verfälschtes Wappen Benetikts XVI.

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

verfälschtes Wappen Benetikts XVI.

Beitrag von Frank J. Reuther » 03.10.2006, 12:31

Mit der Wahl zum Papst hat Joseph Ratzinger expizit auf die Tiara verzichtet und führt eine Mitra im Wappen.
"Der Heilige Vater Benedikt XVI. hat sich entschieden, die Tiara nicht mehr in sein persönliches offizielles Wappen aufzunehmen, sondern sie durch eine einfache Mitra zu ersetzen, die daher nicht wie die Tiara von einer kleinen Kugel und einem Kreuz überragt wird. Die im Wappen dargestellte päpstliche Mitra erinnert an die Symbolik der Tiara. Sie ist silbern und trägt drei goldene Bänder (die drei besagten Gewalten des Weiheamts, der Jurisdiktion und des Lehramts), die vertikal im Zentrum miteinander verbunden sind, um so ihre Einheit in derselben Person aufzuzeigen."
Quelle http://www.vatican.va/holy_father/bened ... vi_ge.html
Bild

Dazu kann man nun stehen wie man will. Es ist die zu respektierende Entscheidung des Papstes.

Ich finde es nun ziemlich unverschämt, wenn Marco Foppoli das Papstwappen nach seinem Gutdünken aufreist und es noch groß auf seine Homepage stellt. http://www.marcofoppoli.com/
Bild

Es kann wohl nicht im Sinne des Wappenstifters sein, wenn Teile des Wappens, die bewusst gewählt worden sind, einfach abgeändert werden. Aber in Italien scheint man das wohl nicht so streng zu sehen.
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4721
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 03.10.2006, 12:48

Aber Foppoli hat trotzdem im kleinen Zeh mehr Talent als der neue päpstliche Heraldiker in der Fingerspitze...
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

MarcStenger
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 06.06.2006, 11:29

Beitrag von MarcStenger » 03.10.2006, 12:54

Sehr geehrter Herr Reuter,

ich muss sagen, der Text ihres Beitrages überrascht mich ein wenig. Ich hatte bisher nicht gewusst, dass sich auf der Vatican-Homepage so deutlich zum Verzicht des Heiligen Vaters auf die Tiara im Wappen geäußert wurde. Vielmehr waren mir schon seit langem anhaltende Diskussionen bekannt, ob es sich in der offiziellen Version des päpstlichen Wappens nicht vielleicht um eine "verunglückt" aufgerissene Tiara handelt. Aber nach dem Auszug der offiziellen Homepage, den sie hier geposted haben, ist die Frage wohl eindeutig beantwortet. Vielen Dank dafür!

Erlauben Sie mir als absoluten Laien der Heraldik bitte die Frage, ob es überhaupt möglich ist, die Tiara aus dem Wappen des Papstes zu entfernen. Ich hatte die kirchliche Heraldik bisher so verstanden, dass die unterschiedlichen Kopfbedeckungen über dem Wappenschild dazu dienen, den Rang des Wappenträgers eindeutig anzuzeigen.

Um wenigstens eine kleine Lanze für Marco Fopolli zu brechen, möchte ich noch kurz anmerken, dass sich auch im Vatikan Darstellungen des Wappens Benedikts XVI. finden, die die Tiara zeigen. Ein bekanntes Beispiel ist das gepflanzte Wappen in den Vatikanischen Gärten:
http://www.guyselvester.50megs.com/images/arms14i2.jpg

Jetzt kann man sagen, dass die Gärtner nach der Wahl des Papstes natürlich nur den Wappenschild neu gepflanzt haben und nicht das gesamte Beet...

Aber auch die offizielle Standarte der Schweizer Garde, die nach der Wahl Benedikts XVI komplett neu angefertigt wurde, zeigt eine Darstellung des päpstlichen Wappens samt Tiara. Hier ein Ausschnitt aus besagter Fahne:
http://www.guyselvester.50megs.com/images/arms14k.jpg

Wenn der Heilige Vater also die Tiara aus seinem Wappen auch offiziell entfernt haben mag, so scheint es mir, als ginge er relativ versöhnlich mit Darstellungen um, die sein Wappen in der "alten" Weise zeigen...

Viele Grüße,

Marc Stenger

MarcStenger
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 06.06.2006, 11:29

Beitrag von MarcStenger » 03.10.2006, 13:00

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch hinzufügen, dass die Fotos der päpslichen Wappen, die ich geposted habe, sich auf der Homepage von Father Guy Selvester aus den USA befinden, die ich Ihrem Besuch empfehlen möchte:

http://www.guyselvester.50megs.com/photo3.html

Viele Grüße,

Marc Stenger

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 03.10.2006, 13:11

Hallo Herr Stenger,

vielen Dank für die vielen Infos. Für mich hat es sich damit auf jeden Fall gelohnt, meinen Ausgangsbeitrag gepostet zu haben.

Damit Jochen zufrieden ist, hier die schönere Version des richtigen Wappens von Fopolli, dank Ihres Hinweises.



Bild
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4721
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 03.10.2006, 13:27

Frank J. Reuther hat geschrieben:
Damit Jochen zufrieden ist, hier die schönere Version des richtigen Wappens von Fopolli, dank Ihres Hinweises.
:D :D Ist er... :D :D

Besten Dank!
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Linus
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 02.12.2005, 08:21

Beitrag von Linus » 03.10.2006, 16:52

MarcStenger hat geschrieben:Der Vollständigkeit halber möchte ich noch hinzufügen, dass die Fotos der päpslichen Wappen, die ich geposted habe, sich auf der Homepage von Father Guy Selvester aus den USA befinden, die ich Ihrem Besuch empfehlen möchte:

http://www.guyselvester.50megs.com/photo3.html

Viele Grüße,

Marc Stenger
Mich interessiert ob das Omophorion (das Pallium) im Blason drin steht, denn andernfalls wären manche auf dieser Seite aufgerissenen Papstwappen "doppelt" falsch....

Darius Stys
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 25.09.2006, 19:36

Beitrag von Darius Stys » 03.10.2006, 17:11

Auch ich habe vom Verzicht des heiligen Vaters auf die Tiara gehört.
Der Wappenschild an sich spielt für die kirchliche Heraldik keine Rolle und dies steht im Gegensatz zur der gemeinen Heraldik. Der Wappenschild stellt nur das private Wappen dar, während sich die Kirchliche Heraldik über und neben dem Schild mit den Rängen von Personen innerhalb der Kirche beschäftigt. Wenn jetzt also der Papst beschließt bei seinem privaten Wappen auf dieses kirchliche Rangzeichen, der ihm zustehenden Tiara zu verzichten, ist das sein gutes Recht.

Herr Reuter:
Ich würde einfach mal empfehlen den italienischen Heraldiker Fopolli anzuschreiben mit Bitte um eine Stellungnahme. Ich könnte mir vorstellen dieser Heraldiker hat einen grösseren Einblick in die kirchliche Heraldik als wir hier im Forum.

Schöne Grüsse

D.Stys

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 03.10.2006, 17:29

Leider kann ich hierzu nicht ausreichend Italienisch. Aber Herr Marco Foppoli hat das päpstliche Wappen ohnehin nicht entworfen, sondern nur gezeichnet, und das sehr schön. Er hat das korrekte Wappen ebenso aufgerissen, wie eines mit der traditionellen Zier und letzteres auf seine HP gestellt. Was mich etwas aufregen würde, wenn ich der Papst wäre. Aber der surft wahrscheinlich nicht so häufig im Internet.

Schöpfer des päpstlichen Wappens ist Andrea Kardinal Cordero Lanza di Montezemolo (* 27. August 1925 in Turin), Erzpriester der Patriarchalbasilika St. Paul vor den Mauern und emeritierter vatikanischer Diplomat. Ihm müsste man wahrscheinlich einen Brief schreiben.
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Benutzeravatar
AndreasWurm
Mitglied
Beiträge: 654
Registriert: 02.06.2005, 08:19

Beitrag von AndreasWurm » 03.10.2006, 17:43

Frank J. Reuther hat geschrieben:Leider kann ich hierzu nicht ausreichend Italienisch.
Hallo Frank,

Ich hatte schon E-Mail Kontakt mit Herrn Foppoli, daher kann ich dir mitteilen, dass er Englisch gut beherrscht.

Mfg Andreas

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 03.10.2006, 17:47

Danke Andreas, ich versuchs mal.
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4721
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 03.10.2006, 17:59

Ich glaube, er kann auch ganz gut deutsch.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6722
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 03.10.2006, 18:00

Hier das Wappen mit Erläuterung:
bitte nach unten scrollen
http://www.vatican.va/holy_father/bened ... vi_ge.html
:lol:

Sorry, habe jetzt erst ferstgestellt, daß Herr Reuther den Link bereits eingetragen hatte :oops:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 03.10.2006, 18:06

schade, dass der offizielle Blason nicht drauf ist und Kardinal Montezuma hat bestimmt keine E-Mail
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

MarcStenger
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 06.06.2006, 11:29

Beitrag von MarcStenger » 03.10.2006, 18:18

Wenn jetzt also der Papst beschließt bei seinem privaten Wappen auf dieses kirchliche Rangzeichen, der ihm zustehenden Tiara zu verzichten, ist das sein gutes Recht.
Der Verzicht auf die Tiara bei seinem Wappen zugunsten der bischöflichen Tiara könnte also als Äußerung der Absicht Papst Benedikts angesehen werden, das Petrusamt wieder stärker als Bischof von Rom zu verstehen. Nach heraldischen Regeln ist dies, wenn ich Sie richtig verstanden habe, wohl legitim.

Wie sieht es aber mit der Aufnahme des Palliums in das Vollwappen aus? Meinem bescheidenen laienhaften Verständnis der Heraldik nach unterliegt in der kirchlichen Heraldik nur der Schild dem Geschmack bzw. der Gestaltung des Stifters? Ist es heraldisch rechtmäßig, Bestandteile außerhalb des Wappenschildes hinzuzufügen?

Viele Grüße,

Marc Stenger

Gesperrt