
Ich muß also die jeweilig gesuchten Familien aus dem betreffenden Band heraussuchen, einscannen und über einen Link auf meiner HP aufzeigen. :wink:
Der "Wappenindex" hingegen ist eine private Sammlung von Neu eingetragenen Wappen auf der HP des Herrn Thomas Greve.
http://www.familie-greve.de/
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 570
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Familienwappen / Ring

Beitrag von Kleinschmid » 19.06.2014, 06:05

J26 hat geschrieben: den Namen „von Stiebler“ und stammte aus dem Gebiet Krakau / Nysa (also Oberschlesien).
Krakau liegt nicht in Oberschlesien.... und das andere ist ja wohl die alte Bistumsstadt Neisse in Oberschlesien... Stiebler gab es bis 1945 sehr häufig in Schlesien und auch heute kommt der Name vereinzelt dort mit Schwerpunkt Oberschlesien vor. Man kann ihn in vielen schlesischen Adreßbüchern (Beuthen OS, Cosel, Leobschütz, Kattowitz, Breslau, Brieg usw.) nachweisen. Ohne konkreten Anhaltspunkte braucht man also nicht mit der Suche anzufangen. Oder stammtem die Vorfahren direkt aus der Stadt Neisse, wann war das? Als Einstieg sicher zu empfehlen:
Stiebler, Wolfgang, Stiebler, Manfred, Beiträge zur Geschichte des Geschlechtes Stiebler : 1377 - 1977 (Stiebler, ein schlesisches Geschlecht.), Bad Essen 1986, 186 Seiten, und etwas später nochmals: Stiebler, Manfred, Geschlecht Stiebler, Zeugen des Mittelalters 1250-1500, Bad Essen 1996, 152 Seiten.
Die Familie soll wohl irgendwie im Zusammenhang mit dem Rattenfänger von Hameln stehen .... der Sage nach.... Über o.g. Herrn Manfred Stiebler: Einer, der dies als Erster erkannt und in die Tat umgesetzt hat, ist Manfred Stiebler in Bad Essen. Das Geschlecht Stiebler - Stieblerdorff von der Weser stammend, ist seinerzeit dem Siedlungsaufruf gefolgt und wird bereits 1367, also knapp 86 Jahre nach des Bischofs Tod, in Hohenfurt erwähnt. Manfred Stiebler, ein lebender Nachfahre dieses alten Geschlechtes, hat schon im Jahre 1988 an der Eingangspforte zu seinem Grundstück neben dem Familienwappen eine 50 mal 50 cm große Gedenktafel mit der Inschrift anbringen lassen:
Dem großen Kolonisator im 13. Jahrhundert in Schlesien, Böhmen und Mähren Graf von der Schaumburg zu Hameln und Bischof von Olmütz 1205 - 1281 in Verehrung Geschlecht Stiebler-Stieblerdorff Anno Domini 1367 zu Hohenfurt später Bieskau/Oberschlesien Siehe: http://www.kuhlaendchen.de/media/Archiv ... fBruno.pdf

Mia.
Beiträge: 1
Registriert: 25.01.2017, 17:27

Re: Familienwappen / Ring

Beitrag von Mia. » 25.01.2017, 21:04

Hallo,
habe den Beitrag gerade durch einen unglaublichen Zufall gefunden :D

Wer mehr Informationen über die Familie Stiebler haben möchte oder hat, kann sich gerne bei mir melden. Betreibe gerade Ahnenforschung und versuche durch das Wirrwarr durchzusteigen. :)
Es gibt zwei Bücher zu dem Thema:
- "Geschlecht Stiebler - Zeugen des Mittelalters 1250 - 1500" von Manfred H. F. Stiebler
- Das andere habe ich gerade nicht zur Hand. Ist aber vom selben Autor.
Wenn mir jemand mit Informationen helfen kann, würde ich mich natürlich umso mehr freuen :)

Falls der ursprüngliche Themenersteller hier auch noch mal rein guckt: Ich würde mich sehr freuen, wenn du dich mal bei mir melden würdest :)

Unter diesen Links mal das Wappen in Farbe und der Stammbaum (gibt anscheinend noch eine weitere Stammbaum-Version).

Bild

Bild

Viele Grüße
eine Stiebler

ThomasvonStiebler
Beiträge: 2
Registriert: 27.02.2021, 18:08

Re: Familienwappen / Ring

Beitrag von ThomasvonStiebler » 27.02.2021, 22:58

Hallo,
auch ich bin ein Stiebler und würde mich sehr freuen, mehr über die Familie Stiebler oder Stibler zu erfahren. Vor allem die erwähnten Bücher würden mich interessieren.

Viele Grüße,
Thomas

ThomasvonStiebler
Beiträge: 2
Registriert: 27.02.2021, 18:08

Re: Familienwappen / Ring

Beitrag von ThomasvonStiebler » 27.02.2021, 23:07

Falls jemand den Beitrag liest und mir die erwähnten Bücher zur Verfügung stellen könnte, wäre ich hoch erfreut.

Hier meine Email
ThomasvonStiebler@gmx.de

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Familienwappen / Ring

Beitrag von kalex1946 » 28.02.2021, 03:58

Hallo Thomas und Wilkommen im Forum,

Zu den Büchern kann ich leider nicht viel beitragen, aber ein in Deutschland seßhafter Kollege wird sich hierzu bestimmt in Kürze melden. Zu dem oben besprochenen Wappen des bürgerlichen Geshlechts Sitebler hier, falls nicht bereits bekannt, einige aktuelle Links

Darstellung des Wappens in Farbe bei familie-greve

https://www.familie-greve.de/wappeneint ... wid=102288

Texte zum Wappen Stiebler aus Siebmacher (Schild mal rot, mal grün, Pflugscharen mal gold, mal silber)

https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PP ... m%22:0.887}

https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PP ... m%22:0.887}

Hier Exlibris in Farbe bei Dr. Bernhard Peter

http://www.welt-der-wappen.de/Heraldik/ ... aken-1.htm

Gruß aus South Carolina
Kurt

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4834
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Stiebler

Beitrag von Joachim v. Roy » 28.02.2021, 15:06

Am Rande zur Information

Eine Familie „v. S t i e b l e r“ wird im Adelslexikon, herausgegeben vom Deutschen Adelsarchiv, Bd. XIV, Limburg a.d. Lahn 2003, n i c h t genannt.

Ein gewisser „Thomas von Stiebler“ präsentiert sich hier:
https://www.pinterest.de/thomasstiebler ... 6nigsberg/

MfG

Antworten