kleinigkeiten zu Leonhard

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
ivo kügel
Beiträge: 9
Registriert: 23.07.2009, 09:44

kleinigkeiten zu Leonhard

Beitrag von ivo kügel » 23.07.2009, 10:10

Liebe Experten,

nun möchte ich mal nicht schnell ein Wappen entworfen haben (da vorhanden)! Auch bitte ich nicht um eine Gratislieferung meiner Familiengeschichte. Aber Wappen zu finden, die in Inhalt und Form überzeugen, macht das Suchen - u. a. in diesem Forum - zum Genuss. "Das Unzulängliche" vergisst sich doch schnell dagegen.

Heraldik betrachte ich als Gratwanderung zwischen gestalterischer Fantasie und Disziplin. Der hier oft zitierte Leonhard zeigt es. Und zu ihm habe ich einige Fragen (Wappenkunst, Ausgabe 2000), die bitte nicht naseweise sein sollen:

S. 299, Abb 2 warum die Schrägstellung der Figur in der Helmzier? (im Schild ja nicht geneigt)

S. 342, Abb 20-22 wäre es nicht fast deutlicher, nur ein Kreuz in voller Größe in verwechselten Farben auf die Quadrierung zu legen? Oder wäre damit die Vermischung der Bestandteile zu stark

S. 155 und 348, Abb. 6 Es geht um den Vorrang bei Teilungen. Bei Schrägrechtsteilung gilt also nicht rechts vor links, sondern oben vor unten? Ist das allgemeine Ansicht?

Sicherlich Petitessen, aber bei der Fülle an Information hakt das Interesse sich manchmal an Kleinigkeiten fest.

Freundlich grüßt
ivo kügel

ivo kügel
Beiträge: 9
Registriert: 23.07.2009, 09:44

Beitrag von ivo kügel » 30.07.2009, 08:16

Am Eingang zu diesem Forum steht. " Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen." Mir wäre natürlich auch die eine oder andere Antwort willkommen, wie sie fast jedem hier zuteil wird. Leicht enttäuscht

ivo kügel

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: kleinigkeiten zu Leonhard

Beitrag von Claus J.Billet » 30.07.2009, 09:33

ivo kügel hat geschrieben: S. 299, Abb 2 warum die Schrägstellung der Figur in der Helmzier? (im Schild ja nicht geneigt)

S. 342, Abb 20-22 wäre es nicht fast deutlicher, nur ein Kreuz in voller Größe in verwechselten Farben auf die Quadrierung zu legen? Oder wäre damit die Vermischung der Bestandteile zu stark

S. 155 und 348, Abb. 6 Es geht um den Vorrang bei Teilungen. Bei Schrägrechtsteilung gilt also nicht rechts vor links, sondern oben vor unten? Ist das allgemeine Ansicht?

Sicherlich Petitessen, aber bei der Fülle an Information hakt das Interesse sich manchmal an Kleinigkeiten fest.

Freundlich grüßt
ivo kügel
@ Hallo Herr Kügel
Wie Sie richtig sagen, sind dies "Kleinigkeiten".
Leonhard hat in seinem "Wappenbuch" lediglich Anregungen gegeben.
Das eine oder andere mag, bei genauer Hinterfragung, durchaus strittig sein.
Insgesamt betrachtet ist dies Werk jedoch eine hervorragende Anleitung zur Gestaltung von Wappen.


Zu S. 299, Abb 2
Hier hat sicherlich der Drucker nicht aufgepasst :lol:

Zu S. 342, Abb 20-22
Ihr Vorschlag wäre sicherlich auch eine Möglichkeit :lol:
Eine Antwort könnte Ihnen , warum und weshalb, sicherlich nur Herr Leonhard geben. :lol:

Zu
S. 155 und 348, Abb. 6
Ja, sollte wenigstens so sein. :lol:

Wenn Sie nicht sofort Antwort bekommen, bitte nicht ungeduldig sein.
Es ist Urlaubszeit und viele, die hier im Forum schreiben, glänzen durch Abwesenheit.

Mfg.
Claus J. Billet :wink:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

ivo kügel
Beiträge: 9
Registriert: 23.07.2009, 09:44

Beitrag von ivo kügel » 30.07.2009, 09:56

danke sehr für Ihre Auskünfte. - Ich dachte schon, mich eines Formfehlers schuldig gemacht zu haben.

Freundlich grüßt
ivo kügel

Antworten