Wappenerstellung Fam. Szymanski

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 18.01.2011, 21:21

oh da hab ich wohl was vertan xD
da stellt sich mir aber auch die Frage was denn diese x-y teilung ist , selbst wenn ich das google kommen nur Mathematische erklärungen.
Also kann ich mir gerade nichts darunter vorstellen da mir so eine Art Teilung noch nie zu Ohren kam...klingt vllt ein wenig doof für einige aber so ist es :lol:
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Benutzeravatar
Rider
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 18.07.2006, 08:30

Beitrag von Rider » 18.01.2011, 21:53

Ich habe das Schildbild regelrecht vor Augen, möchte aber Bernhard hier nicht vorgreifen. :wink:
Gruß vom Rider

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 18.01.2011, 21:55

na dann will ich doch mal hoffen das die Vorstellung auch gut aussieht :lol:

Vllt kann einer mal eine kleine Skizze anfertigen in paint wie das gemeint ist mit der Teilung? wäre sehr hilfreich....bzw ich könnte schnellstens dann weiter am Wappen basteln :lol: :wink:
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Benutzeravatar
Rider
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 18.07.2006, 08:30

Beitrag von Rider » 18.01.2011, 22:28

peters hat geschrieben:bzw ich könnte schnellstens dann weiter am Wappen basteln :lol: :wink:
Sich mit einem Wappen intensiv beschäftigen, heißt sich mit dem Wesen der Heraldik zu beschäftigen. Und dies würde ich Ihnen unbedingt nahelegen, bevor Sie weiter an Ihrem Wappen "basteln".
Gruß vom Rider

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 18.01.2011, 22:33

das "basteln" war ja nur dahingesagt :wink:
man muss ja nicht alles gleich aus so einem banalen Wort schliessen wie die Arbeitsweise ist :P

ich lese schon unentwegt über die Heraldik nach und versuche soviel Wissen darüber in das Wappen einfließen zu lassen wie nur möglich.
Daher bin ich auch über jegliche Hilfe sehr dankbar!
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 18.01.2011, 23:13

was denn diese x-y teilung
X = Tinktur 1
Y = Tinktur 2
ist doch eigentlich ganz naheliegend, oder?

nach Wahl eben, Platzhalter im Blason für eine noch offene Farbwahl, genau wie in einer Gleichung eine Unbekannte, korrekt.

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 19.01.2011, 15:45

"im blason" ? ich dachte blason wäre nur die französische bezeichnung für tinktur?

und war meine vorherige Zeichnung nicht eig fast wie gedacht ausser das ich die richtung und die breite der Sägen falsch hatte? die zwei lehren Felder sind ja offen für die zukünftige Farbwahl
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

moustache
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: 12.03.2006, 11:21
Wohnort: Eschweiler

Beitrag von moustache » 19.01.2011, 16:50

HAAAAALLOOOOOOOO....wie war das noch mit dem Lesen?


Blason ist die heraldische Kunstsprache, Tingierung die heraldische Farbregelung....

Und bitte mal nachlesen was heraldisch LINKS und RECHTS bedeutet!!!!!


TZtztztztztztz....L E S E N !!!!!!!
have a nice day

gruß moustache

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 19.01.2011, 17:09

Da steht er an der Schwelle zu einem megascharfen Schildbild.....
......und weiß nicht, was er tut. :shock:

Ergo: Einlesen!

Gast

Beitrag von Gast » 19.01.2011, 17:27

Bernhard hat geschrieben:zu einem megascharfen Schildbild...
Und das im wörtlichen Sinne :lol: .
Eine wechselseitige Säge sozusagen... In Deutschland mag das ja noch angehen, in Italien z.B. würde das nicht-enden-wollende Lachsalven der Heiterkeit ernten: "si fanno la sega a vicenda..." :lol: :lol: (Pardon für den Pennälerspaß).

Das würde ich mir noch mal überlegen mit der wechselseitigen Säge, auch wenn die Ästhetik stimmen könnte.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6679
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 19.01.2011, 17:29

seufs ... :(
Es nützt wenig, dass.. Sie gut zeichnen konnen.
Voraussetzung zur Wappengestaltung
ist, daß Sie sich in der Heraldik gründlich einzulesen. :!:

Zum Autofahren gehört auch ...
die Straßenverkehrs-Ordnung zu kennen
:lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Rider
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 18.07.2006, 08:30

Beitrag von Rider » 19.01.2011, 19:44

peters hat geschrieben:"im blason" ? ich dachte blason wäre nur die französische bezeichnung für tinktur?
l
Blason = Wappenbeschreibung.

Tinktur = Färben, heraldische Farbgebung.
Gruß vom Rider

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 19.01.2011, 20:47

aso.
Ich war etwas verwirrt weil ich das nachgelesen habe auf wikipedia so stand es zumindest dort das Blason die Französische bezeichnung für die farbwahl ist oder so in etwa.

Kann sein das ich mich etwas "unklug" ausgedrückt habe in meinen Sätzen, und es eventuell so erscheint hat als hätte ich noch null Ahnung von Heraldik.
Aber ich habe bisjetzt alle Regelungen etc aus vorgegebenen Seiten durchgelesen und weitesgehend angeeignet sofern ich das selbst Beurteilen kann.

Nur leider kann ich den Vorschlag von Bernhard immernoch nicht richtig nachvollziehen.
Ich habe den letzten Entwurf weitesgehend so gestaltet, bzw. so gestaltet wie ich es mir am logischsten gedacht habe wie es Bernhard eventuell gemeint hat.
Anscheinend ohne Erfolg.
Daher weis ich weitesgehend nicht wie ich fortfahren soll bzw. wie es wirklich gemeint ist wie es aussehen soll.

Wenn jemand eine schnelle Paint skizze oder so anfertigen könnte wie es gemeint ist könnte ich es besser nachvollziehen.
Natürlich ist dies jetzt keine Aufforderung, nur wie gesagt anders kann ich mir das aus der Erklärung Bernhards nicht vorstellen irgendwie...... :(
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Benutzeravatar
Rider
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 18.07.2006, 08:30

Beitrag von Rider » 19.01.2011, 21:31

Nun, eine der beiden genannten Varianten würde so aussehen:

Bild

(Auf die Schnelle skizziert :wink: ).
Gruß vom Rider

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 19.01.2011, 21:38

achsooo das ist ja ähnlich einer meiner ersten Skizzen auf Seite 7 in diesem Stil nur schräg.

ich denke mal dies soll diese Variante darstellen
X-Y schräggeteilt, die Teilungslinie erst nach links oben, dann nach rechts unten in jeweils eine halbe Säge mit Handgriff ausgezogen, die Zähnungen abgewendet.
Dadurch können die Sägeteile größer werden und den Raum besser ausfüllen. Und die Zähne größer und die Säge breiter zeichnen, damit man auch was sieht, Stilisierung, Mut zur Deutlichkeit und Raumausfüllung!
Vielen dank dafür Rider^^

man hätte ja gleich sagen können ich solle das eine Bild von mir einfach schräg gestalten :lol:

Aufjedenfall gefällt mir das schonmal sehr gut ich werde es mal in das Wappen hineinzeichnen und sehen wie es darin aussieht
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Antworten