Siegelring aus Edelstahl ?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Benutzeravatar
grygas
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 28.06.2006, 15:38
Kontaktdaten:

Siegelring aus Edelstahl ?

Beitrag von grygas » 23.09.2006, 06:34

Liebe LeserInnen dieses Forums!

Ich habe eine Frage. Wäre es möglich, einen Siegelring statt aus Gold aus Edelstahl anzufertigen? Die Eigenschaften (Härte) sind doch wesentlich besser wie Gold. Oder habe ich dabei etwas übersehen? Wüsste jemand eine Werkstatt, die so einen Ring herstellen würde?

Danke für die Antworten!
H.Grygas

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3742
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 23.09.2006, 06:48

Edelstahl wird geschmiedet und nicht gegossen wie Gold und Silber.
Sonst wuerde man das Guss-Eisen nennen (es rostet SEHR schnell)
Auch Gold und Silber kann man schmieden/haemmern, aber die Metalle verlieren beim giesen nicht ihren edlen Zustand.

Darin liegt der Unterschied.

Man muss sich einen richtigen Kunst-Schmied suchen der das
so klein schmieden koennte.
Auch Edelstahl faengt nach langer Zeit zu rosten an.

Stahl kann man auch Formstanzen (bin mir nicht sicher ueber den Ausdruck), der Rest muesste dann mit der Maschine bearbeitet werden.

Ich hoffe es hat geholfen.

MfG
Frank Martinoff
Zuletzt geändert von Frank Martinoff am 24.09.2006, 03:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
grygas
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 28.06.2006, 15:38
Kontaktdaten:

Beitrag von grygas » 23.09.2006, 10:42

Danke für die Antwort. Meine Bedenken lagen nur da, dass ein Ring aus Gold mit der Zeit abnutzt. Mein Ehering (585) hat schon nach 10 Jahren Abnutzungserscheinungen. Gibt es härtere Materialien?
H.Grygas

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6656
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 23.09.2006, 12:09

@ grygas

Hierzu sollten Sie sich beim Fachmann (Goldschmied) erkundigen :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4591
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 23.09.2006, 18:46

Hallo Herr Grygas,

meinen neuen goldenen Siegelring (585) trage ich täglich seit mehr als 30 Jahren; Abnutzungserscheinungen liegen so gut wie keine vor. Zuvor trug ich 15 Jahre lang täglich den goldenen Siegelring (585), den mein Großvater mehr als 50 Jahre lang getragen hatte. Hier mußte ich allerdings den Reif des Siegelrings verstärken lassen, da dieser durch den Ehering meines Großvaters gelitten hatte.

Den goldenen Siegelring (585), den mein Urgroßvater etwa 30 Jahre lang täglich getragen hatte, trug mein gefallener Vater täglich 20 Jahre lang, danach trug ihn meine Mutter bis zu ihrem Tode täglich 45 Jahre lang. Nun ist der Reif arg dünn geworden, die Fassung des Steines jedoch ist nach wie vor tadellos.

Nach meinen Erfahrungen leiden goldene Siegelringe vor allem dann, wenn sie beim täglichen Gebrauch ständig mit anderen Ringen in Berührung kommen.

Freundliche Grüße vom Rhein

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Waas » 24.09.2006, 08:38

Platin hat eine Mohshärte von 4-5 gegenüber Gold von 2-3!

Benutzeravatar
Apri
Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: 21.07.2005, 09:58

Beitrag von Apri » 24.09.2006, 12:33

Silberring:
Möglich ist auch ein Ring aus Silber. Da dieses mit Metallen gemischt wird, ist es viel günstiger als Gold. So ein Silber Ring wird aber eher Abnutzungserscheinungen zeigen als ein Goldring.
Stahlring (Siegelring):
Wenn Sie jedoch das Wappen in einen Stein arbeiten lassen können sie bestimmt auch einen Stahlring nehmen.
MfG

D.Stys

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 24.09.2006, 12:45

Auch Goldringe bestehen aus einem Metallgemisch (Legierung).
http://de.wikipedia.org/wiki/Gold#Goldlegierungen
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4559
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 26.09.2006, 19:17

M. Waas hat geschrieben:Platin hat eine Mohshärte von 4-5 gegenüber Gold von 2-3!
Platin ist super.

Abgesehen vom Preis kann es aber nur von wirklich speziellen Spezialfachleuten zufriedenstellend verarbeitet werden (Schmelzpunkt 2045 °C, damit fängt's an....)
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4591
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 26.09.2006, 19:53

Es gibt in der Tat Spezialisten, die Siegelringe aus P l a t i n herstellen, wie dieser Link verdeutlicht: http://www.wgbischoff.de/

MfG

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4559
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 26.09.2006, 20:03

Joachim v. Roy hat geschrieben:Es gibt in der Tat Spezialisten, die Siegelringe aus P l a t i n herstellen, wie dieser Link verdeutlicht: http://www.wgbischoff.de/

MfG
Respekt....
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3864
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 27.09.2006, 06:53

Ich erlaube mir, daran zu erinnern, dass wir hier keine Werbung betreiben wollen. Deshalb bitte ich, auf die Veröffentlichung entsprechender Links zu verzichten, bzw. diese per PN an Interessierte weiterzuleiten.

Vielen Dank!
Heraldische Grüße
Markus

Antworten