Bitte um Beurteilung

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
HFRudolph
Mitglied
Beiträge: 373
Registriert: 31.08.2007, 18:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von HFRudolph » 18.09.2012, 21:41

O-W-C hat geschrieben:Und wegen der Aussage klauen entschuldigen Sie ist etwas unglücklich ausgedrückt, aber die von Ihnen erwähnte Buchausgabe mit den Wappen auf CD ist nicht Lizensfrei in dem Sinn ein Wappen zu erstellen aus diesen Wappen und eintragen zu können.
Was denn nun? Wenn es eine Raubkopie oder Wappenrechtsverletzung ist, kann man doch auch ruhig „klauen“ sagen! Oder stimmt der Vorwurf gar nicht und es war doch alles ganz legal?

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 449
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Beitrag von Berlingo » 18.09.2012, 22:03

Liebe Britta,

bitten Sie Sven, das Ganze noch mal zu zeichnen -- und zwar ohne irgendeinen Bestandteil des Wappens woanders "abzupausen".

So, wie das Wappen jetzt aussieht, mit einer schlecht abgepausten Decke aus einer Clipartsammlung auf CD, die sich ihrerseits bei fremden Wappenzeichnungen bediente, ist Ihr Wappen nicht seriös. Sie erweisen sich und Ihrer Familie einen Bärendienst mit dem Aufriß. Man muß nicht viel heraldische Kenntnisse besitzen, um den Aufriß als Machwerk zu erkennen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es Spaß macht, für alle Ewigkeit damit identifiziert zu werden, daß man ein Wappen führt, dessen Helmdecke dilettantisch von einem fremden Wappen "abgepaust" wurde.

1001 Grüße

Benutzeravatar
Schwabsen
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 18.10.2011, 12:55
Wohnort: Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabsen » 18.09.2012, 22:20

Moin Leute,
die von GM eingestellte Decke ist zwar ähnlich jedoch nicht Identisch. Das hat auch nichts mit schlechtem "Abpausen" zu tun wenn sich eine Decke bist auf einige wenige Details ähneln. Auf Wunsch der Stifterin wurde das Wappen bis auf einige kleinere Änderungen so belassen wie es war.
Also Andras kein Grund ketzerische Reden zu schwingen. Das passt schon so und ist absolut unantastbar.
LG Sven
BildBild

Vorstand des Prignitz Herold e.V. 8)

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2241
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von GM » 18.09.2012, 22:21

... der ewige heraldische Glaubenskrieg ...

Aber wenn denn mit Vorlagen gearbeitet wird (was im übrigen bereits die Schilterer der vegangenen Jahrhunderte so handhabten, auch in diesem Beruf gab's ja nicht nur Meister der Wappenkunst), dann sollte dies m.E. handwerklich sauber und ansehnlich sein.
Der oben zitierte Anspruch auf Einmaligkeit resp. die anderwärtig geforderte ausschließliche Handarbeit sind ja ästhetische Kriterien. Unter heraldischen Gesichtspunkten können Sie Ihr Wappen auch als Mosaik veschiedenfarbiger Drops legen :wink: .

Benutzeravatar
Schwabsen
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 18.10.2011, 12:55
Wohnort: Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabsen » 18.09.2012, 22:28

Moin GM,
solch "Vorlagen hätte ich gerne. Würde doch ein Haufen Arbeit sparen oder? :roll:
BildBild

Vorstand des Prignitz Herold e.V. 8)

Benutzeravatar
O-W-C
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.09.2012, 15:22
Wohnort: Wörth
Kontaktdaten:

Beitrag von O-W-C » 18.09.2012, 22:35

Ich versteh jetzt nicht mehr warum man sich hier weiter über Cliparts streitet.

Mir ging es nicht um Cliparts oder Zeichnen sondern lediglich um die gestaltung aus verschiedenen Wappen teile.

Und nochmals ich bin dankbar das Herr GM mir damals das Wappen entwarf hätte ich das Geld dazu würde ich es nicht nur im Prignitzer Registrieren.

Und keiner Kreidet ihre Arbeiten an immerhin wurde ja mitunter das Wappen von Herr M. im Kleeblatt glaub ich war das aufgenommen.

Deswegen kommen Sie zur Ruhe das Thema wurde doch nun geklärt und fand ein schönes Ende.

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2241
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von GM » 18.09.2012, 22:37

... der ewige heraldische Glaubenskrieg II ...

Vor 6 Jahren habe ich zu diesem Thema schon einmal diese "Klage der Mönche" gepostet - wie die Zeit vergeht ...

Bild


... aber damit soll von mir aus auch gut sein :wink: .

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 449
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Beitrag von Berlingo » 18.09.2012, 22:53

GM hat geschrieben:... der ewige heraldische Glaubenskrieg ...

Aber wenn denn mit Vorlagen gearbeitet wird (was im übrigen bereits die Schilterer der vegangenen Jahrhunderte so handhabten, auch in diesem Beruf gab's ja nicht nur Meister der Wappenkunst), dann sollte dies m.E. handwerklich sauber und ansehnlich sein.
Der oben zitierte Anspruch auf Einmaligkeit resp. die anderwärtig geforderte ausschließliche Handarbeit sind ja ästhetische Kriterien. Unter heraldischen Gesichtspunkten können Sie Ihr Wappen auch als Mosaik veschiedenfarbiger Drops legen :wink: .
Es sind nicht nur ästhetische Kriterien, sondern vor allem ethische! Wer etwas dilletantisch abpaust, indirekt mit einer neben dem gesunden Menschenverstand stehenden Bemerkung einräumt, daß er abpaust ("Das hat auch nichts mit schlechtem "Abpausen" zu tun wenn sich eine Decke bist auf einige wenige Details ähneln."), um dann Anderdenkende, als "Ketzer" zu brandmarken ("kein Grund ketzerische Reden zu schwingen") und das Ganze zuletzt für "absolut unantastbar" hält ... der verhält sich nicht ästhetisch, sondern euphemistisch und unethisch, vor allem der Stifterin und den zukünftigen Wappenführenden gegenüber. Es lohnt nicht, den Troll weiter zu bedienen. Mir ging es in meiner Anmerkung nur darum, der Stifterin klar zu machen, was sie sich und ihrer Familie mit einem dilettantisch abgepausten Wappen antut. Wenn Sie das weiß und in Kauf nimmt, ist ja alles in Ordnung. Drops haben ja auch etwas für sich. :wink:

1001 Grüße

Benutzeravatar
Schwabsen
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 18.10.2011, 12:55
Wohnort: Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabsen » 18.09.2012, 23:05

Moin Andreas,
ich habe nie eingeräumt das ich "Abpause" das interpretierst nur du so weil du nur liest was du lesen willst.
Du hast behauptet das es schlecht abgepaust sei. Ich hingegen habe gesagt das es nichts mit schlechtem abpausen zu tun hat wenn sich Decken zwar ähneln aber nicht identisch sind.
Lesen und verstehen !
BildBild

Vorstand des Prignitz Herold e.V. 8)

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2241
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von GM » 18.09.2012, 23:07

Berlingo hat geschrieben:...Drops haben ja auch etwas für sich. :wink:
So isses :D

Mein ehemaliger Deutschlehrer war übigens ähnlich humorlos-paranoid: Ab einem gewissen Grad der Übereinstimmung zwischen meinem Aufsatztext und dem meiner schlauen Nachbarin konnte man ihn von seinem Wahn "Täuschung" nicht mehr abbringen :evil: .

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 449
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Beitrag von Berlingo » 19.09.2012, 00:09

Edit: Doppelt-gemoppelt.
Zuletzt geändert von Berlingo am 19.09.2012, 01:42, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 449
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Beitrag von Berlingo » 19.09.2012, 01:36

GM hat geschrieben:Mein ehemaliger Deutschlehrer war übigens ähnlich humorlos-paranoid: Ab einem gewissen Grad der Übereinstimmung zwischen meinem Aufsatztext und dem meiner schlauen Nachbarin konnte man ihn von seinem Wahn "Täuschung" nicht mehr abbringen :evil: .
Kenne ich. Zum Glück treffen wir in den heraldischen Foren immer auf Leute, die uns klaren Wein einschenken und uns den Unterschied von "Ähnlichkeit" und "Identität" erklären können und freimütig gestehen, daß sie "nie eingeräumt haben", daß sie abpausen (obwohl sie es permanent tun, das Abpausen). Und die wissen genau, wann etwas "schlecht", "gut", "mittelmäßig", "sehr gut", "dreiviertel gut", "siebenachtel schlecht" oder "gar nicht" abgepaust ist. Und die wissen auch, wann man etwas gelesen und verstanden hat und wann nicht. Da muß ich gar nicht mehr darüber nachdenken, was denn das für eine "neun-zwanzigstel absolut unantastbar gut" abgepauste Schildform ist, von der man "nie einräumt", daß sie abgepaust ist? Eine Tartsche? Ein Dreiecksschild? Ein halbrundes Schild? -- Na, irgendwas Heraldisches wird es schon sein. War ja schließlich auf einer Wappen-Clipart-CD. :wink:

1001 Grüße

Benutzeravatar
Schwabsen
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 18.10.2011, 12:55
Wohnort: Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabsen » 19.09.2012, 09:18

Moin Andreas,
du Messias des guten Geschmacks,du Abpauser der Nation. In deinen Sphären möcht ich wandeln um auf deinen Clipart CD's zu stöbern. :lol: :lol:
Ich besitze leider keine :cry:

Nur was ich selber denk und tu das trau ich auch nem Andern zu. Denk mal drüber nach.

LG Sven

PS.: Für mich ist hier mal Feierabend, hab besseres zu tun. :arrow:
BildBild

Vorstand des Prignitz Herold e.V. 8)

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6697
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 19.09.2012, 09:26

@ Hallo Herr Schwabsen

Bezüglich der "Clip's" kann Ihnen geholfen werden:
Sehen Sie einfach mal hier :
http://www.heraldryclipart.com/ag_samples.html
:wink:
( was allerdings keinesfalls eine Empfehlung sein soll ) :lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Schwabsen
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 18.10.2011, 12:55
Wohnort: Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabsen » 19.09.2012, 09:37

Moin Claus,
danke aber wenn ich Dies in Anspruch nehmen würde, wäre mir echt nicht mehr zu helfen. :lol: :lol: :lol:
LG Sven
BildBild

Vorstand des Prignitz Herold e.V. 8)

Antworten