Symbolik eines Wappens einer Studentenverbindung

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
SMS
Beiträge: 2
Registriert: 23.01.2013, 11:27

Symbolik eines Wappens einer Studentenverbindung

Beitrag von SMS » 23.01.2013, 12:33

Hallo,

ich bin auf der Suche nach der Bedeutung der Darstellungen auf dem Wappen der Stuttgarter Burschenschaft ULMIA. Es sind in Verbindungskreisen (bei Burschenschaften, Corps, Landsmannschaften, Turnerschaften) immer wiederkehrende Darstellungen, deren Bedeutung aber in meinem Bekanntenkreis leider nicht mehr gekannt wird.

Zunächst einmal was mir über das Wappen bekannt ist:

Der Wahlspruch der B! ULMIA lautet „Eintracht – Ehre – Freiheit“ und ist auf dem Rand des Schildes aufgetragen. An der oberen Kante des Schildes ist das Gründungsdatum 1881.
Im linken oberen Feld des Schildes sind die Bundesfarben Schwarz-Weiß-Schwarz dargestellt. (nach den Stadtfarben von Ulm, da die Gründungsväter sechs Studenten aus Ulm waren)

In der Mitte des Schildes ist der Zirkel der Stuttgarter Burschenschaft ULMIA dargestellt. Wie bei allen Zirkeln ist der Anfangsbuchstabe des Verbindungsnamens zusammen mit dem Leitspruch der B! ULMIA im Zirkel verarbeitet – idealerweise ist dieser gleich dem Wahlspruch der B! ULMIA.
Das Ausrufezeichen am Zirkel steht für das „Vivat!“ bzw. dafür, dass die B! ULMIA eine Aktivitas (also Studenten) und hat.

Viel mehr ist mir allerdings nicht bekannt. Über die weiteren Symboliken kann ich nur Vermutungen anstellen.

Es wäre super, wenn mir jemand weiter helfen könnte das Wappen und seine Symbolik zu verstehen. Es geht mir hauptsächlich um die Symbole auf dem Schild.

Grüße
Stefan


Link zu den Wappen:
Aktuelles Wappen:
http://derjaguar.de.funpic.de/ULMIA_neu.jpg

Altes Wappen:
http://derjaguar.de.funpic.de/ULMIA_alt.jpg
Zuletzt geändert von SMS am 14.03.2013, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 23.01.2013, 12:42

@ Hallo SMS

Zitat:
Ob es nun einfach Nachlässigkeit oder absichtlich nachlässiger Umgang war, der zum Sonderweg der Studentenheraldik geführt hat, mag dahingestellt sein, Tatsache ist, daß es einen typisch studentischen Wappenstil gibt, der seine eigenen geschmacklichen Rahmenbedingungen hat, die oft mit denen klassischer Heraldik nicht übereinstimmen, und das, was wir als heraldische Regeln bezeichnen, verletzt.

Lesen Sie zur weiteren Info. bitte unter dieser Rubrik :
"Studentische Wappen"
http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldik/seite38.htm
:!: :lol:
---
Die aufgezeigte Symbolik der ULMIA kann nur von den Aktiven erläutert werden.
Eine registrierte Eintragung, bzw. die Erläuterung zur Eintragung (Blasonierung) liegt mir nicht vor. :!:
Hier wäre eine Nachfrage bei dem Schriftführer der Burschenschaft angebracht:
http://www.b-ulmia.de/ulmia/aemter.html
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 23.01.2013, 13:40

die Schwerter stehen für die schlagende Verbindung, die Mitte sagt: Vivat Ulmer Buschenschaft und die deutsche Eiche steht für die Vaterlandsliebe.
Das letzte Rätsel dürfte für die Fakultät stehen.. Claus J.Billet´s Rat folgen und an der "Quelle" fragen und die Antwort hier posten ;-)

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4625
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 23.01.2013, 13:57

Hier wird die Devise EINTRACHT – EHRE – FREIHEIT versinnbildlicht durch das P f e i l b ü n d e l (in Feld 2 des Wappens, vgl. https://kuenker.de/AuktionDetail.kuenke ... ager=00066 ), durch die gekreuzten S c h l ä g e r (in Feld 3) und durch die „deutsche“ E i c h e (in Feld 4).

MfG

ivo kügel
Beiträge: 9
Registriert: 23.07.2009, 09:44

Beitrag von ivo kügel » 23.01.2013, 16:57

zum Pfeilbündel gehört das Joch, und diese Kombination entstammt der Hochzeitsimpresa von Ferdinand und Isabella von Spanien (Joch = Ehe), später unter Franco eines der Staatssymbole, jedenfalls Zeichen der Katholischen Monarchie.

ivo kügel

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 23.01.2013, 17:54

zum Pfeilbündel könnte auch das Beil für die Gerichtsbarkeit gehören, je nachdem.. schon die alten Römer zeigten das Liktorenbündel: ein einzelner zerbricht, während man gemeinsam stark ist.

SMS
Beiträge: 2
Registriert: 23.01.2013, 11:27

Beitrag von SMS » 24.01.2013, 13:48

Vielen Dank für die Antworten! Diese haben mich ein ganzes Stück weiter gebracht.

Ich bin selbst Mitglied der Stuttgarter Burschenschaft ULMIA.

Ich habe gehofft, dass es eine eindeutige Bedeutung der Symbolik gibt oder sich eine gehäufte Verwendung finden lässt.

Vielen Dank für die Hilfe!
Zuletzt geändert von SMS am 14.03.2013, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 24.01.2013, 13:55

was heißt "weitergebracht"? Sind unsere Antworten nicht schlüssig? ..und welcher Art sollen die Interpretationen sein? . das würde mich nun doch mal interessieren und ich wäre für Aufklärung dankbar.

Nur am Rande bemerkt: das Bündel sind Stäbe und müssen keine Pfeile sein um die Bedeutung der "Stärke durch Einheit" zu symbolisieren. Leider hatte ich nicht genau hingesehen und wurde erst durch die treffliche Antwort von Joachim v.Roy darauf aufmerksam.

Antworten