Heraldische Gemeinschaft Westfalen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 20.02.2005, 10:29

@ Herr Kniephoff :lol:Ihre Frage war durchaus verständlich. :)Da ich mich aber nicht in der Lage sehe Ihnen hier erschöpfend Auskunft zu geben, hatte ich darum den Hinweis gegeben, sich doch bitte an den Verein selbst zu wenden. :oops:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 20.02.2005, 10:33

Hallo,um festzustellen, ob in der betreffenden Uni-bibliothek ein bestimmter Band der Wappenrolle vorliegt; einfach auf die Seite der Bibliothek gehen, dort gibt es ein Verzeichnis "im Bestand suchen" und schon weis man ob des Buch da ist. Ich habe das in Dresden in der SLUB (Sächs. Landes Uni. Biblio.) gemacht, geht toll, mit Standort des Buches (wo in welchem Regal) und Digi-Fotokopieren darf man, wenn man lieb :lol: fragt, auch 8). Das erspart das abschreiben und man hat eine Farbkopie. :P
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Gast

Beitrag von Gast » 20.02.2005, 11:18

Falls die Frage nach Depotstellen der HGW in diesem Forum deplaziert war, möchte ich mich entschuldigen. Da kein mitlesenes Mitglied der HGW willens war die Frage zu beantworten, werde ich mich natürlich direkt an die HGW wenden. Hintergrund meiner Frage war nur die Überlegung, das nur eine ausreichende Publizierung auch garantiert, das die Wappenrolle für uns folgende Generationen verfügbar und einsehbar ist, und da wollte ich halt mal nachfragen.

Benutzeravatar
kniephoff
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 09.01.2005, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von kniephoff » 20.02.2005, 11:23

Hallo@ jörg berndt of Kerryso schlau war ich auch schon, aber entweder ich kenne mich nicht aus per compi oder da wo ich suche exestiert es nicht? (siehe Uni -münchen)sogar im Bistum augsburg habe ich schon gesucht , Fehlanzeige , bleibt also nur der gang zum Telefon und ich schätze das die auflage so geriing ist das man das Ausland Bayern nicht berücksüchtigt aber alles was über der Donau liegt is Halt Preußen :roll: :D :? 8)
Mit freundlichen Grüßen
Peter

Gast

Beitrag von Gast » 20.02.2005, 12:08

Ja, so geht´s uns Schwaben auch. :( Alles was nördlich/östlich des Weiß-Wurst-Äquator (Main-Donau-Kanal) liegt..... :wink:mfgTh.Mast

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Waas » 21.02.2005, 05:11

Sorry, daß ich erst selbst so spät anworten kann, aber ich war das Wochenende nicht da.Die Pflichtexemplare liegen z.B. bei den Pflichtauslagestellen nach Bundes- und Landespressegesetz aus.
Zuletzt geändert von M. Waas am 21.02.2005, 05:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: HGW

Beitrag von M. Waas » 21.02.2005, 05:41

Michael BERNHARD hat geschrieben:Hallo, insb. @ Claus J. Billet,sorry... :? ich wollte mit meiner oben gestellten Frage das Forum nicht zum Großhändler umfunktionieren... auch ist mir der Hinweis nicht ganz verständlich... :roll:Ich wollte nur wissen, wieviele Wappen bei der HGW registriert sind...Interessant wäre auch zu wissen, wieviele Wappenrollen es inzwischen in Deutschland gibt... :?: :?: :?:
Es gibt eine Menge Wappenrollen in Deutschland. Die genaue Anzahl weiß wohl keiner so richtig, da viele nur regional in Erscheinung treten. Allein hier in NRW gibt es so 3 Stück.Meines Wissens gibt es bundesweit nur 3 oder 4, die überhaupt Bücher herausgeben.

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 22.02.2005, 18:24

Ich habe nochmal in der SLUB nachgesehen, dort liegen 12 Wappenrollen zur Ausleihe/ Ansicht, sogar eine öster.-ungarische von 1890. Nach der HGW hatte ich nicht gesucht. :oops: Auch die Bücher des Münchner Herold habe ich nicht gesehen. Bin auch nicht in die Tiefe gegangen. Haubtsache Dt. Wappenrolle und Siebmacher sind da. :D
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 22.02.2005, 18:31

Habe nochmal nachgesehen; selbst der Kenfenheuer liegt aus :D , nach der HGW habe ich wieder nicht gesehen :oops:
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4536
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 22.02.2005, 19:20

Nun - so wie ich die Philosophie der HGW verstehe (und die sagt sie ja auf ihrer Homepage nun sehr deutlich.... :mrgreen: ) Sie versteht sich eben vorrangig als eine Online-wappenrolle.Die Schriftlichen Exemplare dienen in erster Linie als druckschriftliche "krisensichere" Veröffentlichungsexemplare an (verständlicherweise) wenigen Auslegestellen.Die Auswahl der Auslegestellen ist teilweise gesetzlich geregelt, je nach Bundesland gibt es die sogenannten "Pflichtexemplargesetze", die die maßgeblichen Deponierungsstellen regeln. Darauf sprach Herr Waas in seinem gestrigen Posting an.Ich gehe davon aus, daß die Ressourcen der HGW nicht zulassen, kostenlos jede Unibibliothek oder Stadtbibliothek der Republik zu beschicken. Wie gesagt, diesen letzteren Anspruch gaukelt die HGW auch nicht vor. Ein Blick in die Website genügt.....Ich kann nur aus eigener Anschauung berichten, daß die Online-Wappenrolle den Inhalt der Eintragungen nahezu exakt widerspiegelt. Die einzige zusätzliche Information in der Papierversion ist die Reihenfolge der Eintragung (laufende Nummer) und der Eintragungstag. Vielleicht ist es eine Anregung, diese Daten noch in die Onlinerolle aufzunehmen - wer weiß..... :)Schöne GrüßeJochen Wilke(Nicht Mitglied der HGW)
Zuletzt geändert von Jochen am 22.02.2005, 21:44, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 23.02.2005, 15:44

Jochen,ich hätte schon gedacht, das zB. die SLUB ein Exemblar hat, als Sächsische Landesbibliothek (und Uni-biblio.) :cry: Aber man kann ja im Leben nicht alles haben. :D
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4536
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 23.02.2005, 19:55

Jörg Berndt of Kerry hat geschrieben:Jochen,ich hätte schon gedacht, das zB. die SLUB ein Exemblar hat, als Sächsische Landesbibliothek (und Uni-biblio.) :cry: Aber man kann ja im Leben nicht alles haben. :D
Stimmt, das wär' schon ganz schön schön, wie gesagt - Superdruck .... :D :DIch denke aber, dazu müßte insgesamt das Interesse, ein Wappen anzunehmen, mal wieder etwas steigen (um die angesprochenen Ressourcen etwas zu fluten....)Ich kann aus einer groben Sichtung der "Allgemeinen Deutschen Wappenrolle" behaupten, daß nach 1945 so in den 70'ern und frühen 80'ern ein Maximum der Eintragungen zu verzeichnen war :D (das trifft auf andere Rollen vermutlich auch zu), um dann wieder etwas abzuflauen :cry: - nun, vermutlich eine Frage der Konjunktur.Schöne GrüßeJochen

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 24.02.2005, 21:01

Es ist auch eine Geldfrage, ohne die Preispolitik der Wappenrollen zu kritisieren. Als ich 1991 mein Wappen nach der Wiedervereinigung im "Westen" habe eintragen lassen, war der Preis ein Lacher :lol: im gegensatz zu den Preisen, die einige Rollen (selbst für fertige Wappen, also nur eintragen) verlangen :cry: . Und die Leute haben weniger Geld und da wird abgewogen, was icht wichtiger. Ich hoffe die Zeiten ändern sich wieder. :D
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Waas » 25.02.2005, 08:22

Jörg Berndt of Kerry hat geschrieben:Es ist auch eine Geldfrage, ohne die Preispolitik der Wappenrollen zu kritisieren. Als ich 1991 mein Wappen nach der Wiedervereinigung im "Westen" habe eintragen lassen, war der Preis ein Lacher :lol: im gegensatz zu den Preisen, die einige Rollen (selbst für fertige Wappen, also nur eintragen) verlangen :cry: . Und die Leute haben weniger Geld und da wird abgewogen, was icht wichtiger. Ich hoffe die Zeiten ändern sich wieder. :D
Man sollte das nicht so pauschal sehen. Die Druckkosten sind seit 2001 förmlich explodiert und irgendwie müssen die Preise weitergegeben werden. Sonst ist ein Verein schnell Pleite.Und es sind schon Vereine daran Konkurs gegangen

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 25.02.2005, 16:32

Ich habe ja geschrieben, dass ich verstehe, dass die Vereine auch auf ihre Kosten kommen müssen. Aber wenn die Preise teilweise ins übertriebene gehen, braucht man sich nicht zu wundern, dass die Nachfrage zurückgeht.Und die Bücher der Wappenrollen waren auch früher teuer. Und wenn man dazu weis, dass dann einige günstig in Tschechien drucken lassen, kann der Preisdruck nicht wirklich hoch sein. 8)
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Antworten