Frage zur Helmzier

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
ZAM
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2009, 21:32
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Frage zur Helmzier

Beitrag von ZAM » 30.01.2009, 20:31

Guten Abend,

folgende Fragen beschäftigen mich:

1. Darf bei schräg gestelltem Schild (Wappenaufriss seitlich) als Helmzier z.B. ein Doppelkreuz/Patriarchenkreuz frontal abgebildet werden?
[...da seitlich ein Kreuz optisch nicht wirkt...]

2. Sind als Helmzier zwei gekreuzte Schlüssel zulässig oder konfrontiert diese Symbolik mit dem vatikanischen Wappensymbol?

Schöne Grüße,
Zsolt Arpad Mozes - www.codex-nobilis.de

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Re: Frage zur Helmzier

Beitrag von Tekker » 30.01.2009, 21:18

ZAM hat geschrieben:1. Darf bei schräg gestelltem Schild (Wappenaufriss seitlich) als Helmzier z.B. ein Doppelkreuz/Patriarchenkreuz frontal abgebildet werden?
Halte ich persönlich für unglücklich.
ZAM hat geschrieben:2. Sind als Helmzier zwei gekreuzte Schlüssel zulässig oder konfrontiert diese Symbolik mit dem vatikanischen Wappensymbol?
Hätte ich kein Problem mit. :D
Forum der Familie Greve
Jeder sollte ein Wappen haben! Bild

Benutzeravatar
ZAM
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2009, 21:32
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Beitrag von ZAM » 30.01.2009, 21:35

Danke für die Antwort,

zu 2. ja, lt. Recherche gibt es tatsächlich einige Wappen, auch bürgerliche, mit gekreuzten Schlüsseln...

zu 1...."unglücklich", heißt soviel wie? ...die Frage ist wirklich interessant, denn es gibt ältere Wappen die solch eine Darstellung besitzen und heraldisch korrekt erscheinen - nun ein Kreuz lässt sich schwierig von der Seite darstellen, also müsste es frontal anwendbar sein....?!
Zsolt Arpad Mozes - www.codex-nobilis.de

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 30.01.2009, 23:45

zwei schräggekreuzte Schlüssel in der HZ haben z. B.:

DWR, Langewitz, vor einer Kornähre
DWR, Stenger, zwischen einem Flug
DWR, Leis, vor einem Turm
DWR, Hergesell, auf einem Schirmbrett
DWR, Halkenhäuser, auf einem Schirmbrett
DWR, Deppe, über einem Stern
DWR, Hoffmeister, von einem Mann gehalten
DWR, Haunschmied, zwischen einem Flug
DWR, Peters, die Angeln durch einen Ring verbunden
DWR, Peter, alleine
Westfälisches Wappenbuch, Bremen, alleine

u.v.a.m.

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 31.01.2009, 19:45

Warum setzen Sie den Helm nicht frontal?

Schildbild schaut interessant aus. Haben Sie das auch in groß?
Beste Grüße,
Dietrich Kirschner

Benutzeravatar
ZAM
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2009, 21:32
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Beitrag von ZAM » 01.02.2009, 17:24

Ich habe mein vorläufiges Wappen hochgeladen:

http://www.bilder-hochladen.net/files/9mvl-1-jpg.html


Sicherlich hatte ich die Idee das Wappen frontal aufzureißen, nur gefiel mir die Seitenansicht besonders gut.
Zsolt Arpad Mozes - www.codex-nobilis.de

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 01.02.2009, 18:31

Ein Tod muss man sterben ;-)

Mir gefällt ja das Bild - nur: wie würden sie es blasonieren?
Beste Grüße,
Dietrich Kirschner

Benutzeravatar
HFRudolph
Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 31.08.2007, 18:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von HFRudolph » 02.02.2009, 12:41

Wofür steht dieses Kreuz?

Falls es für eine bestimmte religiöse Gesinnung steht, würde ich es überdenken - zumindest, falls es ein Familienwappen werden soll. Oder möchten Sie Ihren Nachkommen deren Religion vorschreiben? Schlimmstenfalls könnte man das dann als religiöse Intoleranz auslegen... Ich halte das für ebenso unglücklich wie politische Symbole.

Benutzeravatar
ZAM
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2009, 21:32
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Beitrag von ZAM » 02.02.2009, 15:13

Das Kreuz ist ein "Patriarchenkreuz" ebenfalls Symbol im ungarischen Landeswappen, welches unsere Familienabstammung darstellt.
Zsolt Arpad Mozes - www.codex-nobilis.de

Barolo1644
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 07.10.2007, 22:34
Wohnort: Wien

Beitrag von Barolo1644 » 02.02.2009, 16:31

Ein Kreuz mit politischen Symbolen zu vergleichen ist dann wohl doch etwas gewagt.

Nachdem das Wappenwesen seinen Ursprung im christlichen Abendland hat, denke ich das ein Kreuz in einem Familienwappen oder als Helmzier durchaus in Ordnung ist und auch tausendfach angewandt wurde.

Was nicht heissen soll, dass mir gegenständlicher Wappenentwurf gefällt

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Beitrag von Tekker » 14.02.2009, 15:06

derkleinefux hat geschrieben:nur: wie würden sie es blasonieren?
Die Frage möchte ich nochmal aufgreifen, da ich hier etwas ratlos bin. Vorschläge? :D :P
Forum der Familie Greve
Jeder sollte ein Wappen haben! Bild

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3869
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 14.02.2009, 17:21

Ich halte das Wappen für nicht "blasonabel" :wink: (nettes Wort). Also von einem Heraldiker anhand eines Blasons nicht aufreißbar. Was für Schlüsse müssten daraus gezogen werden?
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Beitrag von countrytrucker8 » 14.02.2009, 18:54

Naja, ich würde mal sagen, man mache sich neue Gedanken über das Schildbild. Vielleicht so umarbeiten das ein Vogelschnitt entsteht.
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 14.02.2009, 19:15

der Phönixschnitt? :lol:

Aber Du hast natürlich Recht. Ein neues Konzept sollte her, und beim Zeichnen sollte man die Blasonierbarkeit von Anfang an im Auge behalten. Und anläßlich eines Neuaufrisses könnte man auch alle Teile aufeinander abstimmen, die hier optisch gegeneinander wirken, nicht miteinander.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4567
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 14.02.2009, 19:24

Phönixschnitt.....

Das wäre doch vielleicht oben ein "Vogelschnitt" und weiter unten ein Flammenschnitt....
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Antworten