Wappen Muthig (Ehrcaiss)

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
münchnerherold
Mitglied
Beiträge: 853
Registriert: 11.09.2005, 23:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von münchnerherold » 06.09.2007, 21:07

Danke Herr Wurm.
Schönen Gruss,
Kurzmeier MH. :)
Sagen was man denkt, machen was man sagt.

Mitglied bei:
BLF
COMP GEN
DAGV
www.muenchner-wappen-herold.de

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 11.09.2007, 10:42

...oder auch hier :

Akademie für int. Namen,
Ahnen u. Wappenforschung

http://www.wappenarchiv.at/fragen.html
:evil: :twisted:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Noch so einer ...

Beitrag von Claus J.Billet » 12.09.2007, 12:27

Die Firma "Ebel" kann's nicht lassen :
http://www.diplomixx.com/

Die ahnungslosen Interessente lesen es ....und glauben den Mist :!: :evil:

...mit http://www.diplomixx.com/fqdiplo.jpg
daß kein Wappen korrekt ist :!: :mrgreen: :mrgreen:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
münchnerherold
Mitglied
Beiträge: 853
Registriert: 11.09.2005, 23:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von münchnerherold » 12.09.2007, 14:46

Hallo Herr Billet,
ist Ihnen bekannt in welcher online Wappenrolle
Frau Ebel Ihre heraldischen Kunstwerke eintragen lässt ???
Ich bin ja auch für eine korrekte Preisgestaltung
aber die 75€ und was dann bestimmt dabei rauskommt
lässt schon was schlimmes erahnen.
Schöne Grüsse,
Kurzmeier MH. :o :?:
Sagen was man denkt, machen was man sagt.

Mitglied bei:
BLF
COMP GEN
DAGV
www.muenchner-wappen-herold.de

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 12.09.2007, 15:18

@ Hallo Herr Kurzmeier

Ich denke nicht, daß diese ...äh..."Wappenschöpfungen"
in irgend einer Wappenrolle eingetragen werden.

Alleine wenn ich dies hier lese:
Zitat:

"INFO ! WAPPENROLLE
Das Wappen geniesst den Rechtsschutz des § 12 BGB. Voraussetzung für die Anwendung dieser Vorschrift
ist allein das Bestehen eines Wappens, nicht dessen Registrierung, bei neuen Wappen also die Annahme des
von einem Heraldiker oder selbst entworfenen Wappens. Diese Annahme ist nicht irgend einem Formzwang
unterworfen, sie kann in jeder beliebigen Weise erfolgen, wenn nur der Wille zur Wappenfuehrung klar zum
Ausdruck kommt. Insbesondere ist keine Eintragung in eine Wappenrolle noetig.

:mrgreen:

Logisch, solche "Wappen" würden sicherlich keinen Eingang in eine Wappenrolle finden...also muß man dem Leser klar machen, daß eine Eintragung auch nicht nötig ist :!: :lol:

...was zwar richtig ist, ( daß eine Eintragung nicht nötig ist ) allerdings bei diesen "Schöpfungen" sowieso nicht erfolgen würde. :mrgreen:

Eigentlich sollte darunter noch der Hinweis stehen:
...werfen Sie ihr Geld gleich aus dem Fenster :!: :evil:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
münchnerherold
Mitglied
Beiträge: 853
Registriert: 11.09.2005, 23:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von münchnerherold » 12.09.2007, 22:28

Ich dachte nur Herr Billet,
Frau Ebel schreibt nämlich,
" so wie weitere Informationen zum
online Eintrag (Registrierung) Ihres Wappens."
Man sollte mal Überlegungen anstellen ob
man nicht zum Schutz für Verbraucher eine
schwarze Liste einrichten soll.
Schöne Grüsse, Kurzmeier MH. :)
Sagen was man denkt, machen was man sagt.

Mitglied bei:
BLF
COMP GEN
DAGV
www.muenchner-wappen-herold.de

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Wappenschwindel u.a.......

Beitrag von Claus J.Billet » 13.09.2007, 08:46

Bedauerlicherweise sehen wir uns veranlaßt unsere Leserschaft und heraldische interessierte Freunde auf folgende Umstände hinzuweisen:

Leider mehren sich im Internet die Anzahl von Firmen und Unternehmungen, die sich auf die Vermarktung und den Vertrieb von „Wappen“ geworfen haben.
Hierbei ist jedoch immer wieder festzustellen, daß diese „Erzeugnisse“ in keiner Weise den heraldischen Regeln entsprechen, noch sonstwie als seriös anzusehen sind.

Zum Schutz der Verbraucher dürfen wir nochmals auf unsere zahlreichen Hinweise über Wappenschwindel verweisen.

Bevor Sie sich mit solch einer der zahlreichen dubiosen Firma einlassen, sollten Sie sich zur eigenen Sicherheit, erst im Forum von „Heraldik im Netz“ informieren. :!:

Achtung:

Hier von der oben genannten Firma ins Netz gestellte Beispiele, die keinerlei heraldischen Regeln entsprechen und daher nicht als Wappen im heraldischen Sinn anzusehen sind. :evil:
http://www.diplomixx.com/wappenindex/
Keine Wappenrolle eines heraldischen Vereins würde diese "Machwerke" eintragen. :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

von der Aue
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 21.09.2006, 14:22
Wohnort: W.-Eschenbach

Beitrag von von der Aue » 13.09.2007, 10:10

Hallo Herr Ader und Billet

wie wäre es wenn sie ein Forum"Pranger " einrichten und solche Kandidaten darin an pragert :evil: :evil:

Grüße Johann

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4601
Registriert: 09.08.2005, 13:20

angebliche Grafen Kalinowski

Beitrag von Joachim v. Roy » 13.09.2007, 11:06

Herzlichen Dank, Herr Billet, für Ihren freundlichen Hinweis von heute (09:46 h) auf die ominöse Homepage http://www.diplomixx.com/wappenindex .

Die Genealogie der Grafen v. Kalinowa-Kalinowski (österr. Grafenstand vom 17.8.1818) wurde in den „Gothaischen Genealogischen Taschenbüchern der Gräflichen Häuser“, Gotha/Thüringen 1901 bis 1935, abgedruckt. Dieses ursprünglich aus der Ukraine stammende Adelsgeschlecht führt das polnische Stammwappen „Kalinow“ (= in Rot ein pfahlweise gestellter, unten gespaltener und je mit einem goldenen Stern besteckter silberner Pfeil).

Die in Kassel lebende Familie „Kalinowski“, die das im „Wappenindex“ unter der Nummer 2007/100 abgebildete Wappen stiftete, dürfte sich zu Unrecht des Grafentitels bedienen. Ich habe soeben die in Betracht kommenden Stellen um Überprüfung der Namensführung gebeten.

Freundliche Grüße vom Rhein

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Wappenschwindel...

Beitrag von Claus J.Billet » 13.09.2007, 11:41

Q von der Aue

Wir alle, die sich mit der Hilfswissenschaft HERALDIK beschäftigen, wissen um die Vielschichtigkeit des Wappenwesens.
Eine ungeheuer große Anzahl von Fachlieratur beschäftigt sich mit dem Thema HERALDIK und verweist, in ständigem für-und wider, auf die Problematik der Wappengestaltung.
Letztendlich sind es jedoch die eintragenden Wappenrollen der heraldischen Vereine, die die "Richtlinien der HERALDIK", vertreten und festlegen. :!:
Wappenschöpfungen, die eingetragen werden sollen um der Nachwelt erhalten zu bleiben, müßen sich diesen vorgegebenen Kriterien der Wappenrollen unterwerfen.


Andere Symbol-Zeichnungen, bzw. wappenähnliche Schöpfungen oder Logos, die nicht zur Eintragung und Registrierung in eine Wappenrolle eines eingetragenen heraldischen Vereins geführt werden, können beliebig gestaltet werden, ...ohne jedoch den Anspruch erheben zu können, als "Wappen" im eigentlichen heraldischen Sinn, anerkannt zu werden.

Die Problematik, die ein evtl. angedachter und zu erstellender PRANGER aufwerfen würde, ist in unserer Gesetzgebung zu suchen. :!:
Niemandem ist es verwehrt seine "Erzeugnisse" im Netz anzubieten.
Desweiteren ist der Begriff "Wappen" nicht geschützt.
Und hier liegt der "Knackpunkt" :!: :evil:

Wenn andere also ihre bunten Bildchen als "Wappen" bezeichnen und an heraldisch unerfahrene jedoch Interessierte verhökern, können wir nicht's dagegen unternehmen. :evil:
Das einzigste was uns bleibt, ist die Leser immer und immer wieder auf die wesentlichen
und gravierend heraldischen Unterscheidungsmerkmale aufmerksam zu machen :!:

So wie auch im vorliegenden Fall :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

von der Aue
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 21.09.2006, 14:22
Wohnort: W.-Eschenbach

Beitrag von von der Aue » 13.09.2007, 21:42

@Herrn Billet,

danke für Ihre Antwort wenn ich mir ein Wappen erstellen lasse dann möchte ich auch mich mit dem Wappen in seiner einmaligkeit auch darstellen und nicht mit einem geklauten und farblich veränderten Wappen brüsten .

Solche Wappen bekommt man von diesen Herrschaften,warum sollte es in einem Forum möglich sein unsere Mitmenschen zu warnen und aufzuklären was Sache ist.

Verschiedene Fernsehsender hatten in letzter Zeit des öfteren darüber berichtet.

Ich wäre beinahe in Nürnberg ein Opfer jener Herrschaften geworden.
Mir zeigte man damals mein Angebliches Familienwappen war auch erfreut und stolz das es so Wappen gibt,aber ich zögrte erstmal.

Im laufe des Vormittags traf ich einen Bekannten der hatte sich genau das Gleiche Wappen gekauft nur farblich abgeändert.

Ich war zunächst stinke sauer,aber dann wurde mir klar wie das abläufft
und war froh das ich zögerte.

Seit ich dieses Forum kenne ist mir klar ein Wappen kann man nicht von der Stange kaufen . :D

Grüße Johann

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Kaum jemand liest das Kleingedruckte...

Beitrag von Claus J.Billet » 14.02.2008, 12:18

Aus gegebenem Anlass darf ich nochmals auf die von der Firma
http://www.diplomixx.com/wappenindex/
gegebene Seite:
http://www.diplomixx.com/disclaimer.htm
hinweisen, in der jegliche Verantwortung auf den Auftraggeber, bzw. Wappenstifter, übergeht.
Mit anderen Worten:
Ist es so zu Verstehen, daß die bei dieser Firma erstellten "Wappen" ohne jegliche Gewährleistung für die Einhaltung heraldischer Regeln und Genauigkeit sind . :?: :shock:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Logenbruder

Beitrag von Logenbruder » 05.03.2008, 19:23

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und beschäftige mich seit Jahren mit Familienforschung und natürlichweise am Rande mit Heraldik. Einige einschlägige Fachbücher ergänzen meine Sammlung. Ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich Kontakt mit der Fa Ebel (diplomixx) hatte. Manche Werke auf deren Homepage erschienen mir schon etwas "schräg".Andere wieder nicht. Ich habe aber auch eingetragene Zeichnungen in der Hessischen Wappenrolle gesehen, die ich nicht besonders gelungen fand.

Ich hatte der Fa Ebel meine Vorstellungen von einem Wappen übermittelt und um Rückmeldung gebeten, wie diese umzusetzen seien. Anwort: Ich möchte bitte bestellen, dann Geld überweisen, danach würden mir zwei Entwürfe vorgelegt. Diese Vorgehensweise bin ich als Kaufmann nicht gewohnt und deshalb habe ich mal gegoogelt und diese Beiträge gefunden. Vielleicht macht mich mal jemand schlau, was an den "Machwerken" so grottenfalsch ist. O.K. 75 Euro für die blanke Zeichnung ist nicht sonderlich viel. Am PC mit dem entsprechenden Programm kann das schnell gehen.

Dann interessiert mich natürlich, wo bekomme ich seriöse Adressen für einen Auftrag? Danke für Ihre Rückmeldungen. L.

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Beitrag von Tekker » 05.03.2008, 19:53

Von telefonischen Anfragen bei dieser Firma werde ich sicherlich absehen:
SERVICE & BERATUNG

Telefon: 0900 - ******

* 1,99 Eur/Min. aus dem Festnetz; abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
:? :twisted:
Forum der Familie Greve
Jeder sollte ein Wappen haben! Bild

Logenbruder

Beitrag von Logenbruder » 05.03.2008, 20:03

Sorry, ich hatte vergessen zu berichten, dass ich den preiswerteren email-Kontakt vorgezogen habe. LG L.

Antworten