Familienwappen echt?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 30.07.2011, 17:01

digi hat geschrieben:Mich wundert es nur das er hier als nichtwissend dargestellt wird.Er ist ein Wissenschaftler der auch schon oft im Fernsehen zu sehen war.

Dieser Jürgen Udolph ist offenbar ein »Wissenschaftler«, der es nötig hat, sich fürs Fernsehpublikum zu prostituieren.

(Nebenbei gefragt: Wie kam man als zurecht völlig unbekannter Wessi nach der »Wende« auf einen lukrativen Posten in der ehem. DDR — insb. an einen ostdeutschen Lehrstuhl? In der Regel wohl dank eines # Parteibuchs, denn Qualifikation wird es in den seltensten Fällen gewesen sein.)

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4721
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 30.07.2011, 20:50

Eigentlich liegt mir nur wenig ferner, als die Vita oder die Leistung mehr oder weniger prominenter Zeitgenossen zu kommentieren.

Der Wikipedia-Beitrag http://de.wikipedia.org/wiki/Jürgen_Udolph zu Prof. Uhdolph liest sich aber doch durchaus favorabel.

Auch meine ich, mal im Spiegel einen Artikel über ihn gelesen zu haben, der durchaus nicht diskreditierend wirkte.

Ich schlage daher vor, die Diskussion ad personam zu beenden und zur Sache zurückzukehren.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 31.07.2011, 09:47

Jochen hat geschrieben:Eigentlich liegt mir nur wenig ferner, als die Vita oder die Leistung mehr oder weniger prominenter Zeitgenossen zu kommentieren.

Der Wikipedia-Beitrag http://de.wikipedia.org/wiki/Jürgen_Udolph zu Prof. Uhdolph liest sich aber doch durchaus favorabel.

Auch meine ich, mal im Spiegel einen Artikel über ihn gelesen zu haben, der durchaus nicht diskreditierend wirkte.

Ich schlage daher vor, die Diskussion ad personam zu beenden und zur Sache zurückzukehren.

Ist durchau ad rem: »1990 habilitierte er sich mit der Arbeit Die Stellung der Gewässernamen Polens innerhalb der alteuropäischen Hydronymie« — ich habe eine benachbarte Disziplin studiert, und kann daher berichten, daß dieses Werk in der Fachwelt dieses Echo hervorrief: »Nicht einmal ignorieren.«

Gleichwohl nochmals zur Vita: Ganze 10 Jahre nach der Habil dann doch noch einen Lehrstuhl ergattern, das klingt nach der in Österreich oft diagnostizierten »Mittelbauverstopfung«, welche aber in Österreich eine historisch gewachsene Struktur ist; in Deutschland hingegen :roll:

Shizue

Beitrag von Shizue » 01.08.2011, 03:32

:? Das kann ich Ihnen nicht sehr genaue Urteile, aber Sie können prüfen, ihre Ansichten zu sehen.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6722
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen echt?

Beitrag von Claus J.Billet » 10.12.2015, 16:12

www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Antworten