von Hirtel /von Kellenbach

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
jlei
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 14.03.2010, 16:34

von Hirtel /von Kellenbach

Beitrag von jlei » 14.04.2010, 08:24

Hallo,

bin auf der Ahnensuche auf einen von Hirtel Johann Peter * 1430 in St.Johann Saarbrücken 00 1454 mit von Kellenbach diese sind Urahnen meiner Frau.
gibt es hierzu noch Infos, Familienwappen .....

Gruß

Jürgen

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6679
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 14.04.2010, 08:33

Zur Schreibweise "Hirtel" keinen Eintrag gefunden.

Zur Schreibweise "Kellenbach" sind Eintragungen in der
Sammlung "Armorial Général" von Rietstap verzeichnet.
Suchen Sie hier:
http://www.euraldic.com/blas_aa.html
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Rider
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 18.07.2006, 08:30

Beitrag von Rider » 14.04.2010, 09:07

"von Kellenbach"

Wappen: In Blau auf grünem Boden ein völlig geharnischter Mann mit drei silbernen Straußenfedern auf seinem Helm, welcher in der Rechten eine auf den Boden aufgestellte Hellebarde hält, die Linke ist in die Seite gestützt. Auf dem gekrönten Helm der Geharnischte aus dem Schild zwischen zwei Silber über Blau geteilten Büffelhörnern.

Christian Ludwig Joseph Kellenbach, Württemb. Oberst und Kommandant des Königl. Württemb. Infantrieregimenst Nr. 8, wurde am 11. Aug. 1818 von König Wilhelm I. von Württemberg geadelt. Derselbe hat den Mannesstamm durch seine Söhne Carl und Julius v. Kellenbach fortgepflanzt. ( Zitat: Adelsbuch des Königreichs Württemberg)

P.S. Das o. g. Wappen ist unter der Schreibweise "Kelenbach" auch im Rietstap zu finden.
Gruß vom Rider

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 14.04.2010, 09:30

1430 muß ein "von" vor dem Namen nicht zwingend auf Adel schließen lassen. Es kann einfach nur "aus" heißen.

Da es sich um einen Herkunfts-/ bzw Wohnstättennamen handelt, sind auch nicht unbedingt alle Namenträger Verwandte.

netten Gruß.. Irmgard

jlei
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 14.03.2010, 16:34

von Hirtel/v.Kellenbach

Beitrag von jlei » 14.04.2010, 09:33

Hallo,
hab noch was entdeckt:
erwähnt 1503, 1510, 1521, 1525, 1542iW. Schuh: "Es ist mit Sicherheit anzunehmen,
dass Peter Hirtel die Vogtei in Hirtel ererbte. Es wird also ein sogenanntes 'Erblehen' der
Grafen von Saarbrücken gewesen sein. Es bleibt der Rückschluss, dass dies ein Rest der
früheren Ritterlehen war und dass Peter von Hirtel Nachfahr der alten Rittergeschlechter
war.iPeter Hirtel kaufte, vermutlich aus dem Kellenbach-Besitz, für eine gewaltige
Summe, denn es blieben 204 Gulden an Schulden übrig. Die Hirteler müssen gut betucht
gewesen sein. Und da 'im Kreis' geheiratet wird, könnte die Frau Engel des Peter von
Hirtel eine von Kellenbach gewesen sein."

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Maxgro
Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 15.07.2006, 16:45
Wohnort: Saarlouis

Re: von Hirtel /von Kellenbach

Beitrag von Maxgro » 24.07.2020, 11:53

Hallo zusammen!

Dieser Thread ist zwar schon etwas älter, ich möchte ihn jedoch gern wieder aufgreifen. Ich selbst stamme ebenfalls von besagtem Peter von Hirtel ab. Ob dessen Familie dem Adel zuzurechnen ist, vermag ich nicht zu sagen. Jedoch war seine Mutter eine Maria von Kellenbach aus dem - definitiv adeligen - Hause der Herren von Kellenbach. Sie sind wohl eine Nebenlinie der Herren von Steinkallenfels.

Das Wappen ist nicht (!) zu verwechseln mit demjenigen der württembergischen, im 19. Jh. geadelten Familie von Kellenbach. Die "mittelalterlichen", rheinischen von Kellenbach führen einen ganz ähnlichen Schild wie die Herren von Steinkallenfels (bloß die Tinkturen unterscheiden sich): gespalten von Blau und Silber, 1 ein schreitender Leopard, silber, 2 ledig. Die Helmzier hingegen weicht von derjenigen der Steinkallenfels völlig ab: ein Stierkopf und -hals, blau. Zu finden in Rietstaps Armorial Général.

Auch ich hätte zu dem Sujet noch eine Frage: Kann mir jemand etwas zur Abstammung meines Vorfahren Daniel von Kellenbach, geb. ca. 1340 (in Kellenbach?), sagen? Sein Sohn Claus von Kellenbach, geb. ca. 1370, heiratete um 1390 Gräfin Marie von Helfenstein. Mehr weiß ich leider nicht.

Und noch eine Frage: Kennt jemand ein Wappen der im Mannesstamm vermutlich ausgestorbenen Herren von Eiweiler? Der älteste mir bekannte Vertreter ist Johann von Eiweiler, geb. ca. 1250 in Heusweiler (?), der jüngste mir bekannte ist Heinrich von Eiweiler, geb. um 1365 in Heusweiler, verh. mit Katharina von Sankt Johann, gest. am 17.12.1433 in Heusweiler.

Für alle Hinweise und Anregungen, die mir bei meiner Genealogie weiterhelfen, bin ich sehr dankbar!

Viele Grüße
Maximilian Groß

NEC TEMERE NEC TIMIDE

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1446
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: von Hirtel /von Kellenbach

Beitrag von Gerd H. » 24.07.2020, 12:10

Hallo,

zu den Fragen habe ich leider auch keine Antwort. Das Wappen der "von Kellenbach" ist auch zu finden in „Wappen an Mittelrhein und Mosel“ von Rolf Zobel (2009) in verschieden geführten Varianten.
https://www.heraldik-wiki.de/images/F-100-ka-kel.jpg
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Antworten