Beschreibung - Unbekanntes Wappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beschreibung - Unbekanntes Wappen

Beitrag von Padberg Evenboer » 28.01.2010, 13:14

Bild

Wie kann man dieses Wappen am besten umschreiben?
Es ist um 1425 gemalt worden.

MfG,
Klaas

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von Friedhard Pfeiffer » 31.01.2010, 20:15

Es könnte das Wappen Pöppinghausen sein.
Siebmacher, Band Preußen, Seite 304, Tafel 357, oder Band Preußen Ergänzungen, Seite 146, Tafel 125: Rheinisch-westphälisches Geschlecht. Schild: Weiß [= Silber] mit schwarzem Sparren begleitet von 3 längshalben Sternen.
Oder auch v. Kuickhoven, Domherr zu Köln, + 1584: In Gold ein schwarzer Sparren begleitet von 3 blauen Beilen mit schwarzen Stielen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4600
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 31.01.2010, 20:48

Obwohl ich mir den Wappenschild ausdruckte und ich die Abbildung seither unendlich oft betrachtet habe,
erschließen sich mir die 3 seltsamen „Gebilde“ beim besten Willen nicht. Tut mir leid.

MfG

Benutzeravatar
Magistri
Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 12.08.2005, 14:54
Wohnort: Wedemark Region Hannover

Unbekanntes Wappen

Beitrag von Magistri » 01.02.2010, 10:30

Ich sehe in den Schildbildern weder Beile noch Sterne, einzig der Sparren
dürfte klar sein.

Magistri
M.d Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt" in Hannover

Fürchte nicht deine Feinde -
fürchte die, denen du vertraust.

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitrag von Padberg Evenboer » 01.02.2010, 20:44

Vielen Dank alle,

Das Wappen ist ca. 1.3 cm hoch.
Ich denke es sind keine Beile, die sollten eher wie untenstehend aussehen. Ich sehe eher eine Flagge oder ein Unterhemd an einem Stock.

Bild

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4564
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 01.02.2010, 20:51

[quote="Padberg Evenboer"] Ich sehe eher .... ein Unterhemd an einem Stock.

[quote]

Klaas - ich kann nicht anders... dieses Zitat von Christian Morgenstern muß jetzt leider (?) sein:

http://www.christian-morgenstern.de/dcm ... _Unterhose
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitrag von Padberg Evenboer » 01.02.2010, 21:25

Jochen hat geschrieben:
Klaas - ich kann nicht anders... dieses Zitat von Christian Morgenstern muß jetzt leider (?) sein:

http://www.christian-morgenstern.de/dcm ... _Unterhose
Danke Jochen.
Ich werde es in der Beschreibung dieses Wappens erwähnen.
Sei es das der Unterhose zu der Familie Abbenbroek gehört.

Mit freundlichen Grüßen,
Klaas
Zuletzt geändert von Padberg Evenboer am 01.02.2010, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4564
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 01.02.2010, 21:28

Abbenbroek.... führten die nicht drei offene Hosen im Schilde... (= open broek)...?
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitrag von Padberg Evenboer » 01.02.2010, 21:29

Friedhard Pfeiffer hat geschrieben: Oder auch v. Kuickhoven, Domherr zu Köln, + 1584: In Gold ein schwarzer Sparren begleitet von 3 blauen Beilen mit schwarzen Stielen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Herrn Pfeiffer,

Wo finde ich die von Kuickhoven?

Mit freundlichen Grüßen,
Klaas

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 01.02.2010, 21:29

Jochen hat geschrieben:Abbenbroek.... führten die nicht drei offene Hosen im Schilde... (= open broek)...?
Stadt Abbenbroek (Zuid Holland): In Rot eine silberne, kurze Hose. Der Namensteil "Abben" kommt übrigens daher, daß das Gebiet einmal an die Abtei (!) Echternach (Luxemburg) verkauft worden war. Und "broek" bedeutet sowohl Moor-Bruch als auch Unterhose eben. Das eine läßt sich heraldisch gut darstellen, das andere nicht.

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitrag von Padberg Evenboer » 01.02.2010, 21:31

Jochen hat geschrieben:Abbenbroek.... führten die nicht drei offene Hosen im Schilde... (= open broek)...?
Einer genügte denen v. Abbenbroek.

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 01.02.2010, 21:38

Und dann hätten wir ja noch Hensbroek.....
und deren Unterhose hatte auch nach der Zusammenlegung mit Obdam Bestand....

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4564
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 01.02.2010, 21:38

Hm ..... Lambik als "De Poenschepper" hätte eine wohl nicht gereicht ....
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 01.02.2010, 21:40

Oh mein Gott, wie hat sich dieser Faden entwickelt, tsss, tsss :-)

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4564
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 01.02.2010, 21:44

Du meinst, er sei möglicherweise "au Dessous de tout".....?
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Antworten