Wer kennt dieses Wappen?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 817
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Beitrag von Duppauer1 » 27.09.2013, 10:18

Oh hier scheinen sich die Ideen gerade zu überschneiden :D

Auf dem Bild von der Schlosskapelle in Kapfenburg, sehe ich in der schlechten Vergrößerung beim linken Wappen zwar in 1+4 das schwarze Kreuz im silbernen Feld, aber in 3+4 was rotes ??? Würde somit nicht zur Anfrage passen.
MfG
Duppauer1
Zuletzt geändert von Duppauer1 am 27.09.2013, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 817
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Beitrag von Duppauer1 » 27.09.2013, 10:33

Hier scheinen gerade mehrere Mitglieder zur gleichen Zeit im Forum zu sei, so das die Antworten fast in min.Takt kommen! :D

Glückwunsch Simplicius für die hervorragende Arbeit !

Aber könnte es sich theoretisch auch nicht um das Wappen des o.g.
Martin Schenk von Geyern als Komtur des Deutschen Ordens in Würzburg handeln??
Nur mal so als Hypothese.
Diese könnte ausgeschlossen werden wenn das Wappen o.g Komturs von Geyern bekannt wäre oder es liegen für beide Geschlechter identische Ordenswappen vor.

MfG
Duppauer1

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3777
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 27.09.2013, 10:36

es existieren mehrere Wappen im "Rittersaal" komme dort leider nicht rein,

http://www.schwaebische.de/cms_media/mo ... _0.JPG.jpg


...aber egal, hatte es ja schon gefunden :wink:
Frank Martinoff hat geschrieben:und :!:

Landkomtur der Ballei Elsass-Burgund
Wolfgang von Klingenberg 1481–1517

ob
Ulrich von Klingen (1277–1278)
passen koennte, müßte überprüft werden!


mit dem Hinweis von
Berlingo

Berlingo hat geschrieben:Schwarz-Weiß geteilte Wappen gibt es jede Menge.

- https://de.wikipedia.org/wiki/Schenk_von_Geyern
- https://de.wikipedia.org/wiki/Klingenbe ... chlecht%29
- https://de.wikipedia.org/wiki/Bendelebe ... chlecht%29
- Wieland v. Vohburg
- https://de.wikipedia.org/wiki/Ferrara
- https://commons.wikimedia.org/wiki/Cate ... and_argent

Eine Verbindung/Allianz eines dieser Wappen mit dem anderen Wappen ("Schwarzes Kreuz in silbernen Feld") habe ich nicht gefunden.

1001 Grüße
Zuletzt geändert von Frank Martinoff am 27.09.2013, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 817
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Beitrag von Duppauer1 » 27.09.2013, 10:50

Sorry natürlich auch Glückwunsch an Frank Martinoff und Berlingo ! :D

Benutzeravatar
Simplicius
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.11.2008, 14:26

Beitrag von Simplicius » 27.09.2013, 11:19

Duppauer1 hat geschrieben:Aber könnte es sich theoretisch auch nicht um das Wappen des o.g.
Martin Schenk von Geyern als Komtur des Deutschen Ordens in Würzburg handeln??
Prinzipiell würde wohl eine Kombination aus dem Ordenskreuz mit dem Schildbild der fränkischen Schenk von Geyern das gleiche Wappen wie das von DOMOD als Avatar verwendete zeigen. Würzburg, Mergentheim, (Kapfenburg?), die im Zusammenhang mit Martin Schenk von Geyern genannt werden, verweisen aber alle auf die Ordensballey Franken. Allerdings sind mir weitere Anhaltspunkte der Biographie nicht bekannt.

Ich habe lediglich kombiniert, da DOMOD französisch spricht, ihre Wappenabbildung also in Frankreich oder auch in der Schweiz aufgefunden sein konnte, und Wolfgang von Klingenberg als Landkomtur der Deutschordensballei Elsass und Burgund (Schwaben-Elsass-Burgund?) tituliert wird, zu der übrigens auch die Mainau, als auch Owingen und Altshausen gehörten, dass es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Wolfgang von Klingenberg handeln müsse.

Ein besseres Foto des Wappens Wolfgang von Klingenberg aus Altshausen (s.o.), dem Hauptort der Balley Schwaben-Elsass-Burgund, findet sich auch hier. (scroll down) Nur als Anhaltspunkt, - in dem Kommentar zu Friedrich Riederers Spiegel der wahren Rhetorik, Joachim Knape, 2010, heißt es auf Seite 124,
Wolfgang von Klingenberg (gest. 1518 oder 1519). Deutschordenskomtur in Mainau 1477-1517; Landkomtur im Elsaß und in Burgund nachweislich 1483 und 1517 […]


Grüße
Zuletzt geändert von Simplicius am 27.09.2013, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3777
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 27.09.2013, 11:48

Simplicius hat geschrieben:
Ein besseres Foto des Wappens Wolfgangs von Klingenberg aus Altshausen (s.o.), dem Hauptort der Balley Schwaben-Elsass-Burgund, findet sich auch hier. (scroll down)


Grüße
Ich denke daß Er seine Seite letzte Nacht schon via PN oder Email
weitergeleitet hat, ohne es zu erwehnen!
:idea:

Benutzeravatar
DOMOD
Beiträge: 3
Registriert: 21.06.2012, 17:25

Beitrag von DOMOD » 10.10.2013, 17:46

Hallo Alle,

Hallo Simplicius,

Dieses Wappen in einer Ecke eines Bereichs des Altars ist, wahrscheinlich der "Sponsor" des Kunstwerks gemalt...

Grüsse

Antworten