Anfertigung einer Schraffurzeichnung

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
C.M. Brosch
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.06.2007, 19:27

Anfertigung einer Schraffurzeichnung

Beitrag von C.M. Brosch » 28.08.2007, 14:23

Hallo,

ich habe nun Rückmeldung vom Herold erhalten. Erfreulicherweise ist gegen meinen Wappenentwurf heraldisch nichts einzuwenden, so dass einer Eintragung in die DWR nichts entgegensteht.

Allerdings wurde meine Schraffur-Zeichnung nicht akzeptiert. Diese habe ich auch mit dem Rechner angefertigt und sie entspricht meiner Meinung nach den Regeln (also z.B. falls Schild schräg wäre, dann auch Schraffur schräg anpassen, usw.).

Geht es dabei darum, dass rechnerangefertigte Schraffur-Zeichnungen nicht akzeptiert werden?

Wer kann mir helfen? Da ich selbst künstlerisch nicht ganz untalentiert bin, würde ich versuchen, eine handgefertigte Zeichnung anzufertigen. Wobei muss man darauf achten?

Andererseits wäre ich auch evtl. einer professionellen Erstellung nicht abgeneigt, aber wie in einem anderen Thread schon geschrieben wurde: Heraldiker lassen sich ungern als "Reinzeichner" missbrauchen und ich möchte das natürlich auch keinem Heraldiker zumuten.

Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
A.Jacob
Heraldiker
Beiträge: 828
Registriert: 22.03.2005, 14:41
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Jacob » 28.08.2007, 14:47

Es ist egal wie ob Sie Ihre Schraffurzeichnung von Hand oder mit PC fertigen. Wenn Sie den genauen Wortlaut des Ablehnungschreibens hier einstellen, könnte man evtl. mehr sagen. Normalwerweise ist die Ablehnung begründet.
Mit freundlichen Grüßen

http://www.wappenkunst.de

Benutzeravatar
C.M. Brosch
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.06.2007, 19:27

Beitrag von C.M. Brosch » 28.08.2007, 15:09

Hier der genaue Wortlaut:
in heraldischer Beziehung haben wir gegen Ihren Entwurf nichts einzuwenden.

Für die Anfertigung der Schwarz-Weiß-Schraffurzeichnung reichen Ihre
künstlerischen Fähigkeiten allerdings nicht aus.
Mit einem Verweis auf mehrere freiberuflich tätige Heraldiker.

Hier die eingereichte Schraffurzeichnung. Allerdings natürlich bei der Einreichung mit wesentlich höherer (Vektor-)Qualität

http://fotos.web.de/brosch.christian/Christian_Brosch

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 28.08.2007, 16:07

Das alte Leiden:
Da kann Ihre Zeichnung noch so gut sein.....
Grundsätzlich soll den "Vereins-Heraldikern" die Aufträge zugeschanzt werden. :lol:
Zuletzt geändert von Claus J.Billet am 28.08.2007, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
A.Jacob
Heraldiker
Beiträge: 828
Registriert: 22.03.2005, 14:41
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Jacob » 28.08.2007, 16:15

Für die Anfertigung der Schwarz-Weiß-Schraffurzeichnung reichen Ihre
künstlerischen Fähigkeiten allerdings nicht aus.
WOW, was soll man zu diesem Wortlaut sagen...

Die meine die Helmschattierung nuss weg, auch nur Konturlinien wie der Rest.
Mit freundlichen Grüßen

http://www.wappenkunst.de

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

schmunzel...

Beitrag von Claus J.Billet » 28.08.2007, 16:26

Ob der "Papst" christlich ist.... :?:

:mrgreen: :mrgreen: :ironie:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
madkiss
Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 20.02.2006, 22:18

Re: schmunzel...

Beitrag von madkiss » 28.08.2007, 16:33

Claus J.Billet hat geschrieben:Ob der "Papst" christlich ist.... :?:

:mrgreen: :mrgreen: :ironie:
nach zwei semestern eines theologiestudiums kann ich das zuverlässig verneinen.

m.
ein neuer Tag nimmt seinen Tageslauf
einer mehr an dem ich aufstehn muß
um irgendwas zu tun gegen den Schmerz
das Stechen im Kopf das Stechen im Herz

(Blumfeld, "Draußen auf Kaution")

Benutzeravatar
C.M. Brosch
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.06.2007, 19:27

Beitrag von C.M. Brosch » 28.08.2007, 20:04

Danke für die Antworten.

Ich denke, ich werde mal beim Herold nach einer konkreten Begründung für die Ablehnung fragen. Habe mich nur nicht getraut, weil ich mir gedacht habe, vielleicht ist die Schraffurzeichnung ja wirklich so schlecht oder schlichtweg falsch.

Wenn ich eine Begründung habe, werde ich alle Mängel abstellen, vom Helm die Schattierung nehmen und auch mal ein handgezeichnetes Exemplar zusätzlich beisteuern. Mal sehen, was dann passiert.

Zur Info kann ich Sie ja mal auf dem Laufenden halten. Ist vielleicht für andere hier auch ganz interessant.

Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
Magistri
Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 12.08.2005, 14:54
Wohnort: Wedemark Region Hannover

Beitrag von Magistri » 30.08.2007, 07:46

Kommt diese Ablehnung vielleicht von Herrn Haußmann? .... dann wundert
mich gar nichts mehr. Der alte Herr unternimmt des öfteren solche Allein-
gänge. Eine Schraffur ist aber eine Voraussetzung für die Annahme des Wappens in der DWR.


Magistri
M.d Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt" in Hannover

Fürchte nicht deine Feinde -
fürchte die, denen du vertraust.

Benutzeravatar
C.M. Brosch
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.06.2007, 19:27

Beitrag von C.M. Brosch » 30.08.2007, 09:36

Haußknecht hieß der Herr, aber ich gehe mal davon aus, dass Sie den meinten.

Bin mal gespannt. Telefonisch ist der Herold scheinbar nicht oder nur sehr schwer zu erreichen. Habe mal eine E-Mail geschrieben.

Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Beitrag von countrytrucker8 » 01.09.2007, 17:57

Da bin ich mal gespannt auf Antwort, habe mich nämlich auch daran gewandt weil ich wissen wollte ob besondere Anforderungen für einen Eintrag notwendig sind z.b. gezeichnet oder ob eine Computergrafik etc. Aber auf eine Antwort warte ich schon seit 2 Wochen. Man hat es dort wohl nicht nötig zu antworten.
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 01.09.2007, 22:49

Wenn der Aufriß heraldisch ok ist, braucht man eigentlich für eine saubere Schraffur an sich lediglich Fleiß und Genauigkeit. Hier von künstlerischen Anforderungen zu sprechen, ist wohl fehl am Platze.

Und jemandem rundheraus abzusprechen, gerade Linien ziehen zu können, ist meines Erachtens weit jenseits des guten Geschmacks.

Diese Schraffur ist ja sowas von einfach, nichts Geneigtes, keine schrägen Linien, keine Punkte....

Gegen das Wappen ist aus heraldischer Sicht nichts, aber auch gar nichts einzuwenden. Und die Schraffur ist sauber. Lediglich die restlichen Schattierungen am Helm sollten weg.

Wenn man das so auf sich beruhen ließe, würde man autokratische, um nicht zu sagen willkürliche Ablehnungen nur noch begünstigen. Ich sehe hier ebenfalls eine gewisse Rechtfertigungs-Notwendigkeit.

Haben Sie den Mut und haken da mal nach! Und bitte halten Sie uns auf dem Laufenden. Gerade wenn man den Eindruck hat, daß da mit zweierlei Maß gemessen wird, sollte das publik werden.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 02.09.2007, 19:42

Nur mal so nebenbei:
Die vom "Herold" geforderte "Schraffur-Zeichnung" wird nicht von allen heraldischen Vereinen / Wappenrollen verlangt. Bei anderen genügt die farbige Zeichnung.
Ebenso ist die etwas langwierige Behandlung einer Einreichung, eines der Probleme des "Herold".
Nur wenn Sie Ihre Einreichung über einen Vereins-Heraldiker des "Herold" tätigen, geht alles etwas reibungsloser und schneller.
Warum das so ist, kann ich allerdings nicht sagen :wink: :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
C.M. Brosch
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.06.2007, 19:27

Beitrag von C.M. Brosch » 14.09.2007, 19:43

Hallo,

habe jetzt Rückmeldung vom HEROLD erhalten.
wie wir Ihnen schon schrieben, bezieht sich das Eintragungshindernis nur
auf die zeichnerische Ausführung des eingereichten Entwurfs. Die
Zeichnungen (farbig und schwarz-weiß) wirken wie eine mittels Computers
hergestellte Fotomontage. Bedenken Sie bitte, dass das Wappen im Falle
der Eintragung im Druck erscheinen soll. Unserem Renommee zuliebe müssen
wir bestrebt sein, unsere Publikationsbände von unzulänglichen
grafischen Darstellungen freizuhalten. Es kann aber nicht Aufgabe des
HEROLDS-AUSSCHUSSES sein, gegenüber dem Antragsteller fachliche
Ausführungen über die professionelle Anfertigung einer grafischen Arbeit
zu machen. Wir empfehlen Ihnen die Einsicht in unsere Buchreihe
„Deutsche Wappenrolle“, deren Band 71 in diesem Jahr beim Verlag CA
Starke in Limburg a. d. Lahn erschienen ist und die in jeder
wissenschaftlichen Bibliothek vorhanden sein dürfte. Sie könnten dann
leicht erkennen, wie eine Wappenzeichnung aussehen sollte, um von uns
akzeptiert zu werden. Nach unseren Publikationsgrundsätzen haben Sie
jedenfalls keinen Anspruch darauf, dass die dem Eintragungsantrag
beigefügte Zeichnung zur Drucklegung verwendet wird.

Im Übrigen verweisen wir auf unser Schreiben vom 10.08.2007.
Tja, scheint wohl nichts zu werden mit der Eintragung. Habe meine Zeichnung mit den Eintragungen verglichen. So viele Unterschiede sehe ich da nicht mehr. Also wird es wahrscheinlich auch wenig Sinn haben, noch eine andere Version hinzuschicken.

Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 15.09.2007, 08:13

@ C.M. Brosch

Zitat:
"....Unserem Renommee zuliebe müssen
wir bestrebt sein, unsere Publikationsbände von unzulänglichen
grafischen Darstellungen freizuhalten....."


Es läßt sich nun trefflich darüber streiten was eine
"unzulänglichen grafischen Darstellungen " ist.... :?:

Alles recht und schön, jeder sieht es anders.
Nur der "Herold" sieht es eben noch...äh... "anders-ster" :lol:
Bild

Lassen Sie Ihr Wappen einfach bei einer anderen Wappenrolle eintragen.
Die Sammlungen der verschiedenen Wappenrollen stehen dann sowieso einträchtig nebeneinander im Regal der Archive :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Antworten