Wappen an der Praunheimer Mühle (Frankfurt/Main)

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Harry

Wappen an der Praunheimer Mühle (Frankfurt/Main)

Beitrag von Harry » 15.02.2005, 13:40

Hallo und Guten Tag,Auf der Suche nach Burg Philippseck in Heddernheim bin ich auf eine schöne Internet-Seite mit Frankfurter Burgen gestossen ((LINK: http://www.frank66furt.de/burgen/ffm.htm). Dort steht, daß von der alten Heddernheimer Burg nur noch ein Stein (mit Wappen) übrig geblieben ist (LINK: http://www.frank66furt.de/burgen/f12.jpg).Den abgebildeten Stein - ein Baum steht vor einem dreiteiligen Gatter - habe ich Aufgrund eines freundlichen Hinweises an der Praunheimer Mühle gefunden, ich bin jedoch sicher, daß er nicht vom Philippseck stammt - - wahrscheinlicher stammt er vom "Praunheimer Königshof" (ca. 800 n.Chr) oder eher von der Klettenburg bzw. der Augustenburg in Praunheim, einer Folgeburg der römischen Siedlung Nida.Der Baum und das Gatter lassen auf den Reichsforst Dreieich schließen - kann mir jemand bezüglich der Deutung / Symbolik weiterhelfen ???Auf Hilfe hofft HARRY

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3864
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 23.02.2005, 17:28

Hallo, Harry,in den wenigsten Fällen lassen sich die Symbole auf alten Wappen deuten. Man müßte den Stifter befragen....Alles nachträglich in das Wappen Gedeutete driftet häufig in die Esotherik ab, oder beruht auf Vermutungen.
Heraldische Grüße
Markus

Friedhard Pfeiffer

Wappen an der Praunheimer Mühle

Beitrag von Friedhard Pfeiffer » 25.02.2005, 13:12

Hallo,es könnte sich um das Wappen "Baumgartner" oder "Holthof" oder "Olthof" oder "Holzkamp" handeln. Um näheres sagen zu können, müsste man die Lokalgeschichte oder noch besser die Geschichte des Anwesens, an dem das Wappen angebracht ist, kennen.Mit freundlichen GrüßenFriedhard Pfeiffer

Antworten